Advertisement

Motivation und Hintergrund

  • Lars Schnieder
Chapter
  • 30 Downloads

Zusammenfassung

Weltweit ziehen immer mehr Menschen in die Städte. Gleichzeitig nimmt die Verkehrsnachfrage stetig zu. Dort, wo aktuell noch keine leistungsfähigen öffentlichen Verkehrssysteme vorhanden sind, müssen diese neu errichtet werden. Dort, wo bestehende öffentliche Verkehrssysteme an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit stoßen, müssen durch umfassende technische und betriebliche Maßnahmen Kapazitätssteigerungen erzielt werden. In diesem Abschnitt wird zunächst die weltweit zu beobachtende Entwicklung urbaner Mobilität beschrieben. Die hieraus resultierenden Herausforderungen können durch die Vorteile automatisierter Verkehrssysteme adressiert werden.

Literatur

  1. Adler G et al (Hrsg) (1981) Lexikon der Eisenbahn, 6. Aufl. VEB Verlag für Verkehrswesen, BerlinGoogle Scholar
  2. Büker T, Grafagnino T, Hennig E, Kuckelberg A (2019) Enhancement of blocking-time theory to represent future interlocking architectures. In: Proceedings 8th international conference on railway operations modelling and analysis – Rail Norrköping 2019, S 219–240Google Scholar
  3. DIN EN 13816:2002 Transport – Logistik und Dienstleistungen – Öffentlicher Personenverkehr; Definition, Festlegung von Leistungszielen und Messung der Servicequalität; Deutsche Fassung EN 13816:2002Google Scholar
  4. Pachl J (2016) Systemtechnik des Schienenverkehrs – Bahnbetrieb planen, steuern und sichern. Springer Vieweg, WiesbadenGoogle Scholar
  5. Rumsey A (2010) Semi-automatic, driverless and unattended operation of trains. Signal + Draht 102(3):43–46Google Scholar
  6. Schnieder L (2018) Betriebsplanung im öffentlichen Personennahverkehr – Ziele, Methoden, Konzept. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  7. United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Population Division (2015) World urbanization prospects: the 2014 revision, (ST/ESA/SER.A/366)Google Scholar
  8. VDV (2010) 2010: Nachhaltiger Nahverkehr, Bd 1. VDV, KölnGoogle Scholar
  9. Zoeller H-J (2002) Handbuch der ESTW-Funktionen. Die Sicherungsebene im elektronischen Stellwerk. Tetzlaff Verlag, HamburgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Lars Schnieder
    • 1
  1. 1.ESE Engineering und Software-Entwicklung GmbHBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations