Advertisement

Auszug

Die Tachymetrie ist ein geodätisches Verfahren zur schnellen Punkterfassung (griech. tachýs = schnell). Im Gegensatz zum Handaufmaß erfolgt die Messung nicht direkt am Objekt, sondern durch Anvisieren des zu messenden Punktes mit Fernrohr oder mit sichtbarem Laserpunkt, ausgehend von einem Instrumentenstandort (nach DIN18709 auch als Standpunkt bezeichnet). In der Geodäsie werden hierfür verschiedene optische und elektronische Verfahren unterschieden, wobei die Messung mit elektronischem Tachymeter mittlerweile der Standard ist. Tachymeter mit integrierter Recheneinheit zur Berechnung und Speicherung von Messwerten bezeichnet man auch als Totalstationen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Vieweg+Teubner | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations