Literatur

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

7 Literatur

  1. Altrogge, G. „Netzplantechnik“, 3. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1996Google Scholar
  2. Backhaus, K., B. Erichson, W. Plinke, R. Weiber „Multivariate Analysemethoden“, 10. Auflage, Springer Verlag, Berlin 2001Google Scholar
  3. Berekoven, L., W. Eckert, P. Ellenrieder „Marktforschung“, 10. Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden 2004Google Scholar
  4. Berkau, C., P. Hirschmann (Hrsg.) „Kostenorientiertes Geschäftsprozess-Management“, Verlag Vahlen, München 1996Google Scholar
  5. Berkau, C., A.-W. Scheer „Informationsunterstützung für prozessorientierte Kostenrechnungssysteme“, in Th. Reichmann (Hrsg.) „Handbuch Kosten-und Erfolgs-Controlling“, S. 254–277, Vahlen Verlag, München 1995Google Scholar
  6. Berndt, R. Hrsg. „Business Reengineering“, Springer Verlag, Berlin 1999Google Scholar
  7. Blickle, T., M. Vonderheiden „ARIS ABC Whitepaper“, IDS Scheer, Saarbrücken, Version 31. 5. 2000Google Scholar
  8. Böhm, R., S. Wenger „Methoden und Techniken in der System-Entwicklung“, vdf Hochschulverlag, ETH Zürich, 3. Auflage, Zürich 1999Google Scholar
  9. Bokranz, R., L. Kasten „Organisations-Management in Dienstleistung und Verwaltung“, 2. Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden 2000Google Scholar
  10. Brockhoff, K. „Forschung und Entwicklung — Planung und Kontrolle“, 5. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1999Google Scholar
  11. Bronner, R. „Planung und Entscheidung“, 3. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1999Google Scholar
  12. Bruhn, M., Ch. Homburg „Handbuch Kundenbindungsmanagement, Grundlagen, Konzepte, Erfahrungen“, 3. Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden 2005Google Scholar
  13. Busacker, R. G., Th. L. Saaty „Endliche Graphen und Netzwerke — Eine Einführung mit Anwendungen“, Oldenbourg Verlag, München 1968Google Scholar
  14. Churchman, C. W., R. L. Ackoff, E. L. Arnoff „Operations Research“, Oldenbourg Verlag, München 1961Google Scholar
  15. Churchman, C. W., A. H. Schainblatt „The Researcher and the Manager: A dialectic of Implementation“, Management Science, 11, Nr. 4, Febr. 1965, S. 69–87CrossRefGoogle Scholar
  16. Davenport, T. „Process Innovation“, Harvard Business Press, Cambridge Mass. 1993Google Scholar
  17. Davis, R. „Business Process Modelling with ARIS“, Springer Verlag, London 2001Google Scholar
  18. Donath, P., M. Moltrecht, J. Picht, Th. Seidel „Prozessorientiertes Management mit SAP R/3“, Hanser Verlag, München 1999Google Scholar
  19. Elmaghraby, S. E. „Activity networks, project planning and control by network models“, Wiley, New York 1977Google Scholar
  20. Elzinga, D. J., Th. R. Gulledge, Ch.-Y. Lee (Edts.) „Business Process Engineering“, Kluwer Academic Publishers, Dordrecht 1999Google Scholar
  21. Eversheim, W. (Hrsg.) „Prozessorientierte Unternehmensorganisation“, Springer Verlag, Berlin 1997Google Scholar
  22. Fandel, G. „Produktion I“, 6. Auflage, Springer Verlag, Berlin 2005Google Scholar
  23. Fantapié Altobelli, C. F., R. Berndt „Prozesskostenrechnung im Rahmen des Reengineering“ in Berndt, R. (Hrsg.) „Business Reengineering“, S. 191–201, Springer Verlag, Berlin 1999Google Scholar
