Advertisement

Zugleich-Sein und räumliches Koexistieren auf dem Hintergrund der starren Zeitform

Chapter
  • 442 Downloads
Part of the Husserliana Materialien book series (HUSM, volume 8)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die Aufschrift auf dem Umschlag Bl. 53 / 60 bezieht sich auf die Texte Nr. 14–16: Wohl 1931. Nicht präzis. Zu Lebendige Gegenwart und Konstitution der Welt. Das kann nur so brauchbar werden, dass die leitende Frage so formuliert wird: Wie kommt die reale Welt, vorweg verdeutlicht als zeiträumliche, in dieser Zeiträumlichkeit zur Selbstgegebenheit; wie sieht das Wahrnehmen von weltzeitlichem Sein und von Welt als Universum erfüllter Zeit aus?Google Scholar
  2. 2.
    Rb.: Methodisch nicht klar.Google Scholar
  3. 3.
    Rb.: Das ist nicht eine konstitutive Analyse, sondern allenfalls vorsichtig gefasst ein Stück Wahrnehmungsanalyse.Google Scholar

Copyright information

© Springer 2006

Personalised recommendations