Advertisement

Sexuelle Sozialisation

  • Marlene Stein-Hilbers
Part of the Reihe Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 16)

Zusammenfassung

Daß Menschen sexuell handeln und erleben können, erscheint selbstverständlich. Unser Alltagsverständnis von Sexualität läßt uns annehmen, diese Fähigkeit sei ihnen — ebenso wie anderen Lebewesen — quasi,von Natur aus’ mitgegeben. Ohne die prinzipiell vorhandene Fähigkeit zur sexuellen Interaktion — zum heterosexuellen Koitus — könne der Fortbestand der menschlichen Gattung nicht gesichert werden. Daran knüpft sich die Vorstellung, Sexualität diene eigentlich der Fortpflanzung und sei ein zur natürlichen Ausstattung von Menschen gehörendes Grundbedürfnis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Marlene Stein-Hilbers

There are no affiliations available

Personalised recommendations