Advertisement

Die Krise – finale Zuspitzung einer Entwicklung

  • Heidrun Schüler-LubienetzkiEmail author
  • Ulf Lubienetzki
Chapter
  • 114 Downloads

Zusammenfassung

Eine erfolgreiche Karriere mündet innerhalb kürzester Zeit in eine Krise. Dabei weicht ein Gefühl der Erfüllung und des Wohlbefindens dem negativen Gefühl, der Gefahr ausgeliefert zu sein, auf eine Katastrophe zuzusteuern. Selbst Menschen mit hoher psychischer Widerstandsfähigkeit unterschätzen die Wucht, mit der eine Krise hereinbrechen kann, und werden regelmäßig davon überrascht, wie lang und beschwerlich der Weg aus der Krise tatsächlich ist.

Literatur

  1. Antonovsky, A. (1997). Salutogenese – Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen: dgtv.Google Scholar
  2. Bamberg, E., Busch, C., & Ducki, A. (2003). Stress- und Ressourcenmanagement – Strategien und Methoden für die neue Arbeitswelt. Bern: Hogrefe.Google Scholar
  3. Brands, J., Heidbrink, M., & Drebnar-Daumler, S. (2015). Die Illusion des Wiedereinstiegs: Zur Psychologie entlassener Manager. Wirtschaftspsychologie aktuell, 1, 54–57.Google Scholar
  4. Caplan, G. (1964). Principles of preventive psychiatry. New York: Basic Books.Google Scholar
  5. Cullberg, J. (1978). Krisen und Krisentherapie. Psychiatrische Praxis, 5, 25–34.Google Scholar
  6. Jerusalem, M. (1990). Persönliche Ressourcen, Vulnerabilität und Streßerleben. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  7. Pearson, C. M., & Mitroff, I. I. (1993). From crisis prone to crisis prepared: A framework for crisis management. The Executive, 7(1), 48–59.Google Scholar
  8. Roslieb, F., & Dreher, M. (Hrsg.). (2008). Krisenmanagement in der Praxis – Von erfolgreichen Managern lernen. Berlin: Schmidt.Google Scholar
  9. Sonneck, G., Kapusta, N., Tomandl, G., & Voracek, M. (Hrsg.). (2012). Krisenintervention und Suizidverhütung (2. Aufl.). Wien: facultas wuv.Google Scholar
  10. Stein, C. (2009). Spannungsfelder der Krisenintervention. Ein Handbuch für die psychosoziale Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.entwicklungHamburgDeutschland

Personalised recommendations