Advertisement

Immobilien-Benchmarking im Kontext Kostensenkung — Praxisbeispiele

Chapter
  • 1.6k Downloads

Auszug

Im Folgenden werden die wesentlichen Anbieter von Immobilien-Benchmarking im deutschsprachigen Raum, deren Untersuchungsschwerpunkte bzw. durchgeführte Beispielprojekte und die wesentlichen Ergebnisse dargestellt. Die Anzahl der bedeutenden Anbieter ist deshalb überschaubar, weil die Konzeption, Implementierung und der Betrieb eines EDV-gestützten Immobilien-Benchmarking umfangreiches Methoden- und Immobilien-Know-how und nicht unerhebliche Anfangsinvestitionen erfordern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 221.
    Vgl. Intemetpräsenz der Atisreal Deutschland: www.atisreal.de, Stand: 06.01.2006Google Scholar
  2. 222.
    Vgl. Key-Report Office 2005, Atisreal Property Management, Düsseldorf, September 2005Google Scholar
  3. 223.
    In Anlehnung an: Key Report Office 2005, S. 12, Atisreal Property Management, Düsseldorf, September 2005Google Scholar
  4. 224.
    www.creis.de/unternehmen.htm, Stand: 04.01.2006Google Scholar
  5. 225.
    CREIS® Benchmarking-Leitfaden 2005, www.creis.netGoogle Scholar
  6. 226.
    Vgl. Benchmarking-Leitfaden 2005, Unternehmensbroschüre, CREIS® Real Estate Solutions, München, 2005Google Scholar
  7. 228.
    Vgl. Internetpräsenzen der Untemehmen iSCORE® und WohnCom®: www.iscore.debzw. www.wohncom.de, Stand: 06.01.2006Google Scholar
  8. 229.
    Betriebskosten-Benchmarking, Unternehmensbroschüre, iSCORE®/ WohnCom®, Berlin, 11.05.2004Google Scholar
  9. 230.
    www.wohncom.de/bench, Stand: 06.01.2006Google Scholar
  10. 231.
    Betriebskosten-Benchmarking, Unternehmensbroschüre, iSCORE®/ WohnCom®, Berlin, 11.05.2004Google Scholar
  11. 233.
    Vgl.: www.geislinger-konvention.deGoogle Scholar
  12. 234.
    Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. (BBU)Google Scholar
  13. 235.
    Landesverband freier Wohnungsunternehmen e.V. (LFW)Google Scholar
  14. 236.
    Immobilien-Benchmarking-Forum, Seite 2, Ausgabe 1/2004, Herausgeber: WohnCom® GmbH, Berlin, März 2004Google Scholar
  15. 237.
    Betriebskosten-Benchmarking, Unternehmensbroschüre, iSCORE®/ WohnCom®, Berlin, 11.05.2004Google Scholar
  16. 238.
    Betriebskosten-Benchmarking für Gewerbeimmobilien, Unternehmensbroschüre, iSCORE®, November 2003Google Scholar
  17. 239.
    Immobilien-Benchmarking-Forum, Seite 1, Ausgabe 1/2004, Herausgeber: WohnCom® GmbH, Berlin, März 2004Google Scholar
  18. 240.
    Vgl. internetpräsenz der WohnCom®: www.wohncom.de, Stand: 06.01.2006Google Scholar
  19. 241.
    Vgl. Internetpräsenz von Jones Lang LaSalle: www.joneslanglasalle.de, Stand: 07.01.2006Google Scholar
  20. 242.
    OSCAR Report 2005Google Scholar
  21. 243.
    Vgl. OSCAR 2005 — Büronebenkostenanalyse, Jones Lang LaSalle, Düsseldorf und Hamburg, September 2005Google Scholar
  22. 244.
    OSCAR: Office Service Charge Analysis ReportGoogle Scholar
  23. 245.
    OSCAR 2005 — Büronebenkostenanalyse, S. 5, Jones Lang LaSalle, Düsseldorf und Hamburg, September 2005Google Scholar
  24. 246.
    OSCAR 2004 — Büronebenkostenanalyse, Report 2004, Jones Lang LaSalle, Düsseldorf und Hamburg, September 2004Google Scholar
  25. 247.
    OSCAR 2005 — Büronebenkostenanalyse, S. 5, Jones Lang LaSalle, Düsseldorf und Hamburg, September 2005Google Scholar
  26. 250.
    Vgl. Nehrhaupt A (2006) Portfolioanalyse. In: Preuß N / Schöne LB Real Estate und Facility Management, Berlin.Google Scholar
  27. 251.
    Vgl. Unternehmensbroschüre „Immobilien-Benchmarking für Sparkassen“, Real I.S. AG, München, 2005Google Scholar
  28. 252.
    „Immobilien-Benchmarking für Kommunen“, Ergebnisbericht 2004, Real I.S. AG, München, November 2004Google Scholar
