Advertisement

Kabelfernsehen und Politik: Die Nutzung des politischen Informationsangebotes

  • Katrin Voltmer
  • Hans-Dieter Klingemann

Zusammenfassung

Ohne die Vermittlungsleistung der Massenmedien ist politische Information, die eine wichtige Grundlage der Meinungsbildung ist, kaum mehr vorstellbar. Da sich einerseits die politischen Entscheidungsprozesse immer mehr aus dem unmittelbaren Erfahrungsbereich des Individuums entfernen, andererseits infolge wachsender gesellschaftlicher Interdependenzen die Betroffenheit durch politische Entscheidungen zunimmt, stellen die Masssenmedien eine wichtige Brücke dar zwischen dem Individuum und der Welt der Politik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Der genaue Fragewortlaut war: “Wie oft sehen Sie normalerweise eine Nachrichtensendung von ARD oder ZDF, also die ‘Tagesschau’, die ‘Tagesthemen’, ‘Heute’ oder das ‘Heute-Journal’. Sehen Sie diese Sendungen normalerweise: — weniger als einmal in der Woche — einmal in der Woche — ein paar Mal in der Woche — einmal täglich — mehrmals täglich”Google Scholar
  2. 2.
    Der höchste mögliche Indexwert beträgt 1000, der niedrigste 4.08.Google Scholar
  3. 3.
    Die Einführung eines interaktiven Effekts von Unterhaltungspräferenz und Kabelanschluß erbrachte kein signifikantes Ergebnis.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Katrin Voltmer
  • Hans-Dieter Klingemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations