Advertisement

Spezielle Verfahren

  • Lothar SpießEmail author
  • Gerd Teichert
  • Robert Schwarzer
  • Herfried Behnken
  • Christoph Genzel
Chapter

Zusammenfassung

In ihrem klassischen Experiment im Jahr 1912 hatten Laue, Friedrich und Knipping weiße, also polychromatische Röntgenstrahlung verwendet, um damit an einem Einkristall den Effekt der Beugung kurzwelligen Röntgenlichtes am Kristall nachzuweisen. Da technische Werkstoffe in der Regel nicht als Einkristall, sondern in Form von Polykristallen mit mehr oder weniger regelloser Kristallitorientierung vorliegen, stellt sich die Frage, was passiert wäre, wenn die drei Pioniere der Röntgenbeugung anstelle eines Kupfervitrioleinkristalls eine beliebige pulverförmige Substanz verwendet hätten. Anhand einfacher Überlegungen wird schnell klar, dass das Ergebnis dieses Experimentes weitaus weniger spektakulär ausgefallen wäre.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Lothar Spieß
    • 1
    Email author
  • Gerd Teichert
    • 2
  • Robert Schwarzer
    • 3
  • Herfried Behnken
    • 4
  • Christoph Genzel
    • 5
  1. 1.TU IlmenauIlmenauDeutschland
  2. 2.MFPA WeimarWeimarDeutschland
  3. 3.TU ClausthalClausthal-ZellerfeldDeutschland
  4. 4.Acess e.V. AachenAachenDeutschland
  5. 5.Helmholz-Zentrum BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations