Advertisement

Bewertung von innerstädtischen Einzelhandelslagen

  • Matthias Stich
Chapter

Zusammenfassung

Die jährliche Transaktionsvolumina für deutsche Handelsimmobilien sank von rd. 18 Mrd. EUR auf ca. 12,4 Mrd. EUR im Jahr 2016. Mit 24 % am Gesamtvolumen bleiben Einzelhandelsobjekte aber weiterhin die zweitstärkste Assetklasse. Der Rückgang wird auf zu geringes Angebot zurückgeführt. Dieser Nachfrageüberhang hat die Renditen in den vergangenen Jahren unter Druck geraten lassen. Die aggregierte Nettoanfangsrendite lag in den sogenannten Big 7 im III. Quartal 2017 bei unter 3 % (JLL 2017a). Besonders nachgefragt waren die Assetklassen zentrale Lagen, Shopping Center und Fachmärkte. Der Anteil der innerstädtischen Einzelhandelsimmobilien umfasste im Jahr 2016 ca. einen Anteil von 18 % (CBRE 2017). In diesem Marktumfeld kann eine langfristige Ertragssicherheit bzw. Steigerung nur dann erwartet werden, wenn der Standort, die Objektqualität sowie der Mietermix einer kritischen Prüfung standhalten. Diese Sicherheit ist die zentrale Rechtfertigung für hochpreisige Investments in Core- oder Core + Immobilien. Vor diesem Hintergrund wird eine treffsichere und fundierte Bewertung von Einzelhandelsstandorten und Immobilien immer wichtiger.

Literatur

  1. Bernreuther A (2014) Shopping Tourismus in Metropolen. BBE Handelsberatung, MünchenGoogle Scholar
  2. Bernreuther A (2015) Strahlkraft von Marken – Frequenz im Handel. BBE Handelsberatung, MünchenGoogle Scholar
  3. CBRE (2017) Germany Retail Investment, Q1 2017Google Scholar
  4. EHI Retail Institute GmbH (2017) https://www.handelsdaten.de/handelsthemen/expansion. Zugegriffen 25. Juni 2017
  5. HDE Handelsverband Deutschland (2015) Konsumentenbefragung „Vitale Innenstädte 2014“. http://www.einzelhandel.de/index.php/innenstadtstudie. Zugegriffen: 25. Juni 2017
  6. HDE Handelsverband Deutschland (2017) Handel digital – Online-Monitor 2017, BerlinGoogle Scholar
  7. JLL (2017a) Einzelhandelsmarktüberblick, Deutschland 1. Quartal 2017. http://www.jll.de/germany/de-de/Research/Einzelhandelsmarktueberblick-Germany-JLL.pdf?83d8bd22-a0b5-412c-af6d-3b95405a5397 Zugegriffen: 25. Juni 2017
  8. JLL (2017b) Investmentmarktüberblick, Deutschland 3. Quartal 2017. http://www.jll.de/germany/de-de/Research/Investmentmarktueberblick-Germany-JLL.pdf?0f509a6c-acdf-4321-9c78-242910fd36f3. Zugegriffen: 18. Dez. 2017
  9. Libert P (2012) Mietverträge. In: Lüttgau T, Stumpf J, Elsner T (Hrsg) Kompendium der Einzelhandelsimmobilie. Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, WiesbadenGoogle Scholar
  10. Schalk M et al (2016) Comfort High Streets Report – München Spezial 2016. Comfort München GmbH, MünchenGoogle Scholar
  11. Stumpf J (2010) Standortanalyse und Standortstrategie. In: Gutknecht K, Stumpf J, Funck D (Hrsg) Erfolgreich im mittelständischen Handel. Verlagshaus Kastner, WolnzachGoogle Scholar
  12. Stumpf J (2012) Standort- und Marktanalysen und Nutzungskonzepte. In: Lüttgau T, Stumpf J, Elsner T (Hrsg) Kompendium der Einzelhandelsimmobilie. Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, WiesbadenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutsche Fachmarkt AGBerlinDeutschland

Personalised recommendations