Advertisement

Neuropsychologische Therapie mit Kindergartenkindern

  • Hannelore KochEmail author
Chapter
  • 82 Downloads

Zusammenfassung

Das Kapitel umreißt die neuropsychologische Behandlung bei drei- bis sechsjährigen Kindern. Aufgrund des Alters und der damit einhergehenden entwicklungsbedingten Besonderheiten müssen wesentliche didaktische Prinzipien unbedingt Berücksichtigung finden und die kinderzentrierte Behandlung durch elternzentrierte und kindergartenzentrierte Interventionen ergänzt werden. Die Ziele der Behandlung beziehen sich auf Förderung, Kompensation sowie Adaption der Umweltbedingungen. Dabei müssen lern- und entwicklungspsychologische Grundprinzipien zur Anwendung kommen. Angeführt werden exemplarisch einige Förderprogramme, die sich für diese Altersgruppe eignen.

Literatur

  1. Ahrens-Eipper S, Leplow B, Nelius K (2010) Mutig werden mit Til Tiger: Ein Trainingsprogramm für sozial unsichere Kinder. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  2. Aust-Claus E, Hammer PM (2010) OptiMind. Das ADS Therapieprogramm für Kinder. OptiMind, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Beelmann A (2003) Wirksamkeit eines sozialen Problemlösetrainings bei entwicklungsverzögerten Vorschulkindern. Z Pädago Psychol 17:27–41Google Scholar
  4. Beelmann A (2004) Förderung sozialer Kompetenzen im Kindergarten: Evaluation eines sozialen Problemlösetrainings zur universellen Prävention dissozialer Verhaltensprobleme. Kindh Entwickl 13:113–121CrossRefGoogle Scholar
  5. Beelmann A, Jaursch S, Lösel F (2004) Ich kann Probleme lösen. Soziales Trainingspro-gramm für Vorschulkinder. Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für PsychologieGoogle Scholar
  6. Beelmann A, Jaursch S, Lösel F, Bittner S, Runkel D (2006) Ich kann Probleme lösen – Interkulturell. Soziales Trainingsprogramm für Vorschulkinder. Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für PsychologieGoogle Scholar
  7. Bergmann G (1996) Veränderungswerte kognitiver Parameter bei Vorschulkindern in Abhängigkeit vom Einsatz eines Konzentrations-Trainings-Programms. Dissertation, Universität LeipzigGoogle Scholar
  8. Berk E, Plück J, Döpfner M (2008) Zufriedenheit der Eltern mit Elterngruppen auf der Grundlage des Therapieprogramms THOP in der klinischen Routineversorgung von Kindern mit ADHS-Symptomatik. Verhaltenstherapie mit Kindern & Jugendlichen. Z Psychoso Prax 4:99–108Google Scholar
  9. Betz D, Breuninger H (1998) Teufelskreis Lernstörungen. Theoretische Grundlegung und Standardprogramm. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  10. Bünder P, Sirringhaus-Bünder A, Helfer A (2009) Lehrbuch der Marte-Meo-Methode. Entwicklungsförderung mit Videounterstützung. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  11. Buschmann A (2017) Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung. Trainermanual. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  12. Buschmann A, Jooss B (2012) Heidelberger Elterntraining zur Kommunikations- und Sprachanbahnung bei Kindern mit globalen Entwicklungsstörungen. Trainermanual. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  13. Buschmann A, Jooss B, Pietz J (2009) Frühe Sprachförderung bei Late Talkers-Effektivität einer strukturierten Elternanleitung. Kinderärz Prax 80:404–414Google Scholar
  14. Buschmann A, Ritter E (2013) „Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung“ in der Praxis. Wie zufrieden sind die Eltern? Spr Stim · Gehör 37:24–29Google Scholar
  15. Cierpka M, Schick A (2014) Faustlos – Kindergarten. Ein Curriculum zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Gewaltprävention. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  16. Claes M (1996) Auswirkungen des Marburger Konzentrationstrainings auf das Verhalten von Mutter und Kind.Unveröff. Diplomarbeit, Philipps- Universität, MarburgGoogle Scholar
  17. Crayen C, Geiser C, Scheithauer H, Eid M (2011) Evaluating interventions with multimethod data: a structural equation modeling approach. Struct Eqn Model Multi J 18:497–524CrossRefGoogle Scholar
  18. Domitrovich C, Greenberg M, Kusché C, Cortes R (2004) PATHS promoting alternative thinking strategies preschool. Channing Bete Company, South DeerfieldGoogle Scholar
  19. Domitrovich C, Cortes R, Greenberg M (2007) Improving young children’s social and emotional competence: a randomized trial of the preschool “PATHS” curriculum. J Prim Prevent 28:67–91CrossRefGoogle Scholar