  24. Fishman, G. S. „Monte Carlo“, Springer Verlag, Berlin 1996Google Scholar
  25. Fishman, G. S. „Discrete-Event Simulation“, Springer Verlag, Berlin 2001Google Scholar
  26. Forrester, J. W. „Industrial Dynamics“, 4. Auflage, MIT Press, Cambridge Mass. 1965Google Scholar
  27. Fröhling, O. „Conjoint Costing“ in: Th. Reichmann (Hrsg.) „Handbuch Kosten-und Erfolgs-Controlling“, S. 498–534, Verlag Vahlen, München 1995Google Scholar
  28. Gadatsch, A. „Management von Geschäftsprozessen“, 2. Auflage, Vieweg Verlag, Braunschweig 2002Google Scholar
  29. Gerberich, C. W. „Prozesskostenrechnung, Prozessmanagement und Prozessoptimierung“ in Berndt, R. (Hrsg.) „Business Reengineering“, S. 179–189, Springer Verlag, Berlin 1999Google Scholar
  30. Göbel, Chr., St. Hocke, A. Heinzl „Simulative Flexibilitätsanalyse interorganisatorischer Geschäftsprozesse“, in D. Bartmann (Hrsg.) „Kopplung von Anwendungssystemen“, Shaker Verlag, Aachen 2002, S. 321–347Google Scholar
  31. Günther, H.-O., H. Tempelmeier „Produktion und Logistik“, 6. Auflage, Springer Verlag, Berlin 2005Google Scholar
  32. Gustafsson, A., A. Herrman, F. Huber (Hrsg.) „Conjoint Measurement — Methods and Applications“, Springer Verlag, Berlin 2000Google Scholar
  33. Hammer, M., J. Champy „Business Reengineering“, 4. Auflage, Campus Verlag, Frankfurt 1996Google Scholar
  34. Hagemeyer, J., R. Striemer „Anforderungen an die Erweiterung von Metamodellen für die Geschäftsprozessmodellierung und das Workflow Management“, in Th. Hermann, A.-W. Scheer, H. Weber (Hrsg.) „Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management-Systemen“, Bd. 1, S. 161–180, Physica Verlag, Heidelberg 1998Google Scholar
  35. Hartung, J., B. Elpelt, K.-H. Klösener „Statistik — Lehr-und Handbuch der angewandten Statistik“, 12. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1999Google Scholar
  36. Herrmann, Th., A.-W. Scheer, H. Weber (Hrsg.) „Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management-Systemen“, Bd. 1: „Von der Erhebung zum Sollkonzept“, Physica-Verlag, Heidelberg 1998Google Scholar
  37. Herrmann, Th., A.-W. Scheer, H. Weber (Hrsg.) „Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management-Systemen“, Bd.2: „Von der Sollkonzeptentwicklung zur Implementierung von Workflow-Management-Anwendungen“, Physica-Verlag, Heidelberg 1998Google Scholar
  38. Hillier, F. S., G. J. Lieberman „Operations Research“, 5. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1997Google Scholar
  39. Hoffmann, M. T. Goesmann, Th. Herrmann „Erhebung von Geschäftsprozessen bei der Einführung von Workflow Management“, in Herrmann, Th., A.-W. Scheer, H. Weber (Hrsg.) „Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management-Systemen“, Bd. 1: „Von der Erhebung zum Sollkonzept“, S. 15–72, Physica-Verlag, Heidelberg 1998Google Scholar
  40. Homburg, Ch., H. Weber „Kundenorientierung mit System“, Campus Verlag, Frankfurt 1998Google Scholar
  41. Horvath, P., R. Mayer „Prozesskostenrechnung — der neue Weg zu mehr Kostentransparenz und wirkungsvolleren Unternehmensstrategien“, in Controlling 1,4, 1989, S. 214–219Google Scholar
