Advertisement

Zusammenfassung

Es gibt kein menschliches Lebnis, das sich so scharf von dem Untergrund des personalen Lebens abhöbe und zu einem durchgestalteten Sondervorgang verselbständigte, wie die einzelne Willenshandlung. In ihr ballt sich die Lebendigkeit und Totalität der Person zu einer gerafften und akuten Tat zusammen, die hinausbricht aus dem stetigen und vagen Abfluss des Geschehens, ja zu diesem in Gegensatz tritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Martinus Nijhoff, The Hague, Holland 1935

Authors and Affiliations

  • William Stern
    • 1
  1. 1.z.Z. Duke UniversityHamburg, Durnham N.C.Deutschland

Personalised recommendations