Advertisement

Sex 2.0 – Chancen und Risiken für Mädchen und Frauen

  • Nicola Döring
Chapter

Abstract

Fragen der Geschlechtergleichberechtigung stellen sich nicht nur im Berufs-, sondern auch im Privatleben, und hier nicht zuletzt im Handlungsfeld der Liebe und Sexualität. Sexualität ist hochgradig gegendert: Geschlechterdifferenzierte Rollen und soziale Normen sind oft handlungsleitend. Gleichzeitig sind persönliche Beziehungen und sexuelle Verhältnisse stark von gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen betroffen: Im Zuge der Verbreitung des Internets sind Phänomene wie Online-Partnersuche, Internet-Pornografie, Cybersex und Cyberuntreue populär geworden. In der breiten Öffentlichkeit und in Fachdiskursen tauchen Mädchen und Frauen teils als Opfer, teils als Gewinnerinnen dieser Entwicklungen auf. Der Beitrag stellt den fachlichen Diskurs zu den Sachverhalten strukturiert dar und weist dabei auf Chancen und Risiken hin. Die Bedeutung der Medienkompetenz wird im Zusammenhang mit Sex im Internet – vor allem im Web 2.0 – erläutert und die Förderung einer sexualbezogenen Internet- Kompetenz eingefordert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.TU Ilmenau, IfMKIlmenauDeutschland

Personalised recommendations