Advertisement

Vordere Kreuzbandplastik

  • Björn Rath
  • Jörg Eschweiler
  • Markus Tingart
Chapter
Part of the Operationstechniken Orthopädie Unfallchirurgie book series (OOU)

Zusammenfassung

Die VKB-Ruptur stellt eine häufige ligamentäre Verletzung des Kniegelenkes dar, mit einer Inzidenz von 40–50 pro 100.000 Einwohnern pro Jahr. Die häufigste Ursache sind „non contact“ Verletzungen mit einem kombinierten Valgus- und Außenrotationstrauma. Ein Riss des vorderen Kreuzbandes kann konservativ und operativ behandelt werden. Entscheidend für die Therapieentscheidung sind die Stabilität des Kniegelenkes und der Aktivitätsgrad sowie Anspruch des Patienten. Bei einer „Giving Way“ Symptomatik und einem hohen sportlichen Anspruch wird die Indikation zum Ersatz des vorderen Kreuzbandes gestellt. Hierfür können unterschiedliche Sehnenanteile (Semitendinosussehne/Gracilissehne, Quadrizepssehne, Patellasehne) und unterschiedliche Fixationsmethoden (Button, Schraube etc.) verwendet werden. Im Folgenden stellen wir den Ersatz des vorderen Kreuzbandes mit einer Semitendinosussehne (4-fach) in der „all inside“ Technik dar.

Supplementary material

Video 1.1

(MOV 1852043 kb)

Literatur

  1. Arastu MH, Grange S, Twyman R (2015) Prevalence and consequences of delayed diagnosis of anterior cruciate ligament ruptures. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 23(4):1201–1205.  https://doi.org/10.1007/s00167-014-2947-zCrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. Auerswald M, Rundt D, Breer S, Dannenberg O, Fuchs S, Kienast B (2018) Ersatzplastik des vorderen Kreuzbands in „All-inside“-Technik. Trauma Berufskrankh 20(S4):232–236.  https://doi.org/10.1007/s10039-018-0380-0CrossRefGoogle Scholar
  3. Harris KP, Driban JB, Sitler MR, Cattano NM, Balasubramanian E, Hootman JM (2017) Tibiofemoral osteoarthritis after surgical or nonsurgical treatment of anterior cruciate ligament rupture: A systematic review. J Athl Train 52(6):507–517.  https://doi.org/10.4085/1062-6050-49.3.89CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  4. Höher J, Tiling T (2000) Differenzierte Transplantatauswahl in der Kreuzbandchirurgie. Chirurg 71(9):1045–1054.  https://doi.org/10.1007/s001040051180CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. Jagodzinski M, Friedrich N, Müller W (2016) Das Knie. Form, Funktion und ligamentäre Wiederherstellungschirurgie, 2. Aufl. Springer, Berlin/HeidelbergGoogle Scholar
  6. Jakob RP, Stäubli H-U (2013) Kniegelenk und Kreuzbänder: Anatomie, Biomechanik, Klinik, Rekonstruktion, Komplikationen, Rehabilitation. Springer, Berlin/Heidelberg/New YorkGoogle Scholar
  7. Kiapour AM, Murray MM (2014) Basic science of anterior cruciate ligament injury and repair. Bone Joint Res 3(2):20–31.  https://doi.org/10.1302/2046-3758.32.2000241CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  8. Kohn D, Schneider G, Dienst M, Rupp S (2002) Diagnostik der Ruptur des vorderen Kreuzbandes. Orthopäde 31(8):719–730.  https://doi.org/10.1007/s00132-002-0341-xCrossRefPubMedGoogle Scholar
  9. Luciani E (2003) Eine In-vitro-Studie über die Zugkräfte im vorderen Kreuzband und vorderen Kreuzband-Ersatz (Ligamentum Patellae- und Semitendinosus-Plastik). Dissertation, Ludwig-Maximilians-UniversitätGoogle Scholar
  10. NN (2018) Orthopädische Untersuchung des Knies. https://www.amboss.com/de/wissen/Orthop%C3%A4dische_Untersuchung_des_Knies. Zugegriffen am 28.11.2018.
  11. Ochi M, Shino K, Yasuda K, Kurosaka M (2016) ACl injury and its treatment. Springer, TokyoCrossRefGoogle Scholar
  12. Petersen W, Zantop T (2009) Das vordere Kreuzband: Grundlagen und aktuelle Praxis der operativen Therapie; mit 29 Tabellen. Deutscher Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  13. Petersen W, Petersen U, Winter C (2016) Die Semitendinosus- und Gracilissehne als autologes Transplantat zur Sehnen- und Bandrekonstruktion. OP-JOURNAL 31(03):182–187.  https://doi.org/10.1055/s-0041-109446CrossRefGoogle Scholar
  14. Petersen W, Achtnich A, Diermeier T, Mehl J, Zantop T (2017) Das instabile Kniegelenk: Diagnostik, Prävention und Therapie. Sports Orthop Traumatol 33(1):29–37.  https://doi.org/10.1016/j.orthtr.2016.12.003CrossRefGoogle Scholar
  15. Rayan F, Bhonsle S, Shukla DD (2009) Clinical, MRI, and arthroscopic correlation in meniscal and anterior cruciate ligament injuries. Int Orthop 33(1):129–132.  https://doi.org/10.1007/s00264-008-0520-4CrossRefPubMedGoogle Scholar
  16. Röpke M, Becker R, Urbach D, Nebelung W (2001) Semitendinosussehne vs. Ligamentum patellae. Unfallchirurg 104(4):312–316.  https://doi.org/10.1007/s001130050733CrossRefPubMedGoogle Scholar
  17. Schabus R, Bosina E (2007) Das Knie Der Ratgeber für das verletzte Knie. Diagnostik, Therapie und Rehabilitation bei Verletzungen des Kniegelenks. Springer, Wien/New YorkGoogle Scholar
  18. Siebold R, Dejour D, Zaffagnini S (2014) Anterior cruciate ligament reconstruction: a practical surgical guide. Springer Science & Business, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  19. Webster KE, Feller JA, Hartnett N, Leigh WB, Richmond AK (2016) Comparison of patellar tendon and hamstring tendon anterior cruciate ligament reconstruction: a 15-year follow-up of a randomized controlled trial. Am J Sports Med 44(1):83–90.  https://doi.org/10.1177/0363546515611886CrossRefPubMedGoogle Scholar
  20. Widmer Leu C (2012) Drei Tests fürs Vordere Kreuzband. Physiopraxis (10):44–45CrossRefGoogle Scholar
  21. Wilcke A (2013) Vordere Kreuzbandläsion: Anatomie Pathophysiologie Diagnose Therapie Trainingslehre Rehabilitation. Springer, Berlin/Heidelberg/New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2019

Authors and Affiliations

  • Björn Rath
    • 1
  • Jörg Eschweiler
    • 1
  • Markus Tingart
    • 1
  1. 1.Universitätsklinikum AachenKlinik für OrthopädieAachenDeutschland

Personalised recommendations