Advertisement

Drogenabhängigkeit

  • Josef Grünberger
Chapter
  • 51 Downloads

Zusammenfassung

Unter Opiateinfluss ist als Nebenwirkung eine starke Myosis, oft auch Stecknadel-pupillc genannt zu beobachten. Beim Opiatentzug dagegen ist eine deutliche Pupillendilatation festzustellen. Zur präziseren Erfassung dieser Phänomene bietet sich die statische und dynamische lichtevozierte Pupillometrie an (5,61. So konnte gezeigt werden, dass opiatabhängige AIDS-Patienten eine kleinere Pupillenweite (geringere autonome Aktivierung) und reduzierte Pupillenreagibilität zeigten [3]. Mit dem Verfahren der statischen und dynamischen Pupillenmessung konnte der Verlauf einer graduellen Detoxifikationsbehandlung bei opiatabhängigen Patienten objektiviert werden [4].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Birbaumer N, Schmidt RF (1991) Biologische Psychologie. 2. Aufl Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    Grünberger J, Linzmayer L. Cepko H, Saletu B (1987) Lichtevozierte dynamische Pupillometrie für Differenzierung psychotroper Substanzen. Arzneim Forsch 3: 357Google Scholar
  3. [3]
    Grünberger J, Linzmayer L, Pakesch G, Pfersmann D, Saletu B, Guggenberger H (1989) „De Nivellierungssyndrom“ - Niveausenkung und Psychophysiologische Veränderungen bei AIDS-Patienten. In Saletu B (ed) Biologische Psychiatrie. Thieme, Stuttgart, S 335–339Google Scholar
  4. [4]
    Grünberger J, Linzmayer L, Fodor G, Pressling O, Praitner M, Loimer N (1990) Static and Dynamic Pupillometry for Determination of the Course of Gradual Detoxification of Opiate-addicted Patients. Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci 240: 109–112CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Grünberger J, Linzmayer L (1991) Computergesteuerte klinisch-psychodiagnostische Methoden in der Psychiatrie. Neuropsychiatrie 4: 89–98Google Scholar
  6. [6]
    Grünberger J, Linzmayer L, Grünberger M, Saletu B (1992) Pupillometry in Clinical Psychophysiological Diagnostics: Methodology and Proposais for Application in Psychiatry. Isr J Psychiat Relat Sci 29: 100–113Google Scholar
  7. [7]
    Grünberger J, Linzmayer L, Grünberger M, Saletu B (1994) Eine neue Methode zur Messung der zentralen Aktivierung. Fourieranalyse der Pupillenoszillationen bei depressiven Patienten. Wien Klin Wschr 106: 164–170PubMedGoogle Scholar
  8. [8]
    Jagsch R, Grünberger J, Kryspin-Exner I, I.inzmayer L (1996) Periphere psychophysiologische Messungen als Alternative zu Harntests bei Methadon-Patienten? Z Klin Psychol 25: 47–54Google Scholar
  9. [9]
    Pasternak GW (1987) Opoid reeeptors, multiple. In: Adelmann G (ed) Encyclopedia of Neuroscience.Elsevier, Amsterdam, pp 887–888Google Scholar
  10. [10]
    Pert CB, Snyder SH (1973) Opiate reeeptor: its demonstration in nervous tissue. Science 1973 179:1011–1014Google Scholar
  11. [11]
    Sachs L (1972) Statistische Auswertungsmethoden. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  12. [12]
    Simon EJ, Hiller JM, Edelman J (1973) Stereospecific binding of the potent narcotic analysis 3H etorphine to rat brain homogenate. Proc Natl Acad Sci USA 70: 1947–1949CrossRefGoogle Scholar
  13. [13]
    Terenius L (1973) Stereospecific interactions between narcotic analgesics and a synaptic plasma membrane fraction of rat cerebral cortes. Acta Pharmacol Toxicol (Kbh) 32: 317–320CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2003

Authors and Affiliations

  • Josef Grünberger
    • 1
  1. 1.Universitätsklinik für PsychiatrieWienÖsterreich

Personalised recommendations