  42. IDS Scheer „ARIS Toolset 4.0“, Whitepaper, Saarbrücken, 26. 4. 1999Google Scholar
  43. Ihlenburg, D., W. Kläger „Virtuelle Kooperationen — Teleworking, Online Teams, Virtuelle Unternehmen“, in Berndt, R. (Hrsg.) „Business Reengineering“, S. 41–61, Springer Verlag, Berlin 1997Google Scholar
  44. Jünger, M., P. Mutzel „Automatisches Layout von Diagrammen“, OR-News, Nr. 12, Juli 2001, S. 5–12Google Scholar
  45. Junginger, St. „Quantitative Bewertung von Geschäftsprozessmodellen: Eine Gegenüberstellung von rechnerischer Auswertung und Simulation“, BPMS-Bericht, Universität Wien, Abt. Knowledge Engineering, Februar 1998Google Scholar
  46. Jüni, M., F. Rosenkranz „Bewertung der elektronischen Versichertenidentifikation über eine ereignisorientierte Prozesssimulation“ in P. Kischka et al. (Hrsg.) „Operations Research Proceedings 1997“, S. 151–161, Springer Verlag, Berlin 1998Google Scholar
  47. Kaplan, R. S., D. P. Norton „Balanced Scorecard“, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 1997Google Scholar
  48. Kaplan, R. S., D. P. Norton „The Strategy-Focused Organisation“, Harvard University Press, Cambridge Mass. 2001, deutsche Übersetzung „Die strategiefokussierte Organisation“, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2001Google Scholar
  49. Kaplan, R. S., D. P. Norton „Strategy Maps“, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2004Google Scholar
  50. Karagiannis, D., St. Junginger, R. Strobl „Introduction to Business Process Management Systems Concepts“, in B. Scholz-Reiter, E. Stickel Hrsg. „Business Process Modelling“, S. 79–106, Springer Verlag, Berlin 1996Google Scholar
  51. Kargl, H. „DV-Prozesse zur Auftragsführung“, Oldenbourg Verlag, München 1996Google Scholar
  52. Kern, W. „Industrielle Produktionswirtschaft“, 5. Auflage, Poeschel Verlag, Stuttgart 1992Google Scholar
  53. Kern, W., H.-H. Schröder „Forschung und Entwicklung in der Unternehmung“, Westdeutscher Verlag, Köln 1997Google Scholar
  54. Kleijnen, J. P. C. „Statistical Tools for Simulation Practitioners“, Marcel Dekker, New York 1987Google Scholar
  55. Klook, J., St. Dierkes „Kostenkontrolle mit der Prozesskostenrechnung“, in C. Berkau, P. Hirschmann (Hrsg.) „Kostenorientiertes Geschäftsprozess-Management“, S. 93–119, Vahlen Verlag, München 1996Google Scholar
  56. Krcmar, H. „Informationsmanagement“, Springer Verlag, 4. Auflage, Berlin 2004Google Scholar
  57. Krottmaier, J. „Versuchsplanung“, Verlag Industrielle Organisation, Zürich 1990Google Scholar
  58. Küting, K., P. Lorson „Benchmarking von Geschäftsprozessen als Instrument der Geschäftsprozessanalyse“ in C. Berkau, P. Hirschmann (Hrsg.) „Kostenorientiertes Geschäftsprozessmanagement“, S. 121–140, Vahlen Verlag, München 1996Google Scholar
  59. Linneweh, K. „Kreatives Denken“, Gitzel Verlag, 7. Auflage, Rheinzabern 1999Google Scholar
  60. Lehmann, D. R., S. Gupta, J. H. Steckel „Market Research“, Addison-Wesley, Reading/Mass. 1998Google Scholar
  61. Li, G., S. Rajagopalan „Process Improvement, Quality and Learning Effects“, Management Science 44, 11,1, Nov. 1998, S. 1517–1532Google Scholar
  62. Liebl, F. „Simulation“, 2. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1995Google Scholar
