Advertisement

Der Weltuntergang in der Sage

  • Konrat Ziegler
  • S. Oppenheim
Chapter
Part of the Aus Natur und Geisteswelt book series (NAG)

Zusammenfassung

Die Frage: „Woher kommt alles das, was uns umgibt?“ stellt sich beim naiven Menschen eher ein als die andere, entsprechende : „Was wird aus dem allen?“ Dieser durch Beobachtung Naiver leicht zu gewinnende Saß findet seine Bestätigung in der Tatsache, daß das Mythenmaterial über den Weltuntergang bei weitem nicht so reichhaltig ist wie das über die Weltentstehung. Nicht alle Völker, die Weltschöpfungsmythen schufen, haben sich auch über das spätere Schicksal der Welt Gedanken gemacht, und nur wenige haben ihre Gedanken so klar durchgedacht und niedergelegt, daß ein einigermaßen gerundetes Bild von ihren Vorstellungen entworfen werden kann. Darum empfiehlt sich hier statt eines Rundganges durch die Menschheit die Betrachtung der Hauptgesichtspunkte, zu denen sie gelangt ist: sie werden sich als merkwürdig gleichartig erweisen, und zwar nicht allein in der Sphäre des mythischen Denkens, sondern auch in den schon über das Mythische hinausgewachsenen tiefen Spekulationen, in denen griechische und indische Naturphilosophie sich ergangen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1921

Authors and Affiliations

  • Konrat Ziegler
  • S. Oppenheim

There are no affiliations available

Personalised recommendations