Advertisement

Governance und gesellschaftliche Integration

  • Stefan Lange
  • Uwe Schimank
Part of the Governance book series (GOV, volume 2)

Zusammenfassung

Eine Leitorientierung des Nachdenkens über die moderne Gesellschaft wird seit jeher — sowohl im Alltagsdenken und in der politischen Öffentlichkeit als auch in den relevanten Sozialwissenschaften — in der Frage zum Ausdruck gebracht: Was sind die Formen, Bedingungen und Möglichkeiten gesellschaftlicher Ordnung? Der Ordnungsbegriff umfasst dabei nicht nur Stabilität im Sinne eines Gleichbleibens von gesellschaftlichen Strukturen, sondern schließt solche Arten des sozialen Wandels mit ein, die schrittweise einem erkennbaren Ablaufmuster folgen und eine eindeutige gewollte Richtung aufweisen — also keine erratischen, turbulenten Veränderungen oder revolutionären Umbrüche, wohl aber allmähliche Entwicklungstendenzen oder auch zyklische Schwankungen sowie inkrementalistische Reformen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Almond, Gabriel A., Sidney Verba, 1963: The Civic Culture. Political Attitudes and Democracy in Five Nations, Princeton, NJ.: Princeton University Press.Google Scholar
  2. Ashby, W. Ross, 1956: Einführung in die Kybernetik. Frankfurt, M., 1974: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Baringhorst, Sigrid, 2001: Political Rituals. In: Kate Nash, Alan Scott (eds.), The Blackwell Companion to Political Sociology, Oxford: Blackwell, 291–301.Google Scholar
  4. Beck, Ulrich, 1986: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Beck, Ulrich, 1993: Die Eifindung des Politischen. Zu einer Theorie reflexiver Modernisierung, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Beck, Ulrich, 1997: Weltrisikogesellschaft, Weltöffentlichkeit und globale Subpolitik. Wien: Picus.Google Scholar
  7. Benz, Arthur, 1994: Kooperative Verwaltung. Funktionen, Voraussetzungen und Folgen, Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  8. Benz, Arthur, 2004: Einleitung: Governance — Modebegriff oder nützliches sozialwissenschaftliches Konzept? In: ders. (Hrsg.), Governance — Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung, Wiesbaden: VS, 11–28.CrossRefGoogle Scholar
  9. Benz, Arthur (Hrsg.), 2004: Governance — Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  10. Berger, Johannes, 1994: The Economy and the Environment. In: Neil J. Smelser, Richard Swedberg (eds.), The Handbook of Economic Sociology, Princeton, NY: Princeton University Press, 766–797.Google Scholar
  11. Berger, Peter L., Thomas Luckmann, 1966: The Social Construction of Reality: A Treatise in the Sociology of Knowledge, Harmondsworth 1972: Penguin.Google Scholar
  12. Braun, Dietmar, 2001: Regulierungsmodelle und Machtstrukturen an Universitäten. In: Erhard Stölting, Uwe Schimank (Hrsg.), Die Krise der Universitäten, Leviathan Sonderheft 20, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 243–262.Google Scholar
  13. Braun, Dietmar, François-Xavier Merrien (eds.), 1999: Towards a New Model of Governance for Universities? A Comparative View, London: Jessica Kingsley.Google Scholar
  14. Coase, Ronald, 1937: The Nature of the Firm. In: Oliver E. Williamson, Sidney G. Winter (eds.), The Nature of the Firm. Origins, Evolution and Development, New York et al. 1991: Oxford University Press, 18–33.Google Scholar
  15. Coleman, James S., 1990: Foundations of Social Theory. Cambridge, MA.: The Belknap Press of Harvard University Press.Google Scholar
  16. Crozier, Michel, 1964: The Bureaucratic Phenomenon. Chicago, IL.: University of Chicago Press.Google Scholar
  17. Crozier, Michel, 1970: La Societe Bloquee. Paris 1984: Du Seuil.Google Scholar
