Das Konsumentenschutzgesetz 1979: Autonome Regelungen

Part of the Springers Kurzlehrbücher der Rechtswissenschaft book series (SKLR)

Auszug

Da im vorherigen Kapitel 4 bereits die Umsetzungsbestimmungen der EG-Verbraucherschutz- RiLn sowie damit in engem Zusammenhang stehende Bestimmungen des KSchG behandelt wurden, ist in diesem Kapitel nur mehr auf jene — autonomen — Verbraucherschutzregeln des KSchG einzugehen, die noch keine Erwähnung fanden. Dabei wird auswählend vorgegangen. Weniger bedeutsame Bestimmungen des KSchG werden nicht erörtert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allmayer-Beck, Schwerpunkt Mediation im Wohn-und Immobilienrecht, immolex 2006, 173Google Scholar
  2. Apathy, Die neuen ABB auf dem Prüfstand, ÖBA 2003, 177Google Scholar
  3. ders, Auswirkungen der Judikatur zu Verbraucherverträgen auf Bankgeschäfte mit Unternehmern, ÖBA 2004, 737Google Scholar
  4. Barth/ Engel, Das Heimaufenthaltsgesetz, ÖJZ 2005, 401Google Scholar
  5. Basedow/ Hopt/ Hein/ Baetge (Hrsg), Die Bündelung gleichgerichteter Interessen im Prozeß. Verbandsklage und Gruppenklage (1999)Google Scholar
  6. Basedow (Hrsg), Private Enforcement of EC Competition Law (2007)Google Scholar
  7. Van den Bergh/ Keske, Private Enforcement of European Competition Law: Quo Vadis? ERCL 2007, 468Google Scholar
  8. Bulst, Schadensersatzansprüche der Marktgegenseite im Kartellrecht (2006)Google Scholar
  9. Bulst, Internationale Zuständigkeit, anwendbares Recht und Schadensberechnung im Kartelldeliktsrecht, EWS 2004, 403Google Scholar
  10. P. Bydlinski, Die „Beraterhaftung“ der Banken im österreichischen Recht, in Häuser/ Hammen/ Hennrichs/ Steinbeck/ Siebel/ Welter (Hrsg), FS Hadding (2004) 759Google Scholar
  11. P. Bydlinski, Die Kreditbürgschaft im Spiegel von aktueller Judikatur und Formularpraxis, 2. Aufl (2003)Google Scholar
  12. P. Bydlinski, Die Sittenwidrigkeit von Haftungsverpflichtungen, ZIK 1995, 135Google Scholar
  13. P. Bydlinski, Wirksamkeit, Reichweite und Beendigung der Bürgenhaftung: Neue Entwicklungen in österreich? Zugleich ein erster Versuch über die Bürgenkündigung, ÖBA 1999, 93Google Scholar
  14. P. Bydlinski, Interzessionsschutz für Alleinkreditnehmer? Eine Untersuchung zum deutschen und zum österreichischen Recht, in Aderhold/ Grunewald/ Klingberg/ Paefgen (Hrsg), FS Westermann (2008) 125Google Scholar
  15. Eigner, Interzedentenschutz unter besonderer Berücksichtigung der Ehegattenhaftung (2004)Google Scholar
  16. Eigner, Auslegungsfragen zu den §§ 25c, d KSchG, JAP 2000/2001, 214Google Scholar
  17. Eigner, Zur Anwendung der Inhaltskontrolle von Haftungsverträgen und des Mäßigungsrechts nach § 25d KSchG bei Drittpfandbestellung, ÖBA 2003, 909Google Scholar
  18. Eilmansberger, Schadenersatz wegen Verletzung des EU-Wettbewerbsrechts — überlegungen zum Grünbuch der Kommission, in Gruber/Rüffler (Hrsg), Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Europarecht (2007) 115Google Scholar
  19. Endter, Schadensersatz nach Kartellverstoß: eine rechtsvergleichende Untersuchung der Anspruchsgrundlagen im europäischen, deutschen und englischen Recht (2007)Google Scholar