  20. Döpfner M, Breuer D, Schürmann S, Wolff Metternich T, Rademacher C, Lehmkuhl G (2004) Effectiveness of an adaptive multimodal treatment in children with attention deficit hyperactivity disorder – global outcome. Eur Child Adolesc Psychiatry 13:117–129Google Scholar
  21. Döpfner M, Schürmann S, Frölich J (2019) Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  22. Dreisörner T (2006) Wirksamkeit verhaltenstherapeutischer Gruppenprogramme bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitättsstörungen (ADHS). Kindh Entwickl 15:255–266CrossRefGoogle Scholar
  23. Engelskirchen M, Schatz J (2016) Schau genau! – Eine randomisiert kontrollierte Pilotstudie über die präventive Effektivität des neuropsychologischen Trainingsprogramms. Ergoscience 1:12–20Google Scholar
  24. Ettrich C (2004) Konzentrationstrainings-Programm für Kinder. I: Vorschulalter. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  25. Forker-Tutschkus A (1996) Konzentrationstrainingsprogramm in Verbindung mit progressiver Muskelrelaxation – Eine empirische Studie an Vorschulkindern. Dissertation, Universität LeipzigGoogle Scholar
  26. Fricke L, Lehmkuhl G (2006) Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter. Ein Therapiemanual für die Praxis. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  27. Fröhlich LP, Metz D, Petermann F (2009) Kindergartenbasierte Förderung der phonologischen Bewusstheit „Lobo vom Globo“. Kindh Entwickl 18:204–212CrossRefGoogle Scholar
  28. Fröhlich LP, Metz D, Petermann F (2010) Förderung der phonologischen Bewusstheit und sprachlicher Kompetenzen: das Lobo-Kindergartenprogramm. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  29. Fröhlich LP, Petermann F, Metz D (2011) Förderung der phonologischen Bewusstheit am Übergang vom Kindergarten zur Grundschule mit den „Lobo-Programmen“. Z Pädago 57:744–759Google Scholar
  30. Frommelt P, Lösslein H (2010) NeuroRehabilitation. Ein Praxisbuch für interdisziplinäre Teams. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  31. Gerlach M, Fitz A, Leutner D (2013) MARKO-T. Mathematik- und Rechenkonzepte im Vor- und Grundschulalter – Training. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  32. Groth K, Egert F, Sachse S (2017) Wirksamkeit eines additiven Sprachförderkonzepts für mehrsprachige Kinder. Frühe Bild 6:74–82CrossRefGoogle Scholar
  33. Guadatiello A (2003) KIKUS – Sprachförderung Deutsch für Kinder im Vor- und Grundschulalter. Verlag Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit, MünchenGoogle Scholar
  34. Hanisch C, Hautmann C, Plück J, Eichelberger I, Döpfner M (2014) The prevention program for externalizing problem behavior (PEP) improves child behavior by reducing negative parenting: Analysis of mediating processes in a randomized controlled trial. J Child Psychol Psychiatry 55:473–484CrossRefGoogle Scholar
  35. Hillenbrand C, Hennemann T, Heckler-Schell A (2016) Lubo aus dem All!- Vorschulalter. Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen. Reinhardt, MünchenGoogle Scholar
  36. Kastner-Koller U, Deimann P (2014) Förderung des Entwicklungsstandes von 3-6jährigen in Kinderbetreuungseinrichtungen. Unveröffentlichtes Manuskript. BM für Europa, Integration und Äußeres, WienGoogle Scholar
  37. Kleber M, Schaefer A, Winkel K, Hoffmann D, Wunsch R, Kersting M, Reinehr T (2009) Lifestyle intervention “Obeldicks Mini” for obese children aged 4 to 7 years. Klin Pädiat 221:290–294CrossRefGoogle Scholar
  38. Koch H, Obergfell N (2017) Psychologische Behandlung und Entwicklungsförderung im Kindergartenalter. Psychol Österreich 2 + 3:154–163Google Scholar
  39. Koglin U, Petermann F (2013) Verhaltenstraining im Kindergarten: Ein Programm zur Förderung. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  40. Krajewski K, Nieding G, Schneider W (2007) Mengen, zählen, Zahlen. Die Welt der Mathematik verstehen (MZZ). Cornelsen, BerlinGoogle Scholar
  41. Krajewski K, Nieding G, Schneider W (2008) Kurz- und langfristige Effekte mathematischer Frühförderung im Kindergarten durch das Programm „Mengen, zählen, Zahlen“. Z Entwicklungspsychol Pädago Psychol 40:135–146Google Scholar
  42. Krowatschek G (1996) Evaluation des Marburger Konzentrationstrainings und des Marburger Verhaltenstrainings für überaktive Kinder unter besondere Berücksichtigung des Einflusses der Elternarbeit. Unveröff. Diplomarbeit, Philipps-Universität, MarburgGoogle Scholar
  43. Krowatschek D, Albrecht S, Krowatschek G (2019) Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten, Vorschule und Eingangsstufe. Borgmann, DortmundGoogle Scholar