  18. Dahl, Robert A., Charles Lindblom, 1953: Politics, Economics, and Welfare. Planning and Politico-Economic Systems Resolved into Basic Social Processes. New York: Harper and Row.Google Scholar
  19. Dahrendorf, Ralf, 1954: Struktur und Funktion. Talcott Parsons und die Entwicklung der soziologischen Theorie. In: ders., Pfade aus Utopia, München 1968: Piper, 213–242.Google Scholar
  20. Dahrendorf, Ralf, 1958: Pfade aus Utopia. Zu einer Neuorientierung der soziologischen Analyse. In: ders., Pfade aus Utopia, München 1968: Piper, 242–263.Google Scholar
  21. Downs, Anthony, 1957: An Economic Theory of Democracy. New York: Harper and Row.Google Scholar
  22. Dubiel, Helmut, 1996: Integration durch Konflikt. In: Jürgen Friedrichs, Wolfgang Jagodzinski (Hrsg.), Soziale Integration, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderheft 36, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 132–143.Google Scholar
  23. Durkheim, Emile, 1893: Über soziale Arbeitsteilung. Studie über die Organisation höherer Gesellschaften. Frankfurt, M. 1992: Suhrkamp.Google Scholar
  24. Durkheim, Emile, 1897: Suicide. London 1975: Routledge.Google Scholar
  25. Easton, David, 1965: A Systems Analysis of Political Life. New York et al.: Wiley and Sons.Google Scholar
  26. Elias, Norbert, 1987: Wandlungen der Wir-Ich-Balance. In: ders., Die Gesellschaft der Individuen, Frankfurt, M.: Suhrkamp, 207–315.Google Scholar
  27. Emerson, Richard M., 1962: Power Dependence Relations. American Sociological Review 27, 31–41.CrossRefGoogle Scholar
  28. Emerson, Richard M., 1981: On Last Resorts. American Sociological Review 27, 31–41.CrossRefGoogle Scholar
  29. Etzioni, Amitai, 1997: Die Verantwortungsgesellschaft. Individualismus und Moral in der heutigen Demokratie, Frankfurt, M., New York: Campus.Google Scholar
  30. Finlayson, Alan, 2001: Imagined Communities. In: Kate Nash, Alan Scott (eds.), The Blackwell Companion to Political Sociology, Oxford: Blackwell, 281–290.Google Scholar
  31. Friedrichs, Jürgen, Wolfgang Jagodzinski, 1996: Theorien sozialer Integration. In: dies. (Hrsg.), Soziale Integration, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderheft 36, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 9–43.Google Scholar
  32. Fuchs, Dieter, 1996: Soziale Integration und politische Institutionen in modernen Gesellschaften. In: Jürgen Friedrichs, Wolfgang Jagodzinski (Hrsg.), Soziale Integration, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderheft 36, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 147–178.Google Scholar
  33. Glaeser, Jochen, 2003: Produzierende Gemeinschaften. Produktionsweise und soziale Ordnung (nicht nur) in scientific communities. Unveröffentlichtes Manuskript, Canberra (Australian National University).Google Scholar
  34. Greshoff, Rainer, Georg Kneer, Uwe Schimank (Hrsg.), 2003: Die Transintentionalität des Sozialen. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  35. Gross, Peter, 1994: Die Multioptionsgesellschaft. Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Habermas, Jürgen, 1973: Legitimationsprozesse im Spätkapitalismus. Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  37. Hardin, Garrett, 1968: The Tragedy of the Commons. In: Science 162, 1243–1248.Google Scholar
  38. Hasse, Raymund, Georg Krücken, 1999: Neo-Institutionalismus. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  39. Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.), 1997a: Was treibt die Gesellschaft auseinander? Bundesrepublik Deutschland: Auf dem Weg von der Konsens-zur Konfliktgesellschaft, Bd. 1, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.), 1997b: Was hält die Gesellschaft zusammen? Bundesrepublik Deutschland: Auf dem Weg von der Konsens-zur Konfliktgesellschaft, Bd. 2, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  41. Hirschman, Albert O., 1970: Exit, Voice and Loyalty: Responses to Decline in Firms, Organizations, and States. Cambridge, MA.: Harvard University Press.Google Scholar