  20. I. Faber, Das Mäßigungsrecht gemäß § 25d KSchG. Zur Teilnichtigkeit von Sicherungsgeschäften, ÖBA 2004, 527Google Scholar
  21. Ganner, Spezielle Fragen des Heimvertragsrechts, FamZ 2006, 16Google Scholar
  22. G. Graf, Interessenkonflikt und Aufklärungspflicht des Kreditgebers, ecolex 1994, 744Google Scholar
  23. G. Graf, Verbesserter Schutz vor riskanten Bürgschaften, ÖBA 1995, 776Google Scholar
  24. M. Gruber, Finanzierte Vermögensanlage: Aufklärungspflicht der Bank?, eclolex 1994, 81Google Scholar
  25. Gumpoltsberger, Auskunftsbegehren nach dem VBKG, ecolex 2007, 71Google Scholar
  26. S. Haas, Zur Aufklärungspflicht des Interzedenten über die wirtschaftliche Lage des Hauptschuldners nach § 25c KSchG, JBl 2002, 538Google Scholar
  27. Haberl, Online-und andere ADR-Verfahren bei grenzüberschreitenden Verbraucherverträgen, RdW 2004/351Google Scholar
  28. Harrer, Aktuelle Entwicklungen im Recht der Kreditsicherheiten, in G. Graf/ M. Gruber (Hrsg), Aktuelle Probleme des Kreditvertragsrechts (2004) 101Google Scholar
  29. Iro, Die Höhe des Werklohnanspruchs bei Unterschreitung eines garantierten Kostenvoranschlages, RdW 1995, 291Google Scholar
  30. Jaeger, Zur Zulässigkeit einer Harmonisierung der Zivilrechtsdurchsetzung des Wettbewerbsrechts, JBl 2007, 349Google Scholar
  31. Jelinek, Die „Verbandsklage“ (§§ 28-30 KSchG), in Krejci (Hrsg), Handbuch zum Konsumentenschutzrecht (1981) 785Google Scholar
  32. Joeinig, Alternative Streitbeilegungsmöglichkeiten für Verbraucher in österreich, Zak 2006, 366Google Scholar
  33. Joeinig, Zentralprobleme des Wuchers in Tatbestand und Rechtsfolge, ÖJZ 2003, 1Google Scholar
  34. Kalss/ Lurger, Zu einer Systematik der Rücktrittsrechte insbesondere im Verbraucherrecht, JBl 1998, 89, 153, 165, 219Google Scholar
  35. Kalss/ Lurger, Rücktrittsrechte (2001)Google Scholar
  36. M. M. Karollus, Schadenersatz wegen EG-Kartellverstoßes auch für Verbraucher, ecolex 2006, 797Google Scholar
  37. Kathrein, Heimverträge, in Fischer-Czermak/ Kletečka/M. Schauer/Zankl (Hrsg), FS Rudolf Welser (2004) 425Google Scholar
  38. Klauser, Sammelklage“ und Prozessfinanzierung gegen Erfolgsbeteiligung am Prüfstand, ecolex 2002, 805Google Scholar
  39. Klauser, Von der „Sammelklage nach österreichischem Recht“ zur echten Gruppenklage, ecolex 2005, 744Google Scholar
  40. Klauser, Modernes Gruppenverfahren kann allen Seiten nützen, AnwBl 2006, 267Google Scholar
  41. Klauser/ Maderbacher, Neues zur „Sammelklage“, ecolex 2004, 168Google Scholar
  42. Kloiber/ Reiter/ Haller, Ein Überblick über den Ministerialentwurf einer Zivilverfahrens-Novelle 2007, Zak 2007, 183Google Scholar
  43. Knöbl, Prozessfinanzierung: Quo vadis quota litis? ecolex 2005, 436Google Scholar
  44. Knötzl, Sammelklage — Unsere ZPO am Prüfstand? AnwBl 2006, 82Google Scholar
  45. Kodek, Zivilprozessuale Probleme bei Großverfahren, ecolex 2005, 31Google Scholar
  46. Kodek, Möglichkeiten der Prozessleitung in Masseverfahren, RZ 2005, 34Google Scholar
  47. Kodek, Massenverfahren — Reformbedarf für die ZPO, AnwBl 2006, 72Google Scholar
  48. Kodek, Die Gruppenklage nach der ZVN 2007, RdW 2007, 711Google Scholar
