Advertisement

Geschichtlicher Überblick

  • Susanne Modrow
  • Dietrich Falke
  • Uwe Truyen
  • Hermann Schätzl
Chapter

Zusammenfassung

Für die Krankheiten, die wir heute als Viruserkrankungen kennen, sah man ursprünglich „Gifte“ als Ursache an. Mit den damals üblichen Methoden ließen sich keine (krankheitserzeugenden) pathogenen Organismen wie Bakterien oder Protozoen in den „giftigen Materialien“ nachweisen. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts legten Tierversuche, die von Louis Pasteur durchgeführt wurden und bei denen sich auch nach mehreren Passagen keine Ausverdünnung der giftigen Eigenschaften einstellte, nahe, dass das krankheitsauslösende Agens in der Lage war, sich im Organismus zu vermehren. Man sprach deshalb von einem in lebenden Organismen, später auch von einem in Zellen vermehrungsfähigen „Virus“ (lateinisch für „Gift“ oder „Schleim“). Im Jahre 1892 konnte Dimitri I. Iwanowski in St. Petersburg zeigen, dass die Mosaikkrankheit der Tabakpflanzen durch ein „ultrafiltrierbares“ und damit deutlich unter Bakteriengröße liegendes Agens verursacht wird: das Tabakmosaikvirus.

1.7 Weiterführende Literatur

  1. Behbehani, A. M. The Smallpox Story in Words and Pictures. Kansas (University of Kansas Press) 1988.Google Scholar
  2. Evans, A. S. Causation and Disease. The Henle-Kochschen Postulates Revisited. In: Yale Journal of Biology and Medicine 49 (1976) S. 175–195.PubMedGoogle Scholar
  3. Hopkins, D. R. Princes and Peasants. Smallpox in History. Chicago (The University of Chicago Press) 1983.Google Scholar
  4. Krüger, D. H.; Schneck, P.; Gelderblom, H. R. Helmut Ruska and the Visualisation of Viruses. In: Lancet 355 (2000) S. 1713–1717CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. Kruif, P. de. Mikrobenjäger. Frankfurt, Berlin, Wien (Ullstein) 1980.Google Scholar
  6. Levine, A. J. Viren. Diebe, Mörder und Piraten. Heidelberg (Spektrum Akademischer Verlag) 1992.Google Scholar
  7. Müller, R. Medizinische Mikrobiologie. Parasiten, Bakterien, Immunität. 4. Aufl. Wien, Berlin, München (Urban und Schwarzenberg) 1950.Google Scholar
  8. Waterson, A. P.; Wilkinson, L. History of Virology. Cambridge (Cambridge University Press) 1978.Google Scholar
  9. Williams, G. Virus Hunters. New York (Alfred A. Knopf) 1967.Google Scholar

Copyright information

© Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Susanne Modrow
    • 1
  • Dietrich Falke
    • 2
  • Uwe Truyen
    • 3
  • Hermann Schätzl
    • 4
  1. 1.Institut für Medizinische Mikrobiologie und HygieneUniversität RegensburgDeutschland
  2. 2.Institut für VirologieUniversität MainzDeutschland
  3. 3.Institut für Tierhygiene und öffentliches VeterinärwesenUniversität LeipzigDeutschland
  4. 4.Institut für VirologieUniversität MünchenDeutschland

Personalised recommendations