  42. Hirschman, Albert O., 1994: Wieviel Gemeinsinn braucht die liberale Gesellschaft? Leviathan 22, 293–304.Google Scholar
  43. Hitzler, Ronald, 1998: Posttraditionale Vergemeinschaftung. Über neue Formen der Sozialbindung. Berliner Debatte INITIAL 9, 98, 39–56.Google Scholar
  44. Hobbes, Thomas, 1651: Leviathan. London 1975: Dent.Google Scholar
  45. Holler, Manfred J., Gerhard Illing, 1991: Einführung in die Spieltheorie. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  46. Jilnicke, Martin, 2003: Die Rolle des Nationalstaats in der globalen Umweltpolitik. Zehn Thesen. Aus Politik und Zeitgeschichte B27, 03, 6–11.Google Scholar
  47. Jonas, Hans, 1979: Das Prinzip der Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  48. Keller, Rudi, 1994: Sprachwandel. 2. Aufl., Tübingen: Francke.Google Scholar
  49. Kersting, Wolfgang, 1996: Die politische Philosophie des Gesellschaftsvertrags. Darmstadt: Primus.Google Scholar
  50. Kohler-Koch, Beate, Martin Schmidberger, 1996: Integrationstheorien. In: Beate Kohler-Koch, Wichard Woyke (Hrsg.), Die Europäische Union, Lexikon der Politik Bd. 5, München: C.H. Beck, 152–162.Google Scholar
  51. Kriesi, Hanspeter, Marco G. Giugni, 1996: Ökologische Bewegungen im internationalen Vergleich. In: Andreas Diekmann, Carlo C. Jaeger (Hrsg.), Umweltsoziologie, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderheft 36, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 324–349.Google Scholar
  52. Lange, Stefan, 2000: Der anomische Schatten der Moderne — gesellschaftliche Desintegration im Fokus der Forschergruppe um Wilhelm Heitmeyer. In: Uwe Schimank, Ute Volkmann (Hrsg.), Soziologische Gegenwartsdiagnosen I: Eine Bestandsaufnahme, Opladen: Leske + Budrich, 109–123.CrossRefGoogle Scholar
  53. Lange, Stefan, 2002a: Die politische Utopie der Gesellschaftssteuerung. In: Kai-Uwe Hellmann, Rainer Schmalz-Bruns (Hrsg.), Theorie der Politik. Niklas Luhmanns politische Soziologie, Frankfurt, M.: Suhrkamp, 171–193.Google Scholar
  54. Lange, Stefan, 2002b: Nationalstaat und Demokratie im Sog der Globalisierung: Politische Gegenwartsdiagnosen. In: Ute Volkmann, Uwe Schimank (Hrsg.), Soziologische Gegenwartsdiagnosen II: Vergleichende Sekundäranalysen, Opladen: Leske + Budrich, 115–154.Google Scholar
  55. Lange, Stefan, 2003: Niklas Luhmanns Theorie der Politik. Eine Abklärung der Staatsgesellschaft. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  56. Lange, Stefan, 2004: Legitimitätsprobleme in der Organisationsgesellschaft. In: Wieland Jäger, Uwe Schimank (Hrsg.), Facetten der Organisationsgesellschaft, Wiesbaden: VS, i.E.Google Scholar
  57. Lange, Stefan, Dietmar Braun, 2000: Politische Steuerung zwischen System und Akteur. Eine Einführung, Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  58. Lindblom, Charles E., 1959: The Science of „Muddling Through“. In: Amitai Etzioni (ed.), Readings on Modern Organizations, 2nd print., Englewood Cliffs, NJ.: Prentice Hall, 154173.Google Scholar
  59. Lindblom, Charles E., 1965: The Intelligence of Democracy. Decision Making Through Mutual Adjustment. New York: Free Press.Google Scholar
  60. Locke, John, 1690: Two Treatises of Government. Cambridge 1988: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  61. Lockwood, David, 1964: Soziale Integration und Systemintegration. In: Wolfgang Zapf (Hrsg.), Theorien des sozialen Wandels, Köln, Berlin 1969: Kiepenheuer and Witsch, 124–137.Google Scholar
  62. Lütz, Susanne, 2004: Governance in der politischen Ökonomie. In: Arthur Benz (Hrsg.), Governance — Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung, Wiesbaden: VS, 147–172.]Google Scholar