  29. 253.
    CAFM: Computer Aided Facility ManagementGoogle Scholar
  30. 254.
    Vgl. Internetpräsenz des Institute ATGA: www.atga.com, Stand: 07.01.2006Google Scholar
  31. 255.
    Vgl. Internetpräsenz des Institute ATGA: www.atga.com, Stand: 07.01.2006Google Scholar
  32. 256.
    Vgl. Internetpräsenz des Institute ATGA: www.atga.com, Stand: 07.01.2006Google Scholar
  33. 257.
    IFMA® Deutschland e.V. — Aus der Praxis für die Praxis, Vereinsbroschüre, IFMA Deutschland e.V., 11/2005Google Scholar
  34. 258.
    Rotermund, Uwe, Entwicklung und Optimierung von Bestandsimmobilien durch integriertes Facility Management, Vortrag im Rahmen der ExpoReal, München, 04.10.2004Google Scholar
  35. 259.
    Vgl. Benchmarking Report 2003, S. 11, IFMA® Deutschland, e.V., 2004Google Scholar
  36. 260.
    Vgl. Benchmarking Report 2003, IFMA® Deutschland, e.V., 2004Google Scholar
  37. 261.
    DIN 32736: Gebäudemanagement — Leistungen und Begriffe, Deutsches Institut für Normung e.V., Berlin, 2000Google Scholar
  38. 262.
    GEFMA-Richtlinie 200: Kosten im Facility Management, GEFMA e.V., Bonn, 2004Google Scholar
  39. 263.
    GEFMA-Richtlinie 300: Benchmarking im Facility Management, GEFMA e.V., Bonn, 1996Google Scholar
  40. 264.
    In Anlehnung an: Benchmarking Report 2003, S. 8, IFMA Deutschland e.V., Berlin, 2004Google Scholar
  41. 265.
    Benchmarking Report 2003, S 8, IFMA Deutschland e.V., Berlin, 2004Google Scholar
  42. 266.
    Internetpräsenz des Institute: www.tmb.uni-karlsruhe.de, Stand 07.01.2005Google Scholar
  43. 267.
    Diagnosis Related Groups (Fallpauschalen)Google Scholar
  44. 268.
    www.fink.uni-karlsruhe.deGoogle Scholar
  45. 269.
    Vgl.: Lennerts K; Abel J; Pfründer U (2004) Benchmarking von Sekundärprozessen — Kosten oder Prozessvergleiche, Vortrag, Fortbildungsveranstaltung „Technik im Kran-kenhaus“, HannoverGoogle Scholar
  46. 270.
    KrankenhausbuchführungsverordnungGoogle Scholar
  47. 271.
    Vgl.: Lennerts, Kunibert, FM-Benchmarking im Krankenhaus — Erfahrungsbericht über das Benchmarking von 13 Krankenhäusern, Vortrag, VDI Fachtagung, Düsseldorf, 2005Google Scholar
  48. 272.
    Vgl. ATIS Real Müller „Key Report 2005“; Jones Lang Lasalle „Oscar-Studie 2005“.Google Scholar
  49. 273.
    Hier: Kosten für Reinigung, Beleuchtung/Kraft/Wasser und Heizung.Google Scholar
  50. 277.
    Statistisches Beratungslabor der Ludwig-Maximilians-Universität München (Stablab).Google Scholar
  51. 279.
    Stablab: Statistisches Beratungslabor der Ludwig-Maximilians-Universität, 2001.Google Scholar
  52. 280.
    Zusammenarbeit der Real I.S. AG, München mit Stablab der Ludwig-Maximilians-Universität München.Google Scholar
  53. 281.
    Bei einer geordneten Urliste von 100 Werten (von 1 bis 100) wäre dies der Wert 80.Google Scholar
  54. 282.
    Vgl. Tzeschlock P (2005) Datenbank der DS-Plan, Stuttgart.Google Scholar
  55. 285.
    Je nach Ansatz kann von einer Größenordnung zwischen 40 und 50 Mio. Euro ausgegangen werden.Google Scholar
  56. 286.
    Mehdorn H (2004) 10 Jahre Deutsche Bahn AG — die Bahn macht mobil, S 11, Deutsche Bahn AG, Berlin.Google Scholar
  57. 287.
    In Anlehnung an: Mehdorn H (2004) Bilanz-Pressekonferenz zum Geschäftsjahr 2003, S 6, Berlin.Google Scholar
  58. 288.
    In Anlehnung an die Internetpräsenz der Deutsche Bahn AG: www.db.de, Stand: 05.01.2006.Google Scholar
  59. 289.
    In Anlehnung an die Internetpräsenz der Deutsche Bahn AG: www.db.de, Stand: 05.01.2006Google Scholar
  60. 290.
  61. 291.
    In Anlehnung an die Internetpräsenz der Deutsche Bahn AG: www.db.de, Stand: 05.01.2006.Google Scholar
