Advertisement

Die galaktischen «Superstars»

  • Gerrit L. Verschuur

Zusammenfassung

Inzwischen haben wir eine weite Reise durch das unsichtbare Universum zurückgelegt, von den entfernten Quasaren und Radiogalaxien über das galaktische Zentrum und den interstellaren Raum bis hin zu unserem Sonnensystem. Dabei fanden wir einige bemerkenswerte, weitverbreitete Phänomene. So gibt es zum Beispiel an vielen Stellen im Kosmos zahlreiche Erscheinungsformen energiereicher, explosiver Prozesse, die in aller Regel mit sehr kompakten Objekten, wie etwa Schwarzen Löchern, in Verbindung gebracht werden. Diese Quellen schleudern zum Teil gewaltige Materiejets aus, in denen große Mengen an Radioenergie freigesetzt werden. Doch wie steht es um die vielleicht 250 Milliarden Sterne innerhalb unserer Galaxis, jene Objekte also, die uns vom Erdboden aus als ziemlich normale Himmelskörper erscheinen? Bei genauerem Hinsehen findet man auch hier überraschende Exoten, zu denen zum Beispiel das Objekt SS 433 gehört: Es galt ursprünglich als ein harmloser, kleiner Stern unter vielen anderen im Sternbild Aquila, doch ist es wahrscheinlich das bizarrste Objekt innerhalb der Galaxis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1988

Authors and Affiliations

  • Gerrit L. Verschuur

There are no affiliations available

Personalised recommendations