  49. Köhler, Konkurrentenklage gegen die Verwendung unwirksamer Allgemeiner Geschäftsbedingungen? NJW 2008, 177Google Scholar
  50. Kolba, „Wir werden einen Richter brauchen“ — Die Funktion von Muster-, Sammel-und Verbandsklagen im Verbraucherschutz, in Reiffenstein (Hrsg), Konsumentenpolitik im Spannungsfeld von Liberalisierung und sozialer Verantwortung: Festschrift für Gottfried Mayer (2004) 85Google Scholar
  51. Kosesnik-Wehrle, Verbraucherschutzbestimmungen im Wertpapieraufsichtsgesetz, ZFR 2007, 184Google Scholar
  52. Krejci, Konsumentenschutz und Bankgeschäfte, in G. Mayer (Hrsg), Kosumentenpolitisches Jahrbuch 1996-1997 (1998) 139Google Scholar
  53. Krejci Krejci, Pacta sunt incerta. Zur relativen Verbindlichkeit von Verbrauchergeschäften, in FS Jelinek (2002) 143Google Scholar
  54. Kühnberg, Die konsumentenschützende Verbandsklage. Eine Gegenüberstellung der österreichischen und französischen Rechtslage, ZfRV 2005, 106Google Scholar
  55. Kühnberg, Das Abmahnverfahren im KSchG, ecolex 2004, 359Google Scholar
  56. Kühnberg, Die konsumentenrechtliche Verbandsklage (2006)Google Scholar
  57. Kolba/ Kosesnik-Wehrle, Die Verbandsklage gegen gesetz-und sittenwidrige AGB, in Mayer (Hrsg), Konsumentenpolitisches Jahrbuch 1992–1993 (1994) 259Google Scholar
  58. Langer, Urteilsveröffentlichung bei der Verbandsklage nach dem KSchG, ecolex 2004, 20Google Scholar
  59. Leitner, Wissenserklärung im Verbandsprozess, JBl 2007, 247Google Scholar
  60. Lurger, öffentliche Verbraucherwarnung und individueller Verbraucherauskunftsanspruch nach österreichischem Recht, VuR 2007, 415Google Scholar
  61. Mayrhofer, Überlange rechtsgeschäftliche Bindungen des Verbrauchers, in Fischer-Czermak/ Kletečka/M. Schauer/Zankl (Hrsg), FS Rudolf Welser (2004) 695Google Scholar
  62. Micklitz/ Rott/ Docekal/ Kolba, Verbraucherschutz durch Unterlassungsklagen (2007)Google Scholar
  63. Micklitz/ Stadler, Das Verbandsklagerecht in der Informations-und Dienstleistungsgesellschaft (2005)Google Scholar
  64. Micklitz, Unterlassungsklage — Gewinnabschöpfung — Gruppenklage im Lauterkeitsrecht, in Krejci/ Keßler/ Augenhofer (Hrsg), Lauterkeitsrecht im Umbruch (2005) 125Google Scholar
  65. Möllers/ Heinemann, The Enforcement of Competition Law in Europe (2008)Google Scholar
  66. Th. Rabl, Sittenwidrige Bürgschaften vermögensschwacher Angehöriger, ecolex 1998, 8Google Scholar
  67. Th. Rabl, Sittenwidrigkeitskontrolle von Angehörigenbürgschaften: Checklist, ecolex 1998, 30Google Scholar
  68. Rechberger, Importware Class Action? in Bernat/ Böhler/ Weilinger (Hrsg), Zum Recht der Wirtschaft: Festschrift für Heinz Krejci zum 60. Geburtstag (2001) 1832Google Scholar
  69. Rechberger, Verbandsklage, Musterprozesse und „Sammelklagen“. Möglichkeiten kollektiven Rechtsschutzes im österreichischen Recht, in Fischer-Czermak/ Kletečka/M. Schauer/Zankl (Hrsg), FS Rudolf Welser (2004) 871Google Scholar
  70. Rehbein, Bürgschaften mittelloser Angehöriger, ÖBA 1996, 25Google Scholar
  71. Riss, Die Reichweite des Unterlassungsanspruchs im Verbandsklageverfahren nach § 28 KSchG, RdW 2007, 395Google Scholar
