Advertisement

Bedeutung des Wettbewerbsrechts

Part of the Springers Kurzlehrbücher der Rechtswissenschaft book series (SKLR)

Auszug

Die Knappheit der Ressourcen auf der einen Seite und die „unbegrenztenBedürfnisse der Menschen auf der anderen Seite müssen miteinander in Übereinstimmung gebracht werden. In einer Marktwirtschaft besorgt diese Aufgabe der Wettbewerb.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arndt, Europarecht5 (2001)Google Scholar
  2. Borchardt, Die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union2 (2002)Google Scholar
  3. Böhm, Freiheit und Ordnung in der Marktwirtschaft (1980)Google Scholar
  4. Conrad, Die Notwendigkeit, die Möglichkeiten und die Grenzen einer internationalen Wettbewerbsordnung. Reformansätze vor dem Hintergrund derzeitiger außenwirtschaftlicher Problemfelder und der Doha-Welthandelsrunde (2005)Google Scholar
  5. Drexl, Wettbewerbsverfassung, in von Bogdandy (Hrsg), Europäisches Verfassungsrecht. Theoretische und dogmatische Grundzüge (2003) 747Google Scholar
  6. Eilmansberger, Art 81 EGV, in Streinz (Hrsg), EUV/EGV. Vertrag über die Europäische Union und Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft (2003) 908Google Scholar
  7. Eucken, Nationalökonomie wozu?5 (2005)Google Scholar
  8. Fritsch/ Wein/ Ewers, Marktversagen und Wirtschaftspolitik5 (2003)Google Scholar
  9. Hakenberg, Grundzüge des Europäischen Wirtschaftsrechts (1994)Google Scholar
  10. Hatje, Wirtschaftsverfassung, in von Bogdandy (Hrsg), Europäisches Verfassungsrecht (2003) 683Google Scholar
  11. Kahl, Der öffentliche Personennahverkehr auf dem Weg zum Wettbewerb (2005)Google Scholar
  12. Knieps, Wettbewerbsökonomie. Regulierungstheorie, Industrieökonomie, Wettbewerbspolitik2 (2005)Google Scholar
  13. Schliesky, Öffentliches Wirtschaftsrecht (2000)Google Scholar
  14. ders, Öffentliches Wettbewerbsrecht. Verhaltensrechtliche Determinanten von wirtschaftsbezogenem Staatshandeln (1997)Google Scholar
  15. Streinz (Hrsg), EUV/EGV. Vertrag über die Europäische Union und Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft (2003)Google Scholar
  16. von Bogdandy (Hrsg), Europäisches Verfassungsrecht. Theoretische und dogmatische Grundzüge (2003)Google Scholar
  17. Wimmer/ Arnold, Wirtschaftsrecht in Österreich und seine europarechtliche Integration2 (1998).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2007

Personalised recommendations