Das photographische Meßverfahren — Photogrammetrie —

  • Paul Seliger
Chapter
Part of the Ergebnisse der Exakten Naturwissenschaften book series (STMP, volume 6)

Abstract

Die Zusammenstellung der vorbeschriebenen Ergebnisse auf dem Gebiete der Photogrammetrie wurde ermöglicht durch das entgegenkommen von Behörden, Gesellschaften, Firmen und Persönlichkeiten, welche sich mit der Photogrammetrie beschäftigen; sie sind an den bezüglichen Stellen der Arbeit benannt worden. Leider war es nicht möglich, alle dem Verfasser mitgebeilten Ergebnisse besonders zu beschreiben; man woole das entschuldigen im Hinblick auf den verfügbaren Raum und den Zweck dieser Arbeit: Darstellung des gegenwärtigen Standes der Photogrammetrie und ihrer Bedeutung für Wissenschaft und Technik.

Wenn es dem Verfasser gelungen sein sollte, sich seiner Aufgabe zur Zufriedenheit des Lesers zu entledigen, so hätte die Photogrammetrie ihm außer seinen unter Ziff. I 94 erwähnten angenehmen Erinnerungen noch eine weitere Freude beschert.

Verfasser schließt mit der Bitte, an dieser Stelle allen danken zu dürfen, die ihm ihre Erfahrungen und ihr Material so freundlich zur Verfügung gestellt haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lüscher, H., Dr.-Ing.: Die Photogrammetrie im Dienste des Ingenieurs unter besonderer Berücksichtigung des Wasserbaues. Die Wasserkraft H. 22/23. München: Richard Pflaum A.-G. 1925.Google Scholar
  2. Lacmann, Otto, Dipl.-Ing.: Die Raumbildmessung. Zentralbl. d. Bauverwaltung v. 2., 6. u. 16. August 1919. Berlin W 66, Wilhelmstr. 90: Wilhelm Ernst u. Sohn. — Die Arbeit betrifft Versuche der Versuchsanstalt für Wasserbau und Schiffbau in Berlin NW 87. —Google Scholar
  3. Mitteilungen aus dem Arbeitsgebiet der „Photogrammetrie“. München, Sendlingertorplatz 1 (siehe oben unter 4).Google Scholar

Literatur

  1. Schierer, Breslau: Das Luftbild und seine Verwertung. Allg. Vermessungs-Nachrichten Nr. 36. Liebenwerda, Prov. Sachsen: R. Reiß. 1925Google Scholar
  2. „Luftbild und Städtebau“. Mitteilungen der „Photogrammetrie G. m. b. H.“ München, Sendlingertorplatz 1.Google Scholar
  3. Lüscher, München: Die Verwendung des Luftbildes zur Gewinnung großmaßstäblicher Schichtenlinienkarten in hochwertigem Flachgelände. Zeitschr. f. Vermessungswesen H. 7. Stuttgart: Konrad Wittwer 1926.Google Scholar
  4. Lörke, Breslau: Die Wirtschaftlichkeit maßstäblicher Karten auf Grund von Luftbildaufnahmen. Alg. Vermessungs-Nachrichten, Beiheft Nr. 1 vom November 1926. Liebenwerda, Prov. Sachsen: R. Reiß.Google Scholar
  5. Hellwieg, Essen: Luftbildaufnahme im Rhein.-Westf. Industriegebiet. Ebenda.Google Scholar
  6. Schewior, Münster i. W.: Das Lichtbild, im besonderen die Luftbilder und Luftkarten, im Dienste der Land-und Forstwirtschaft. Dtsch. landwirtschaftl. Presse 1926, Nr. 26. Berlin SW 11, Hedemannstr. 10 u. 11: Paul Parey.Google Scholar
  7. Rebel, München: Das Flugzeug im Dienste der Forstwirtschaft. Mitteilungen Nr. 3 vom März 1926 der „Photogrammetrie G. m. b. H.“, München, Sendlingertorplatz 1.Google Scholar
  8. Krutzsch: Das Luftbild im Dienste der Forsteinrichtung. Tharandter forstl. Jahrb. 76, H. 3. 1925. Berlin SW 11, Hedemannstr. 10 u. 11: Paul Parey.Google Scholar
  9. Ewald, Berlin-Charlottenburg: Das Luftbild im Unterricht. Bild u. Schule H. 1 von 1924. Breslau, Königsplatz 1: Ferdinand Hirt.Google Scholar
  10. Ders.: Das Luftbild im Dienste der Siedlungskunde. Verhandl. d. XXI. dtsch. Geographentages zu Breslau vom 2.–4. Juni 1925. Berlin: Dietrich Reimer (Ernst Vohsen).Google Scholar

Literatur

  1. Herz, Norbert, Professor Dr.: Die Photogrammetrie im Dienste der Astronomie. Internat. Arch. f. Photogrammetrie Jg. 1, H. 4, 223. 1909. Wien u. Leipzig: Carl Fromme 1909. Als Arbeitsgebiete werden hier aufgeführt: Die photographische Karte des Himmels, in die sich 18 Sternwarten teilen, Detailaufnahmen von Sonne, Mond und Planeten, Meteoraufnahmen, geographische Ortsbestimmungen (vgl. auch Ziffer 15), Entdeckung und Identifizierung von Planeten und Kometen, Messung von Fixsternparallaxen und Bestimmung von Eigenbewegungen der Fixsterne.Google Scholar
  2. Palisa, Johann: Die Photogrammetrie und der Stereokomparator in der Astronomie. Neue Freie Presse. Wien 1908.Google Scholar
  3. Scheiner, J.: Die Photographie der Gestirne. 153 ff. Leipzig 1897.Google Scholar
  4. Schreiner, J., Professor Dr.: Resultate der Vorarbeiten zur Herstellung der photographischen Himmelskarte. Zeitschr. f. Instrumentenkunde 1891.Google Scholar
  5. Zurhellen, W.: Darlegung und Kritik der zur Reduktion photographischer Himmelsaufnahmen aufgestellten Formeln und Methoden. Diss., Bonn 1904.Google Scholar

Literatur

  1. Trendelenburg, W., Prof. Dr., Tübingen: Stereoskopische Raummessung an Röntgenaufnahmen. Mit 39 Textabbildungen. Berlin: Julius Springer 1917. Das Werk enthält 183 Nummern weiterer Literatur.Google Scholar
  2. Hasselwander, A., Prof. Dr., Erlangen: Die Bedeutung der Röntgenbilder für die Anatomie. Mit 72 Textabbildungen. München u. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1921. Das Werk zählt 494 Nummern Literatur auf.Google Scholar
  3. Ders.: Die Erzielung und Auswertung räumlicher Röntgenbilder durch den „Stereoskiagraphen“. Mit 12 Textabbildungen und 20 Nummern weiterer Literatur. Röntgen-Taschenbuch, IX. Band. Frankfurt a. M.: Keim & Nemnich 1924.Google Scholar
  4. Prospekte der „Röntgen-Stereo-Beyerlen“. München, Mandlstr. 1d.Google Scholar

Copyright information

© Springer 1927

Authors and Affiliations

  • Paul Seliger
    • 1
  1. 1.Berlin-Lichterfelde

Personalised recommendations