Advertisement

Telemedizin

Technologie sucht Markt – ein Dialog mit Dr. Rainer Hess
  • Christoph Koch
  • Ralph Kray

Zusammenfassung

Telemedizinische Technologien üben eine offenkundige Faszination auf spezifische Stakeholder des Gesundheitswesens aus: Unmittelbar zu greifen war etwa das Interesse auf der Medica 2009 in Düsseldorf, wo 4.324 Aussteller aus 60 Nationen „innovative Medizintechnik“ präsentierten; darunter zahlreiche Systeme zur Vitaldatenerfassung und Übertragung – vom intelligenten T-Shirt mit permanentem EKG-Monitoring bis hin zur Bluetooth-gestützten Blutzucker- Messung – ebenso wie Kommunikationssysteme zur breitbandigen Remote-Anbindung von Spezialisten, etwa zwecks Fern- Begutachtung bildgebender Diagnoseprozesse (insbesondere der Teleradiologie).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gray L., Wootton, R. (2009), „Innovations in Aged Care: Comprehensive geriatric assessment ‘online’”. Australasian Journal on Ageing, Vol 27 No. 4, December 2008, 205–208. DOI: 10.1111/j.1741- 6612.2008.00309.x.CrossRefGoogle Scholar
  2. Plankermann, N. (2009), „Big doctor is watching you”. Welt am Sonntag, Nr. 47, 22. November, p. NRW6.Google Scholar
  3. Schirrmacher, F. (2009), Payback. Warum wir im Informationszeitalter gezwungen sind zu tun, was wir nicht wollen und wie wir die Kontrolle über unser Denken zurückgewinnen. München, Blessing. Google Scholar
  4. Wootton, R. (2009), Zitat in: Frantzen, J.F.: New NST research leader wants to solve “The Big Question”, http://www.telemed.no/new-nstresearch-leader-wants-to-solve-the-big-question.4665040-4259.html, abgerufen am 16.12.2009.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Christoph Koch
  • Ralph Kray

There are no affiliations available

Personalised recommendations