Advertisement

Grundlagen der Bewertung von Spezial- bzw. Sonderimmobilien

  • Sven Bienert
Chapter

Zusammenfassung

Spezialimmobilien sind Objekte, die für eine besondere Art der Nutzung konzipiert wurden und während ihres gesamten Lebenszyklus nur für diese eine Aktivität, die mithilfe der Immobilie ausgeführt wird, zur Verfügung stehen (vgl. Finch und Casavant 1996, S. 195 ff.). Die Immobilien sind in Bezug auf Architektur, Lage, Raumaufteilung, verwendete Materialien, Oberflächengestaltung des Grund und Bodens oder bspw. die fest verbundenen Betriebseinrichtungen auf ihre bereits in der Planungsphase festgelegte Verwendung zugeschnitten.

Literatur

  1. Appraisal Institute (2013) The appraisal of real estate, (14. Aufl). Appraisal Institute, ChicagoGoogle Scholar
  2. Appraisal Institute (2015) The Dictionary of real estate appraisal, (6. Aufl). Appraisal Institute, ChicagoGoogle Scholar
  3. Arens J (2016) Unterscheidung nach Immobilienarten. In: Schulte K-W, Bone-Winkl S, Schäfers W (Hrsg) Immobilienökonomie I – Betriebswirtschaftliche Grundlagen, 5. Aufl. R. Oldenburg, München, S 83–108Google Scholar
  4. Askham P (Hrsg) (2003) Valuation: special properties and purposes. Estates Gazette, LondonGoogle Scholar
  5. Basel Committee on Banking Supervision (2001) Criteria in defining exceptional treatment of commercial real estate lending. Basel Committee on Banking Supervision, BaselGoogle Scholar
  6. Basel Committee on Banking Supervision (2004) International Convergence of Capital Measurement and Capital Standards: a Revised Framework. Basel Committee on Banking Supervision, BaselGoogle Scholar
  7. Basel Committee on Banking Supervision (2011) Basel III: A global regulatory framework for more resilient banks and banking systems. Basel Committee on Banking Supervision, BaselGoogle Scholar
  8. Clark SR, Knight JR (2002) Business Enterprise Value in Special-Purpose Properties. Appraisal J, Januar:53–58Google Scholar
  9. Colborne A, Hall PCL (1992) The profits method of valuation. J Prop Valuation & Investment 1:43–49Google Scholar
  10. Finch JH, Casavant, R (1996) Highest and Best Use and the Special Purpose Property. Appraisal J, April:195–198Google Scholar
  11. Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (2013) IDW Standard zur Bewertung von Immobilien. IDW, DüsseldorfGoogle Scholar
  12. Jenyon BA, Turner JD, White DP, Lincoln N (1996) Zum höchsten Wert durch alternative Nutzung einer Immobilie. Immobilien-Zeitung 24/1996Google Scholar
  13. Jenyon BA, Turner JD, White DP, Lincoln N (1997) Der negative Wert – Wie kann der Wert eines bebauten Grundstücks geringer als null sein? Immobilien-Zeitung 11/1997Google Scholar
  14. Kleiber W, Simon J, Weyers G (2014) Verkehrswertermittlung von Grundstücken. Bundesanzeiger, KölnGoogle Scholar
  15. o. V. (2004) Umfrage zu Liegenschaftszinssätzen des RDM. Grundstücksmarkt und Grundstückswert 02/2004, S. 10Google Scholar
  16. RICS Property Valuation Forum (2003) Valuation of Owner-occupied Property for Financial Statements – Valuation Information Paper No.1, RICS Business Information Services Limited, Coventry, 01.05.2003Google Scholar
  17. Steffan F, Scholz H (1993) Finanzierungsanfragen, Objekte und Partner des Hypothekarkredits. In: Konrad R (Hrsg) Handbuch des Hypothekarkredits – Immobilienfinanzierung in Deutschland und Europa, 3. Aufl. Fritz Knapp, Frankfurt a. M., S 101–143Google Scholar
  18. White D, Turner J, Jenyon B, Lincoln N (1999) Internationale Bewertungsverfahren für das Investment in Immobilien (1. Aufl). IZ Immobilien Zeitung, WiesbadenGoogle Scholar
  19. Williamson RF, Chappell SM (1997) Tax assessment of special-purpose properties: use value vs. market value. Appraisal J, Oktober:413–418Google Scholar

(Ausgewählte) Gesetzte/ Normen/Empfehlungen

  1. ImmoWertV (2010) Verordnung über die Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken. ImmoWertV, BerlinGoogle Scholar
  2. IVSC (2003) International Valuation Standards 2003. International Valuation Standards Committee, LondonGoogle Scholar
  3. IVSC (2014) International Valuation Standards 2014. International Valuation Standards Committee, LondonGoogle Scholar
  4. IVSC (2017) International Valuation Standards 2017. International Valuation Standards Committee, LondonGoogle Scholar
  5. RICS (2017) RICS Valuation – Global Standards 2017 – Red Book. Royal Institution of Chartered Surveyors, LondonGoogle Scholar
  6. TEGoVA (2016) European Valuation Standards 2016. The European Group of Valuers Association, BrüsselGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.IRE|BS Institut für ImmobilienwirtschaftRegensburgDeutschland

Personalised recommendations