Advertisement

Human Capital Management

  • Peter Friederichs
  • Monika Labes
Chapter

Zusammenfassung

Dieses einführende Kapitel geht zunächst auf den Begriff Human Capital und dessen unterschiedliche Begriffsschattierungen ein. In einem kurzen Problemaufriss wird die Bedeutung eines Human Capital Managements für die Wettbewerbsfähigkeit und die Wertschöpfung von Unternehmen hervorgehoben. Neben verschiedenen Ansätzen des Human Capital Managements wird im letzten Teil ausführlicher das vom Human Capital Club e. V. entwickelte Modell vorgestellt, das die Bedeutung einer in die Unternehmensstrategie integrierten und nachhaltigen Personalpolitik in den Vordergrund stellt. Das Modell sieht die Mitarbeiter des Unternehmens als eine wichtige Säule des Human Capitals. Ebenso werden die Prozesse und Strukturen, mit Hilfe derer Human Capital gefördert und gesteigert werden kann, direkt in die Betrachtung und die Operationalisierung des Human Capital Managements einbezogen.

Schlüsselwörter

Mitarbeiter Prozesse Systeme Wertsteigerung Bewertung Operationalisierung Nachhaltigkeit 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, Gary S. (1964): Human capital: a theoretical and empirical analysis with special reference to education. New York.Google Scholar
  2. Becker, Gary S. (1993): Nobel lecture: the economic way of looking at behaviour. In: Journal of Political Economy, 101.Google Scholar
  3. Bontis, Nick (1996): There’s a price on your head: managing intellectual capital strategically. In: Business Quarterly, Summer.Google Scholar
  4. Dürndorfer, Martina, und Friederichs, Peter (Hg), (2004): Human Capital Leadership, Hamburg.Google Scholar
  5. Edvinsson, Leif (2000): Aktivposten Wissenskapital: Unsichtbare Werte bilanzierbar machen. Wiesbaden.Google Scholar
  6. Fitz-enz, Jac (2000): The ROI of human capital — measuring the economic value of employee performance. New York.Google Scholar
  7. Flamholtz, Eric (1974): Human Resource Accounting. A review of Theory and Research. In: The Journal of Management Studies Nr.11.Google Scholar
  8. Kaplan, Robert und Norton, David (1996): The Balanced Scorecard.Google Scholar
  9. Knoche, Meinhard (2004): Kapital oder Ballast? Personalpolitik in wirtschaftlichen Schwächephasen. Ifo Schnelldienst 16/2004.Google Scholar
  10. Psacharopolous, George (1987): Earnings functions. In: George Psacharopolous (Hg.): Economics of education: research and studies. Oxford.Google Scholar
  11. Schmidt, Herbert (1982): Humanvermögensrechnung. Berlin.Google Scholar
  12. Scholz, Christian et al. (Hg) (2004): Human Capital Management. Wege aus der Unverbindlichkeit. München.Google Scholar
  13. Schultz, Theodore W. (1961): Investment in human capital. In: American Economic Review, 51(1).Google Scholar
  14. Stewart, Thomas A. (1997): Intellectual Capital. New York.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2006

Authors and Affiliations

  • Peter Friederichs
    • 1
  • Monika Labes
    • 2
  1. 1.Geschäftsführender GesellschafterCelidon Consulting GmbHKirchheim b. München
  2. 2.Lehrstuhl für PsychologieTechnische Universität MünchenMünchen

Personalised recommendations