  62. 292.
  63. 293.
    Stand: Frühjahr 2004Google Scholar
  64. 294.
  65. 295.
    Vgl. Schulte KW / Pierschke B (2000) Facilities Management, S. 245, Rudolf Müller.Google Scholar
  66. 296.
    Ebd., S. 246.Google Scholar
  67. 297.
    Vgl. Schulte KW / Pierschke B (2000) Facilities Management, S. 253 ff, Rudolf MüllerGoogle Scholar
  68. 298.
    Vgl. Ziffer 6.1.Google Scholar
  69. 299.
    Vgl. Horváth & Partners.Google Scholar
  70. 300.
    Vgl. CREIS.Google Scholar
  71. 301.
    Die Noten 2, 4 und 6 werden nicht vergeben.Google Scholar
  72. 302.
    Die BSR (Berliner Stadtreinigungsbetriebe AöR) sind mit ca. 6.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 550 Mio. € eines der größten kommunalen Entsorgungsunternehmen in Deutschland.Google Scholar
  73. 303.
    Erhebungsunterlagen BSR-Benchmarking 2002/ 2003 von Horváth & Partner, 12. September 2002.Google Scholar
  74. 304.
  75. 305.
    Erhebungsleitfaden Horváth & Partner, September 2002Google Scholar
  76. 306.
    Erhebungsleitfaden Horváth & Partner, September 2002Google Scholar
  77. 307.
    Vgl. Neumann & Partner GbR, CREIS Real Estate Solutions.Google Scholar
  78. 308.
    Abschlussdokumentation Projekt BEST, CREIS Real Estate Solutions, Dezember 2004Google Scholar
  79. 309.
  80. 310.
  81. 311.
  82. 312.
    Erfassungsunterlagen Projekt BEST, CREIS Real Estate Solutions, April 2004Google Scholar
  83. 313.
    Abschlussbericht Horváth & Partner, April 2003Google Scholar
  84. 314.
    Abschlussdokumentation Projekt BEST, CREIS Real Estate Solutions, Dezember 2004Google Scholar
  85. 315.
  86. 316.
  87. 317.
  88. 318.
    Fallstudie DB S Immobilien GmbH im Rahmen der Dissertation von Schweiger M (2004) Wertorientierte Steuerungssysteme für das betriebliche Immobilienmanagement.Google Scholar
  89. 319.
  90. 320.
    Abschlussdokumentation Projekt BEST, CREIS Real Estate Solutions, Dezember 2004Google Scholar
  91. 321.
    Vgl. Rinn G (2005) Kommunalkundenberater-Tagung, Bayerische Landesbank, München.Google Scholar
  92. 322.
    Vgl. IFMA Benchmarking Report 2005, OSCAR Studie, ATIS Müller International.Google Scholar
  93. 323.
    Vgl. VDI Norm 3807-Anlage A.Google Scholar
  94. 324.
    Vgl. Tzeschlock P (2005) Datenbank der DS-Plan, Stuttgart.Google Scholar
  95. 326.
    In Anlehnung an Rupp N / Dörflinger A (2005) Kommunale Reorganisation-Praxisbericht. cgmunich, München.Google Scholar
  96. 327.
    Vgl. cgmunich (2005) Leitfaden für kommunales Immobilienmanagement, München.Google Scholar
  97. 328.
    Vgl. cgmunich-Report (2004) Nutzung von CAFM-Software-Systemen, München.Google Scholar
  98. 329.
    Vgl Seebauer Partner (1999) Untersuchung der Liegenschaftsverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, Gutachten, Seite A-29, nicht veröffentlicht.Google Scholar
  99. 330.
    Vgl. Die Kanzler und Kanzlerinnen der Universitäten des Landes Nordrhein-Westfalen, „Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Errichtung eines Sondervermögens „Bau-und Liegenschaftsbetriebes NRW“ und zum Erlass personalvertretungsrechtlicher Regelungen“, nicht veröffentlicht, Düsseldorf, 23.10.2000.Google Scholar
  100. 331.
    Vgl. Deutscher Fachverlag (2002) (Hrsg), „Studien-und Ausbildungsführer 2002: Nachweis über Ausbildung und Studium im Facility-und Gebäudemanagement“, Deutscher Fachverlag, Frankfurt.Google Scholar
  101. 332.
    Vgl. Heffels FW / Muschietti M (1999) Bedarfsorientierte PE-Konzepte für das Facility Management. In: Know how, S 12f.Google Scholar
  102. 333.
    Vgl. Artikel 28 (2) Satz 1 GG — Grundgesetz.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2006

Personalised recommendations