  63. Luhmann, Niklas, 1981: Politische Theorie im Wohlfahrtsstaat. München: Olzog.Google Scholar
  64. Luhmann, Niklas, 1983: Anspruchsinflation im Krankheitssystem. Eine Stellungnahme aus gesellschaftstheoretischer Sicht. In: Philipp Herder-Dorneich, Alexander Schuller (Hrsg.), Die Anspruchsspirale. Schicksal oder Systemdefekt?, Stuttgart: Kohlhammer, 28–49.Google Scholar
  65. Luhmann, Niklas, 1984: Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  66. Luhmann, Niklas, 1987: Die gesellschaftliche Differenzierung und das Individuum. In: ders., Soziologische Aufklärung 6. Die Soziologie und der Mensch, Opladen 1995: Westdeutscher Verlag, 125–141.Google Scholar
  67. Luhmann, Niklas, 1997: Die Gesellschaft der Gesellschaft. 2 Bde., Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  68. Mayntz, Renate, 1993: Policy-Netzwerke und die Logik von Verhandlungssystemen. In: Adrienne Héritier (Hrsg.), Policy Analyse. Kritik und Neubewertung, Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 24, Opladen: Westdeutscher Verlag, 39–55.CrossRefGoogle Scholar
  69. Mayntz, Renate, 2001: Zur Selektivität der steuerungstheoretischen Perspektive. In: Hans-Peter Burth, Axel Görlitz (Hrsg.), Politische Steuerung in Theorie und Praxis, Baden-Baden: Nomos, 17–28.Google Scholar
  70. Mayntz, Renate, 2004: Governance im modernen Staat. In: Arthur Benz (Hrsg.), Governance — Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung, Wiesbaden: VS, 65–76.CrossRefGoogle Scholar
  71. Mayntz, Renate, Fritz W. Scharpf, 1995a: Der Ansatz des akteurzentrierten Institutionalismus. In: dies., Hrsg., Gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung, Frankfurt, M., New York: Campus, 39–72.Google Scholar
  72. Mayntz, Renate, Fritz W. Scharpf, 1995b: Steuerung und Selbstorganisation in staatsnahen Sektoren. In: dies. (Hrsg.), Gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung, Frankfurt, M., New York: Campus, 9–38.Google Scholar
  73. Meyer, Thomas, 2001: Mediokratie. Die Kolonisierung der Politik durch das Mediensystem, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  74. Mouzelis, Nicos, 1974: Social and Systems Integration. British Journal of Sociology 25, 395–409.CrossRefGoogle Scholar
  75. Mouzelis, Nicos, 1997: Social and System Integration — Lockwood, Habermas, Giddens. Sociology 31, 111–119.CrossRefGoogle Scholar
  76. Müller, Markus M., 2003: Umweltpolitik durch Handel mit Verschmutzungsrechten. Neue Wege in der Politik durch supranationale Anstöße. Gesellschaft — Wirtschaft — Politik 4, 431–440.Google Scholar
  77. Munch, Richard, 2002: Die Grenzen der zivilgesellschaftlichen Selbstorganisation. Ein modernisierungstheoretischer Blick auf die amerikanische Debatte über Multikulturalismus, Gemeinsinn und Sozialkapital. Berliner Journal für Soziologie 12, 445–465.Google Scholar
  78. Noelle-Neumann, Elisabeth, 1980: Die Schweigespirale: Öffentliche Meinung — Unsere soziale Haut. München: Piper.Google Scholar
  79. Oberreuter, Heinrich, 1986: Konflikt und Konsens im politischen System der Bundesrepublik. In: Albrecht Randelzhofer, Werner Süß (Hrsg.), Konsens und Konflikt. 35 Jahre Grundgesetz, Berlin, New York: de Gruyter, 214–235.Google Scholar
  80. Offe, Claus, 1975: Berufsbildungsreform. Eine Fallstudie über Reformpolitik, Frankfurt, M.: Suhrkamp.Google Scholar
  81. Offe, Claus, 1986: Sozialstaat und politische Legitimation. In: Albrecht Randelzhofer, Werner Süß (Hrsg.), Konsens und Konflikt. 35 Jahre Grundgesetz, Berlin, New York: de Gruyter, 127–132.Google Scholar
  82. Ostrom, Elinor, 1990: Governing the Commons. The Evolution of Institutions for Collective Action, Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  83. Parsons, Talcott, 1969: On the Concept of Value-Commitments. In: ders., Politics and Social Structure, New York: The Free Press, 439–472.Google Scholar
  84. Parsons, Talcott, 1971: The System of Modern Societies. Engelwood Cliffs, N.J.: Prentice Hall.Google Scholar
  85. Parsons, Talcott, 1977: Some Theoretical Considerations on the Nature and Trends of Change of Ethnicity. In: ders., Social Systems and the Evolution of Action Theory, New York: The Free Press, 381–404.Google Scholar
  86. Parsons, Talcott et al., 1951: Some Fundamental Categories of the Theory of Action: A General Statement. In: Talcott Parsons, Edward Shils (eds.), Toward a General Theory of Action, Cambridge, MA.: Harvard University Press, 3–29.Google Scholar
  87. Parsons, Talcott, Gerald M. Platt, 1973: The American University. Cambridge, MA.: Harvard University Press.Google Scholar
  88. Peters, Bernhard, 1993: Die Integration moderner Gesellschaften. Frankfurt, M.: Suhkamp.Google Scholar
  89. Ray, Larry, 2001: Civil Society and the Public Sphere. In: Kate Nash, Alan Scott (eds.), The Blackwell Companion to Political Sociology, Oxford: Blackwell, 219–229.Google Scholar
  90. Reese-Schäfer, Walter, 1996: Zeitdiagnose als wissenschaftliche Aufgabe. Berliner Journal für Soziologie 6, 377–390.Google Scholar
  91. Renn, Ortwin, 1996: Rolle und Stellenwert der Soziologie in der Umweltforschung. In: Andreas Diekmann, Carlo C. Jaeger (Hrsg.), Umweltsoziologie, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderheft 36, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 28–58.Google Scholar
  92. Rohe, Karl, 1994: Politik. Begriffe und Wirklichkeiten, 2. völlig überarb. u. erw. Aufl., Stuttgart, Berlin, Köln: Kohlhammer.Google Scholar
  93. Ronge, Volker (Hrsg.), 1980: Am Staat vorbei. Politik der Selbstregulierung von Kapital und Arbeit, Frankfurt, M., New York: Campus.Google Scholar
  94. Rosewitz, Bernd, Uwe Schimank, 1988: Verselbständigung und politische Steuerbarkeit gesellschaftlicher Teilsysteme. In: Renate Mayntz et al., Differenzierung und Verselbständigung. Zur Entwicklung gesellschaftlicher Teilsysteme, Frankfurt, M., New York: Campus, 295–329.Google Scholar
  95. Scharpf, Fritz W., 1996: Politische Optionen im vollendeten Binnenmarkt. In: Markus Jachtenfuchs, Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Europäische Integration, Opladen: Leske + Budrich, 109–140.Google Scholar
  96. Scharpf, Fritz W., 2000: Interaktionsformen. Akteurzentrierter Institutionalismus in der Politikforschung, Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  97. Schimank, Uwe, 1992: Spezifische Interessenkonsense trotz generellem Orientierungsdissens: Ein Integrationsmechanismus polyzentrischer Gesellschaften. In: Hans-Joachim Giegel (Hrsg.), Kommunikation und Konsens in modernen Gesellschaften, Frankfurt, M.: Suhrkamp, 236–275.Google Scholar
  98. Schimank, Uwe, 1996: Theorien gesellschaftlicher Differenzierung. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  99. Schimank, Uwe, 1998: Funktionale Differenzierung und soziale Ungleichheit: Die zwei Gesellschaftstheorien und ihre konflikttheoretische Verknüpfung. In: Hans-Joachim Giegel (Hrsg.), Konflikt in modernen Gesellschaften, Frankfurt, M.: Suhrkamp, 61–88.Google Scholar
  100. Schimank, Uwe, 1999: Funktionale Differenzierung und Systemintegration der modernen Gesellschaft. In: Jürgen Friedrichs, Wolfgang Jagodzinski (Hrsg.), Soziale Integration, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderheft 39, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 47–65.Google Scholar
  101. Schimank, Uwe, 2000a: Gesellschaftliche Integrationsprobleme im Spiegel soziologischer Gegenwartsdiagnosen. Berliner Journal für Soziologie 10, 449–469.CrossRefGoogle Scholar
