Advertisement

Sekundär dislozierte und partiell konsolidierte Humerusfraktur links

  • Fabrizio MoroEmail author
  • Rainer-Peter Meyer
  • Andreas Lütscher
Chapter
  • 77 Downloads

Zusammenfassung

Wie so häufig sind bei der Behandlung der proximalen Humerusfraktur medizinische Vorkenntnisse den Patienten betreffend entscheidend. Die Polymorbidität des Patienten, welche hier zur Entscheidung, einen konservativen Weg einzuschlagen führte, ist absolut nachvollziehbar. Die Vorstellung an unserer Klinik erfolgte bereits nach 6 Wochen. Gestützt auf die Bildgebung mit glenohumeral erhaltenem Gelenkspalt und somit fehlenden Hinweisen für eine Begleitomarthrose, der Frakturlokalisation subkapital und somit unifokaler Fraktur mit genügend grosser metaphysärer Extension (siehe ◘ Abb. 13.3a) hat uns bewogen, die primäre Rekonstruktion und nicht den prothetischen Gelenkersatz anzustreben. Dieser hätte durchaus diskutiert werden können, auch unter Berücksichtigung des Alters des Patienten.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Fabrizio Moro
    • 1
    Email author
  • Rainer-Peter Meyer
    • 1
  • Andreas Lütscher
    • 1
  1. 1.Schulthess KlinikZürichSchweiz

Personalised recommendations