  63. Malorny, Ch., W. Schwarz, H. Backera „Die sieben Kreativitätswerkzeuge K7“, Hanser Verlag, München 1997Google Scholar
  64. Meister, U., H. Meister „Kundenzufriedenheit im Dienstleistungsbereich“, 2. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1998Google Scholar
  65. Miehler, G. „Zeitcontrolling indirekter Prozessketten“, Deutscher Universitäts Verlag, Wiesbaden 1998Google Scholar
  66. Mischak, R. F. „Business Reengineering — der Weg vom funktions-zum prozessorientierten Denken im Unternehmen“, in Berndt, R. (Hrsg.) „Business Reengineering“, S. 3–17, Springer Verlag, Berlin 1999Google Scholar
  67. Most, E., St. Schütz „Reorganisation bei der Einführung von E-Procurement in mittleren Unternehmen“, in Bartmann, D. (Hrsg.) „Kopplung von Anwendungssystemen“, Shaker Verlag, Aachen 2002, S. 85–101Google Scholar
  68. Nissen, M. E. „A Configuration Contingent Enterprise Model“ in Elzinga, D. J., Th. R. Gulledge, Ch.-Y. Lee (Edts.) „Business Process Engineering“, S. 145–185, Kluwer Academic Publishers, Dordrecht 1999Google Scholar
  69. Nüttgens, M., V. Zimmermann „Geschäftsprozessmodellierung mit der objektorientierten ereignisgesteuerten Prozesskette (oEPK) in M. Maicher, H. Scheruhn (Hrsg.) „Informationsmodellierung“, S. 23–35, Gabler Verlag, Wiesbaden 1998Google Scholar
  70. Ossadnik, W. „Controlling“, Oldenbourg Verlag, 3. Auflage, München 2002Google Scholar
  71. Österle, H. „Business Engineering — Prozess-und Systementwicklung“, Bd.1: „Entwurfstechniken“, 2. Auflage, Springer Verlag, Berlin 1995Google Scholar
  72. Österle, H., C. Brenner, Chr. Gassner, Th. Gutzwiller, Th. Hess „Business Engineering — Prozess-und Systementwicklung“, Bd. 2: „Fallbeispiel“, 2. Auflage, Springer Verlag, Berlin 1996Google Scholar
  73. Porter, M. „What is Strategy“, Harvard Business Review, Nov.–Dec. 1996Google Scholar
  74. Porter, M. „Wettbewerbsvorteile“, 4. Auflage, Campus Verlag, Frankfurt 1996Google Scholar
  75. Reichmann, Th. (Hrsg.) „Handbuch Kosten-und Erfolgs-Controlling“, Vahlen Verlag, München 1995Google Scholar
  76. Reichmann, Th. „Controlling“, Springer Verlag, Heidelberg 1997Google Scholar
  77. Remme, M. „Konstruktion von Geschäftsprozessen“, Gabler Verlag, Wiesbaden 1997Google Scholar
  78. Rosenkranz, F. „An Introduction to Corporate Modeling“, Duke University Press, Durham N.C. 1979Google Scholar
  79. Rosenkranz, F. „Unternehmensplanung“, 3. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 1999Google Scholar
  80. Rosenkranz, F., M. Missler-Behr „Unternehmensrisiken erkennen und managen“, Springer Verlag, Heidelberg 2005Google Scholar
  81. Rump, F.J. „Geschäftsprozessmanagement auf der Basis ereignisgesteuerter Prozessketten“, Teubner Verlag, Stuttgart 1999Google Scholar
  82. Saaty, T. L. „The Analytical Hierarchy Process“, RWS Publications, 2. Auflage, New York 1990Google Scholar
  83. Schechtl, P. „Business Process Reengineering in der Marketing-Logistik — das Beispiel Bosch-Siemens Hausgeräte GmbH in Spanien/Portugal“ in Berndt, R. (Hrsg.) „Business Reengineering“, S. 103–118, Springer Verlag, Berlin 1999Google Scholar
  84. Scheer, A.-W. „ARIS — Modellierungsmethoden, Metamodelle, Anwendungen“, 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin 1998Google Scholar
