Advertisement

Bewertung von gastronomisch genutzten Immobilien

  • Harald Lichter
  • Klaus Wagner
Chapter

Zusammenfassung

Kaum eine Branche hat in den letzten 10 Jahren eine derart intensive Weiterentwicklung erlebt wie die Gastronomie. Kaffeebars wurden zum öffentlichen Wohnzimmer, Take-away und Home Delivery sind der nach wie vor steigenden Mobilität und Flexibilität geschuldet und Wohlfühlambiente sowie regionale Küche und Produkte sind gerade in Zeiten der Globalisierung hoch im Kurs. In diesem Beitrag wird skizziert, welche Trends diese Industrie prägen und welche kon- zeptionellen Ausrichtungen sich hieraus ergeben. Der gewonnene Überblick soll dem Sachverständigen nicht nur helfen, die Positionierung der Immobilie am Markt besser beurteilen zu können und somit die aus einem gastronomischen Betrieb evtl. resultieren- den Chancen und Risiken besser einschätzen zu können, sondern auch Hilfestellung bei der Umsetzung im Rahmen der Bewertung geben.

Literatur

  1. Block House Unternehmenspräsentation (o. J.) https://www.block-house.de/block-house-restaurant-best-steaks-since1968/aktuelles/uckermaerker-rinder. Zugegriffen: 4. Apr. 2017
  2. Deutscher Franchise-Verband e. V. (o. J.) http://www.franchiseverband.com/wissen/definition-franchising. Zugegriffen: 12. Aug. 2017
  3. Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) (2015a) Miet- und Pachtverträge im Gastgewerbe, 7. Aufl. Gastgewerbliche Schriftenreihe 57Google Scholar
  4. Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) (2015b) Systemgastronomie in Deutschland 2015. BerlinGoogle Scholar
  5. Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) (2015) Systemgastronomie in Deutschland 2017. BerlinGoogle Scholar
  6. Gutachterausschuss der Stadt Esslingen am Neckar (2002) Grundstücksmarktbericht 2002Google Scholar
  7. HypZert GmbH (2011) Bewertung von Gastronomieimmobilien (Systemgastronomie), Fachgruppe Beherbergungs- und Gastronomieimmobilien der HypZert GmbH, AugustGoogle Scholar
  8. Kleiber W (2016) Verkehrswertermittlung von Grundstücken, 8. Aufl. Bundesanzeiger Verlag, KölnGoogle Scholar
  9. Leberzammer A (18. Februar 2017) Wenn die Suppe das Haus verlässt. Allgemeine Hotel- und Gastronomie ZeitungGoogle Scholar
  10. Loew HG (2007) Zur gastgewerblichen Bewertungspraxis. GuG – Grundstücksmarkt und Grundstückswert 6Google Scholar
  11. Seitz M A, Berlingen J (2016) Die typische Fehlerquelle bei der Verkehrswertermittlung von Hotel- und Gaststättenbetrieben. GuG – Grundstücksmarkt und Grundstückswert 27(6):367–372Google Scholar
  12. yumda – food and drink business info (2017) http://www.yumda.de/news/150833/2-8-prozent-wachstum-gastronomie-markt-profitiert-von-konsumklima.html. Zugegriffen: 12. Aug. 2017

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Gastema GmbHEhlenzDeutschland
  2. 2.Klaus Wagner | Chartered SurveyorsHamburgDeutschland

Personalised recommendations