Advertisement

Bewertung von Grundstücken mit Fotovoltaikanlagen

  • Helmut Kolb
Chapter

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der finanzwirtschaftlichen Bewertung von Immobilien mit Fotovoltaikanlagen. Da bereits rd. 6% der Gebäude in Deutschland über eine PV-Anlage verfügen, hat der Immobiliengutachter immer häufiger Bewertungsaufgaben zu lösen, bei denen PV-Anlagen eine Rolle spielen. In diesem Beitrag werden konkrete Hilfestellungen gegeben, wenn beispielsweise Einfamilienhäuser zu bewerten sind, auf deren Dächer PV-Anlagen installiert sind oder Dachflächen von großen Logistikimmobilien an Betreiber von PV-Anlagen verpachtet sind.

Literatur

  1. Fraunhofner ISE (2018) Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland. Fassung vom 03.01.2018.Google Scholar
  2. HypZert Freiburg (Hrsg) (2011) Bewertung von Immobilien mit Photovoltaikanlagen. Fachgruppe Energie und Umwelt der HypZert GmbH, BerlinGoogle Scholar
  3. Kolb H (2015a) Bewertung von Immobilien mit Photovoltaikanlagen. GUG – Grundstücksmarkt und Grundstückswert 3:137–145Google Scholar
  4. Kolb H (2015b) Bewertung von Immobilien mit Photovoltaikanlagen. In: Pohnert F et al (Hrsg) Kreditwirtschaftliche Wertermittlungen. Typische und atypische Beispiele der Immobilienbewertung. Gabler, Wiesbaden, S 766–778Google Scholar
  5. Troff H (2015a) Photovoltaikanlagen (PVA): Grundlagen und Wertermittlung, Teil 1. GUG – Grundstücksmarkt und Grundstückswert 1:1–10Google Scholar
  6. Troff H (2015b) Photovoltaikanlagen (PVA): Grundlagen und Wertermittlung, Teil 2. GUG – Grundstücksmarkt und Grundstückswert 2:89–96Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations