Advertisement

Erziehung und Recht

  • Walther Schulze-Sölde

Zusammenfassung

Der Staat ist eine Bewußtseinsgemeinschaft, die ohne den Einzelnen nicht begründet werden kann. Der Einzelne und sein Staat gehören aufs engste zusammen. Sie sind eine Einheit, in welcher allein sich die maßgebende und richtungweisende Idee für alle Staatseinheit zu bilden vermag. Aber eine Idee trägt nur dann eine lebendige und gestaltende Kraft in sich, wenn sie hindrängt auf die tatsächliche Lebenserfahrung, um durch Verwirklichung diese zu bezwingen, um den Abgrund zwischen sich und den tatsächlichen Verhältnissen zu überbrücken. Daran erprobt sie ihren sittlichen Gehalt, um zu erfahren, daß ihre Arbeit ihre Kraft nicht lähmend abnutzt, sondern ihrer Energie dauernd frische Kraft zum Wirken zuführt. Und wer nicht an die Macht der sittlichen Idee glaubt, vermag auch nicht ihre zarten und feinen Töne aus den groben und schrillen Tönen des alltäglichen nüchternen Lebens herauszuhören.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

  • Walther Schulze-Sölde
    • 1
  1. 1.Universität GreifswaldGreifswaldDeutschland

Personalised recommendations