  72. N. Reich, The Courage Doctrine: encouraging or discouraging compensation for antitrust injuries? Common Market Law Review 42 (2005) 35Google Scholar
  73. Rittler, Behindertenheime und MRG, wobl 2006, 194Google Scholar
  74. Rosifka, Rechtswidrige Vertragsbestimmungen in Formularmietverträgen, ecolex 2007, 233Google Scholar
  75. M. Roth, Das neue europäische Bagatellverfahren, ecolex 2007, 812Google Scholar
  76. M. Roth/Hauser, Das neue Europäische Mahnverfahren, ecolex 2007, 568Google Scholar
  77. Scheuba, „Sammelklage“ — Einklang mit der ZPO erbeten, ecolex 2005, 747Google Scholar
  78. Scheuba, „Sammelklage“ — Inhaltliche Anforderungen, AnwBl 2006, 64Google Scholar
  79. Schilcher, Allgemeine Bestimmungen über Verbrauchergeschäfte, in Krejci (Hrsg), Handbuch zum Konsumentenschutzgesetz (1981) 409Google Scholar
  80. Schimanko, Die Aktivlegitimation von Vereinigungen nach § 14 UWG in der Rechtsprechung des OGH, RdW 2005, 603Google Scholar
  81. K. Schmidt, Wirtschaftsrecht: Nagelprobe des Zivilrechts — Das Kartellrecht als Beispiel, AcP 206 (2006) 169Google Scholar
  82. K. Schmidt, Gesetzliches Kartell-Zivilprozessrecht. Der mühsame Weg der §§ 87 ff. GWB aus einem Kartell-Prozessrecht von Gestern zum „Private Enforcement“ für Heute und Morgen, ZWeR 2007, 394Google Scholar
  83. Schoditsch, Überrum-pelung beim Telefax? Zur teleologischen Reduktion des § 3 KSchG, ÖJZ 2006/2Google Scholar
  84. Stockenhuber/ Wittmann, „Private enforcement“ jetzt auch in der österreichischen Kartellrechtspraxis? wobl 2007, 330Google Scholar
  85. Sujecki, Das Europäische Mahnverfahren, NJW 2007, 1622Google Scholar
  86. Thoß, BGH zur Angehörigenbürgschaft — Neues für österreich? ÖBA 2003, 793Google Scholar
  87. Thunhart, Informations-und Warnpflichten beim Konsumentenkredit in österreich und den USA, ÖBA 2001, 843Google Scholar
  88. Thyri, Wieviel „Private Enforcement“ braucht die Kartellrechtsdurchsetzung? ecolex 2006, 800Google Scholar
  89. Thyri, Kartellrechtsvollzug in österreich (2007)Google Scholar
  90. Tschütscher/ Weber, Die Verordnung zur Einführung eines Europäischen Mahnverfahrens, ÖJZ 2007/27Google Scholar
  91. Tunkel, Massenverfahren. Institute der ZPO, Musterverfahren und Sammelklage, JAP 2006/2007/7Google Scholar
  92. Wessely, Private Enforcement im Interesse von Verbrauchern — Verfahrensrechtliche Fragen, MR 2006, 404Google Scholar
  93. Wilhelm, Quota litis quo vadis? ecolex 2007, 489Google Scholar
  94. Zierl, Zur Anwendung des Heimvertragsgesetzes auf Behinderteneinrichtungen — Unterkunft, Betreuung und Pflege, FamZ 2007, 11.Google Scholar

Kommentare zum KSchG

  1. Krejci in Rummel (Hrsg), ABGB, Bd II/4, 3. Aufl (2002)Google Scholar
  2. Kosesnik-Wehrle/ Lehofer/ Mayer/ Langer, KSchG, 2. Aufl (2004)Google Scholar
  3. Apathy in Schwimann (Hrsg), ABGB Praxiskommentar, Bd V (KSchG), 3. Aufl (2006)Google Scholar
  4. Kathrein in Koziol/ P. Bydlinski/ Bollenberger (Hrsg), ABGB-Kommentar, 2. Aufl (2007); Fenyves/Kerschner/Vonkilch (Hrsg), ABGB/Klang-Kommentar — KSchG, 3. Aufl (2006).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2008

Personalised recommendations