  85. Scheer, A.-W. „ARIS — Vom Geschäftsprozess zum Anwendungssystem“, 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin 1998Google Scholar
  86. Scheer, A.-W. „EDV-orientierte Betriebswirtschaftslehre“, 4. Auflage, Springer Verlag, Berlin 1990Google Scholar
  87. Scheer, A.-W. „Wirtschaftsinformatik — Referenzmodelle für industrielle Geschäftsprozesse“, 7. Auflage, Springer Verlag, Berlin 1997Google Scholar
  88. Scheer, A.-W. (Hrsg.) „Organisationsstrukturen und Informationssysteme auf dem Prüfstand“, Physica Verlag, Heidelberg 1997Google Scholar
  89. Scheer, A.-W. unter Mitarbeit von Ch. Kruse, J. Michely, M. Zell „Wirtschaftsinformatik — Übungsbuch“, Springer Verlag, Berlin 1991Google Scholar
  90. Schierenbeck, H. „Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre“, 16. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 2003Google Scholar
  91. Schlicksupp, H. „Innovation, Kreativität und Ideenfindung“, 6. Auflage, Vogel Verlag, Würzburg, 2004Google Scholar
  92. Schmelzer, J., W. Sesselmann „Geschäftsprozessmanagement in der Praxis“, Hanser Verlag, 4. Auflage, München 2004Google Scholar
  93. Schneeweiss, Ch. „Planung“, Bd. 1: „Systemanalytische und entscheidungstheoretische Grundlagen“, Springer Verlag, Berlin 1991Google Scholar
  94. Schneeweiss, Ch. „Planung“, Bd. 2: „Konzepte der Prozess-und Modellgestaltung“, Springer Verlag, Berlin 1992Google Scholar
  95. Scholz-Reiter, B., E. Stickel (Hrsg.) „Business Process Modelling“, Springer Verlag, Berlin 1996Google Scholar
  96. Schönsleben, P. „Integrales Logistik-Management“, Springer Verlag, Berlin 1998Google Scholar
  97. Schwarze, J. „Projektmanagement mit Netzplantechnik“, 8. Auflage, Verlag Neue Wirtschafts-Briefe, Herne/Berlin 2001Google Scholar
  98. Siebert, G., St. Kempf „Benchmarking, Leitfaden für die Praxis“, Hanser Verlag, München 2002Google Scholar
  99. Stahlknecht, P., U. Hasenkamp „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“, 11. Auflage, Springer Verlag, Berlin 2005Google Scholar
  100. Staud, J. „Geschäftsprozessanalyse“, 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin 2005Google Scholar
  101. Thaler, K. „Supply Chain Management“, 4. Auflage, Fortis Verlag, Köln 2003Google Scholar
  102. Theuerkauf, I. „Kundennutzenmessung mit Conjoint“, Zeitschrift für Betriebswirtschaft 59, 1989, S. 1179–1192Google Scholar
  103. Tiemeyer, E. „Geschäftsprozessoptimierung und Datenmanagement“, REFA Bundesverband, Darmstadt 2000Google Scholar
  104. Töpfer, A. (Hrsg.) „Benchmarking — Der Weg zu Best Practice“, Springer Verlag, Berlin 1997Google Scholar
  105. Toutenburg, H. „Versuchsplanung und Modellwahl. Statistische Planung und Auswertung von Experimenten mit stetigem und kategorialen Response“, Physica Verlag, Heidelberg 1994Google Scholar
  106. Vose, D. „Risk Analysis“, 2. Auflage, John Wiley & Sons, Chichester 2001Google Scholar
  107. Wittlage, H. „Personalbedarfsermittlung“, Oldenbourg Verlag, München 1995Google Scholar
  108. Zimmermann, W,. U. Stache „Operations Research“, 10. Auflage, Oldenbourg Verlag, München 2001Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2006

Personalised recommendations