  102. Schimank, Uwe, 2000b: Handeln und Strukturen. Einführung in die akteurtheoretische Soziologie, Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  103. Schimank, Uwe, 2001: Festgefahrene Gemischtwarenläden — Die deutschen Hochschulen als erfolgreich scheiternde Organisationen. In: Erhard Stölting, Uwe Schimank (Hrsg.), Die Krise der Universitäten, Leviathan Sonderheft 20, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 223–242.Google Scholar
  104. Schimank, Uwe, Stefan Lange, 1998: Wissenschaft in Mittel-und Osteuropa: Die Transformation der Akademieforschung. Leviathan 26, 109–136.Google Scholar
  105. Schimank, Uwe, Stefan Lange, 2001: Gesellschaftsbilder als Leitideen politischer Steuerung. In: Hans-Peter Burth, Axel Görlitz (Hrsg.), Politische Steuerung in Theorie und Praxis, Baden-Baden: Nomos, 221–245.Google Scholar
  106. Schimank, Uwe, Stefan Lange, 2003: Politik und gesellschaftliche Integration. In: Armin Nassehi, Markus Schroer (Hrsg.), Der Begriff des Politischen, Soziale Welt Sonderheft 14, Baden-Baden: Nomos, 171–186.Google Scholar
  107. Schimank, Uwe, Ute Volkmann (Hrsg.), 2000: Soziologische Gegenwartsdiagnosen I — Eine Bestandsaufnahme. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  108. Schumpeter, Joseph A., 1942: Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie. 3. Aufl., München 1972: Francke.Google Scholar
  109. Siebel, Walter, Oliver Ibert, Hans-Norbert Mayer, 2001: Staatliche Organisation von Innovation: Die Planung des Unplanbaren unter widrigen Umständen durch einen unbegabten Akteur. Leviathan 29, 526–543.CrossRefGoogle Scholar
  110. Türk, Klaus, 1976: Grundlagen einer Pathologie der Organisation. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  111. Tyrell, Hartmann, 1978: Anfragen an die Theorie der gesellschaftlichen Differenzierung. Zeitschrift für Soziologie 7, 175–193.Google Scholar
  112. van den Daele, Wolfgang, 1994: Natur und Verfassung. Zum Versuch, dem Umweltschutz mit einer Staatszielbestimmung auf die Sprünge zu helfen. In: Jürgen Gebhardt, Rainer Schmalz-Bruns (Hrsg.), Demokratie, Verfassung, Nation. Die politische Integration moderner Gesellschaften, Baden-Baden: Nomos, 364–384.Google Scholar
  113. van den Daele, Wolfgang, 1996: Soziologische Beobachtung und ökologische Krise. In: Andreas Diekmann, Carlo C. Jaeger (Hrsg.), Umweltsoziologie, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderheft 36, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 420–440.Google Scholar
  114. Volkmann, Ute, Uwe Schimank (Hrsg.), Soziologische Gegenwartsdiagnosen II — Vergleichende Sekundäranalysen. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  115. Weber, Max, 1918: Parlament und Regierung im neugeordneten Deutschland. In: ders., Gesammelte politische Schriften, 4. Aufl., Tübingen 1980: Mohr, 306–443.Google Scholar
  116. Weber, Max, 1921: Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie. 5. Aufl. (Studienausgabe), Tübingen 1980: Mohr.Google Scholar
  117. Williamson, Oliver E., 1985: The Economic Institutions of Capitalism. Firms, Markets and Relational Contracts,New York et al.: The Free Press.Google Scholar
  118. Windhoff-Héritier, Adrienne, 1994: Die Veränderung von Staatsaufgaben aus politikwissenschaftlich-institutioneller Sicht. In: Dieter Grimm (Hrsg.) unter Mitw. von Evelyn Hagenah, Staatsaufgaben, Baden-Baden: Nomos, 75–91.Google Scholar
  119. Wolf, Klaus Dieter, 2003: Civil Society and the Legitimacy of Governance Beyond the State. Conceptional Outlines and Empirical Explorations,Manuskript, Quelle: www.ifs.tu-darmstadt. de, pg, mitarbeiter, civil.pdf.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Stefan Lange
  • Uwe Schimank

There are no affiliations available

Personalised recommendations