Advertisement

Metaphysische Gegenströmungen

  • Otto Neurath
Chapter
Part of the Schriften zur Wissenschaftlichen Weltauffassung book series (SWW)

Zusammenfassung

Soziologie auf materialistischer Basis wird konsequent fast nur von Marxisten betrieben. Soziologen, die reiches Material bringen und viele Zusammenhänge aufdecken, flechten oft, und zwar heute in steigendem Maße, metaphysische Betrachtungen ein. Selbst auf dem Gebiete der Nationalökonomie macht sich derlei bemerkbar. Nationalökonomen, die sich früher damit begnügten, Preisgesetze abzuleiten, finden sich jetzt veranlaßt, auch Gottesbeweise zu liefern. Die Zahl der Theologen ist immer größer geworden, die für nationalökonomische Probleme ein nicht nur zufälliges Interesse zeigen (vgl.Pesch, S. J., mit seinem mehrbändigen Werk über Nationalökonomie). Wer von kosmischer Metaphysik sich frei hält, rückt mindestens das Fremdpsychische als selbständiges Wesen in den Vordergrund und tut alles, um es über die bloß räumlichzeitliche Beschreibung hinaus zu erfassen; Begreiflich, daß die durchaus monistische Emheitswissenschaft von Vertretern dieser Richtung abgelehnt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • Otto Neurath

There are no affiliations available

Personalised recommendations