Advertisement

Transformatoren und Übertrager

Auszug

Schaltet man nach Bild 1 zwei benachbarte Spulen in Reihe an eine Wechsel Spannung u, so werden sie von dem gleichen Strom durchflossen. Bei gleichsinniger Wicklung unterstützen sich ihre Durchflutungen beim Aufbau des magnetischen Flusses Φ, der sich in den durchgehenden Hauptfluss Φh und den Streufluss Φs aufteilt. Die in den Wicklungen induzierten Spannungen u1 und u2 ergeben sich aus der Selbstinduktion (Faktor L), überlagert mit einem Anteil der Fremdinduktion (Faktor M) aufgrund der zweiten Spule. Bei Widerstandsfreiheit gilt mit i1 = i2 = i für die Klemmenspannung u:
$$ u = u_1 + u_2 = \left( {L_1 + L_2 \pm 2M} \right)\frac{{di}} {{dt}}mit L_1 + L_2 \pm 2M = L als resultierende Induktivit\ddot at. $$
Das Pluszeichen gilt bei gleichem Wicklungssinn, das Minuszeichen bei entgegengesetztem Wicklungssinn.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr.Vieweg & Sohn Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Personalised recommendations