Advertisement

Humor — eine Möglichkeit in der Palliativmedizin

  • Inge Patsch

Zusammenfassung

„Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ich möchte einfach nicht dabei sein, wenn es passiert.“ So setzt sichWoody Allen humorvoll mit dem Tod auseinander

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Titze M (1995) Die heilende Kraft des Lachens. MünchenGoogle Scholar
  2. 2.
    Aldinger M (2002) Geschichten für die kleine Erleuchtung. FreiburgGoogle Scholar
  3. 3.
    Nestroy J (1976) Stich-und Schlagworte. Wien MünchenGoogle Scholar
  4. 4.
    Frankl VE (1982) Ärztliche Seelsorge. WienGoogle Scholar
  5. 5.
    Frankl VE (1981) Die Sinnfrage in der Psychotherapie. MünchenGoogle Scholar
  6. 6.
    Bachmann I (1995) Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. In: Bachmann I (Hrsg) Gedichte, ErzÄhlungen, Hörspiel, Essays. Piper, München, S 300Google Scholar
  7. 7.
    Frankl VE (1996) Der leidende Mensch. BernGoogle Scholar
  8. 8.
    Frankl VE (1981) Die Sinnfrage in der Psychotherapie, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2012

Authors and Affiliations

  • Inge Patsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations