Advertisement

Festlegung angemessener Abstände zwischen Industrie und Bebauung

  • Ulrich HauptmannsEmail author
Chapter
  • 95 Downloads

Zusammenfassung

Gemäß der Seveso-Richtlinie muss die Politik der Flächenausweisung der Mitgliedsstaaten langfristig derm Erfordernis Rechnung tragen, dass zwischen Betrieben, die unter die Richtlinie fallen, und Wohngebieten, öffentlich genutzten Gebäuden und Gebieten, wichtigen Verkehrswegen etc. ein angemessener Abstand gewahrt bleibt.

Literatur

  1. 1.
    Richtlinie 96/82/EG des Rates vom 9. Dez 1996 zur Beherrschung der Gefahren bei schweren Unfällen mit gefährlichen Stoffen, Amtsblatt Nr. L10 vom 14. Jan 1997 S 13–33 und Richtlinie 2012/18/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2012, zur Beherrschung der Gefahren schwerer Unfälle mit gefährlichen Stoffen, zur Änderung und anschließenden Aufhebung der Richtlinie 96/82/EG des Rates, Amtsblatt Nr. L 197 vom 24. Juli 2012 S 1–37Google Scholar
  2. 2.
    BauGB Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634), BauNVO Baunutzungsverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. November 2017 (BGBl. I S. 3786) und § 50 BImSchG Bundes-Immissionsschutzgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Mai 2013 (BGBl. I S. 1274), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 8. April 2019 (BGBl. I S. 432) geändert worden istGoogle Scholar
  3. 3.
    Kommission für Anlagensicherheit beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Leitfaden „Empfehlung für Abstände zwischen Betriebsbereichen nach der Störfall-Verordnung und schutzbedürftigen Gebieten im Rahmen der Bauleitplanung-Umsetzung § 50 BImSchG, 2. Überarbeitete Fassung, KAS-18. Nov 2010Google Scholar
  4. 4.
    Christou M, Gyenes Z, Struckl M (2011) Risk assessment in support to land-use planning in Europe: towards more consistent decisions? J Loss Prev Process Ind 24:219–226CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Kasim F (2000) Elaboration of scientific foundations for distance regulations. M.Sc. thesis, Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, MagdeburgGoogle Scholar
  6. 6.
    Hauptmanns U (2005) A risk-based approach to land-use planning. J Hazard Mater A 125:1–9CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Environmental Protection Agency, Accidental Release Information Program (ARIP) http://yosemite.epa.gov/oswer/ceppoweb.nsf/content/ds-epds.htm#arip. Zugegriffen: 13. Aug. 2003
  8. 8.
    Mannan S (Hrsg) (2005) Lees’ loss prevention in the process industries, hazard identification, assessment and control, 3. Aufl. Elsevier, AmsterdamGoogle Scholar
  9. 9.
    Bridges WG, Dowell AM III, Gollin M, Greenfield WA, Poulsen JM, Turetzky W (2001) Layer of protection analysis: simplified process risk assessment, center for chemical process safety. AIChE, New YorkGoogle Scholar
  10. 10.
    Persönliche Mitteilungen aus der Petrochemischen Industrie, 2003Google Scholar
  11. 11.
    Doberstein H, Hauptmanns U et al (1988) Ermittlung von Zuverlässigkeitskenngrößen für Chemieanlagen, GRS-A-1500. KölnGoogle Scholar
  12. 12.
    Umweltbundesamt, Zentrale Melde- und Auswertungsstelle für Störfälle und Störungen in verfahrenstechnischen Anlagen (ZEMA), Jahresbericht 2001, Berlin 2003Google Scholar
  13. 13.
    Manier G (2003) Persönliche MitteilungGoogle Scholar
  14. 14.
    Ripley BD (1987) Stochastic simulation. Wiley, New YorkGoogle Scholar
  15. 15.
    Hauptmanns U (1998) Determination of uncertainties in safety studies for nuclear and chemical plants and their interpretation. In: Lydersen S et al. Safety and reliability proceedings of the European conference on safety and reliability – (ESREL’98.), 16–19 Juni 1998, Bd 1. Trondheim/Norway, S 443–450Google Scholar
  16. 16.
    Vierte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. März 1997 (BGBl. I S. 504), die zuletzt durch Artikel 7 des Gesetzes vom 17. Aug 2012 (BGBl. I S 1726) geändert worden ist” Stand: Neugefasst durch Bek. v. 14.März 1997 I 504; zuletzt geändert durch Art. 7 G v. 17. Aug 2012 I 1726Google Scholar
  17. 17.
    RICHTLINIE 2012/18/EU DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 4. Juli 2012 zur Beherrschung der Gefahren schwerer Unfälle mit gefährlichen Stoffen, zur Änderung und anschließenden Aufhebung der Richtlinie 96/82/EG des Rates Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften Nr. L 197/1, 24.7.2012Google Scholar
  18. 18.
    KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Arbeitshilfe: Szenarienspezifische Fragestellungen zum Leitfaden KAS-18, KAS-32 in der 2. Überarbeiteten Fassung vom November 2015Google Scholar
  19. 19.
    Wiese N persönliche Mitteilung 07.02.2019 zu §48 (1), 6 aus Bundes- Immissionsschutzgesetz, Stand 29.05.2017, BGBl. I S. 1301Google Scholar
  20. 20.
    KOMMISSION FÜR ANLAGENSICHERHEIT beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 2. Korrektur (Abstandsempfehlung für Brom). https://www.kas-bmu.de/kas-leitfaeden-arbeits-und-vollzugshilfen.html. Zugegriffen: 31. Jan. 2019
  21. 21.
    Verein Deutscher Ingenieure, VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) (Hrsg) (2013) VDI-Wärmeatlas, 11, bearbeitete und erweiterte Aufl. Springer, BerlinGoogle Scholar
  22. 22.
    GESTIS Stoffdatenbank des Instituts für Arbeitssicherheit (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. https://www.dguv.de/ifa/gestis/gestis-stoffdatenbank/index.jsp
  23. 23.
  24. 24.
    Perry RH, Green DW (Hrsg) (1998) Perry’s chemical engineering handbook. McGraw Hill, New YorkGoogle Scholar
  25. 25.
    Bosch CJH van den, Weterings RAPM (Hrsg) (2005) Methods for the calculation of the physical effects – due to releases of hazardous materials (liquids and gases) – ‚Yellow Book‘. CPR 14 E, The HagueGoogle Scholar
  26. 26.
  27. 27.
  28. 28.
    Baer HD, Kabelac S (2016) Thermodynamik – Grundlagen und technische Anwendungen. Springer-Vieweg, BerlinGoogle Scholar
  29. 29.
    VDI 3783 Blatt 1:1987-05, Ausbreitung von Luftverunreinigungen in der Atmosphäre; Ausbreitung von störfallbedingten Freisetzungen; SicherheitsanalyseGoogle Scholar
  30. 30.
    VDI 3783 Blatt 2:1990-07, Umweltmeteorologie; Ausbreitung von störfallbedingten Freisetzungen schwerer Gase; SicherheitsanalyseGoogle Scholar
  31. 31.
    Evans, M (July 1993), Modeling Hydrochloric Acid Evaporation in ALOHA, Report No. HAZMAT 93-3, Office of Oceanic Resources Conservation and Assessment, National Oceanic and Atmospheric Administration, Seattle, Washington 98115Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.SchönebeckDeutschland

Personalised recommendations