Advertisement

Die Zukunft

  • Gerrit L. Verschuur

Zusammenfassung

Im Jahre 1985 begannen die Arbeiten für das 80 Millionen Dollar teure Projekt eines Very Long Baseline Array, das einmal ein riesiges Radioteleskop mit extremer Winkelauflösung simulieren soll. Das Projekt wird vom National Radio Astronomy Observatory verantwortlich betreut und durch die National Science Foundation finanziert. Die Fertigstellung der insgesamt 10 automatisch betriebenen Antennen von je 25 Meter Durchmesser ist für 1992 vorgesehen; ihre Standorte reichen von Hawaii im Südwesten bis St. Croix im Nordosten der Vereinigten Staaten und wurden so ausgewählt, daß sie zusammen eine optimale Bildqualität liefern. Jedes Teleskop wird über Telefonleitungen vom Kontrollzentrum nahe Socorro/ New Mexico gesteuert, während die Daten in extrem dichter Form auf Magnetbändern gespeichert werden (1 Quadratzentimeter kann 1,5 Mbit aufnehmen). Die Datenverarbeitung in einem Zentralcomputer mit einer Rechenkapazität von 1012 Multiplikationen pro Sekunde wird die Apertursynthese einer riesigen Antenne von 8000 Kilometer Durchmesser ermöglichen, dem dann größten «Radioteleskop» der Erde. Das VLBA wird Radiobilder mit einer Winkelauflösung von 0,2 Tausendstel Bogensekunden liefern (die meisten Radiobilder in diesem Buch haben ein Auflösungsvermögen von etwa 1 Bogensekunde).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1988

Authors and Affiliations

  • Gerrit L. Verschuur

There are no affiliations available

Personalised recommendations