Advertisement

IMV und MMV – partielle mandatorische Beatmung

  • Reinhard LarsenEmail author
  • Thomas Ziegenfuß
Chapter

Zusammenfassung

IMV („intermittent mandatory ventilation“) ist eine Kombination von mandatorischer (aufgezwungener) Beatmung mit Spontanatmung und gehört somit zu den partiellen Beatmungsformen. IMV ist anderen Beatmungsformen nicht überlegen, auch nicht bei der Entwöhnung von der Beatmung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. AWMF. S3-Leitlinie Invasive Beatmung und Einsatz extrakorporaler Verfahren bei akuter respiratorischer Insuffizienz, 1. Aufl., Langversion, Stand 04.12.2017Google Scholar
  2. Chang D (2013) Clinical application of mechanical ventilation, 4. Aufl. Delmar Cengage Learning, New YorkGoogle Scholar
  3. Ghamloush M (2013) Synchronized intermittent mandatory ventilation: time to send this workhorse out to pasture. Respir Care 58:1992–1994CrossRefGoogle Scholar
  4. Robinson BR, Blakeman TC, Toth P, Hanseman DJ, Mueller E, Branson RD (2013) Patient-ventilator asynchrony in a traumatically injured population. Respir Care 58:1847–1855CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Homburg/SaarDeutschland
  2. 2.MoersDeutschland

Personalised recommendations