  44. Küspert P, Schneider W (2018) Hören, lauschen, lernen. Sprachspiele für Kinder im Vorschulalter. Würzburger Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  45. Lauth G, Heubeck B (2006) Kompetenztraining für Eltern sozial auffälliger Kinder (KES). Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  46. Lauth GW, Kausch TW, Schlottke PF (2005) Effekte von eltern- und kindzentrierten Interventionen bei Hyperkinetischen Störungen. Z Klinische Psychol Psychother 34:248–257CrossRefGoogle Scholar
  47. Lauth G, Grimm K, Otte T (2007) Verhaltensübungen im Elterntraining. Z Klinische Psychol Psychother 36:26–35CrossRefGoogle Scholar
  48. Lauth G, Otte T, Heubeck B (2009) Effectiveness of a competence training programme for parents of socially disruptive children. Emot Behav Diffic 14:117–126CrossRefGoogle Scholar
  49. Lenhard A, Lenhard W (2011) Computerbasierte Intelligenzförderung mit den „Denkspielen mit Elfe und Mathis“. Vorstellung und Evaluation eines Computerprogramms für Vor- und Grundschüler. Empir Sonderpädag 3:105–120Google Scholar
  50. Lenhard A, Lenhard W, Klauer J (2012) Denkspiele mit Elfe und Mathis. Förderung des logischen Denkvermögens für das Vor- und Grundschulalter. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  51. Lichtenauer N, Reif M (2018) Adlerauge Anyel: Neuropsychologisches Trainingsprogramm zur Förderung der visuellen Wahrnehmung bei Kindern von 5–9 Jahren. Schulz-Kirchner, IdsteinGoogle Scholar
  52. Lohaus A, Glüer M (2014) Entwicklungsförderung im Kindesalter. Grundlagen, Diagnostik und Intervention. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  53. Lösel F, Beelmann A, Jaursch S, Koglin U, Stemmler M (2005) Entwicklung und Prävention früher Probleme des Sozialverhaltens: Die Erlangen-Nürnberger Studie. In: Cierpka M (Hrsg) Möglichkeiten der Gewaltprävention. Vandenhoek & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  54. Lösel F, Beelmann A, Stemmler M, Jaursch S (2006) Prävention von Problemen des Sozialverhaltens im Vorschulalter: Evaluation des Eltern- und Kindertrainings EFFEKT. Z Klinische Psychol Psychother 35:127–139CrossRefGoogle Scholar
  55. Lösel F, Stemmler M, Bender D (2013) Long-term evaluation of a bimodal universal prevention program: Effects from kindergarten to adolescence. J Exp Criminol 9:429–449CrossRefGoogle Scholar
  56. Mayer K (1996) Untersuchungen zu einem Konzentrations-Trainings-Programm im Vorschulalter. Dissertation, Universität LeipzigGoogle Scholar
  57. Mayer H, Heim P, Peter C, Scheithauer H (2016) Papilio: Theorie und Grundlagen. Ein Programm für Kindertagesstätten zur Prävention von Verhaltensproblemen und zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenz. Ein Beitrag zur Sucht und Gewaltprävention. Papilio, AugsburgGoogle Scholar
  58. Mogel H (2008) Psychologie des Kinderspiels. Von den frühesten Spielen bis zum Computerspiel. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  59. Muth-Seidel D (2012) Multimodale Aufmerksamkeits- und Gedächtnistrainings für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Borgmann Media, DortmundGoogle Scholar
  60. Oerter R, Montada L (2008) Spiel und kindliche Entwicklung. In: Oerter R, Montada L (Hrsg) Entwicklungspsychologie. Belz, Weinheim, S 236–249Google Scholar
  61. Penner Z (2005) Auf dem Weg zur Sprachkompetenz: Neue Perspektiven der sprachlichen Frühförderung von Migrantenkindern. Ein Arbeitsbuch. Kon-Lab, FrauenfeldGoogle Scholar
  62. Petermann F (2002) Grundbegriffe und Trends der Klinischen Kinderpsychologie und Kinderpsychotherapie. In: Petermann F (Hrsg) Lehrbuch der Klinischen Kinderpsychologie und -psychotherapie. Hogrefe, Göttingen, S 9–26Google Scholar
  63. Petermann F, Fröhlich LP, Metz D, Koglin U (2010) Elternbasierte Sprachförderung im Vorschulalter. Das Lobo-Programm. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  64. Petermann F, Gust N (2016) Emotionale Kompetenzen im Vorschulalter fördern. Hogrefe, GöttingenCrossRefGoogle Scholar
  65. Petermann F, Resch F (2008) Entwicklungspsychopathologie. In: Petermann F (Hrsg) Lehrbuch der Klinischen Kinderpsychologie. Hogrefe, Göttingen, S 49–64Google Scholar
  66. Peucker S, Weißhaupt S (2008) FEZ – Förderprogramm zu Entwicklung des Zahlkonzepts. Programmmanual. Pädagogische Hochschule, FreiburgGoogle Scholar
  67. Plück J, Eichelberger I, Hautmann C, Hanisch C, Jänen N, Döpfner M (2015) Effectiveness of a teacher-based indicated prevention program for preschool children with externalizing problem behavior. Prev Sci 16:233–241CrossRefGoogle Scholar
  68. Plück J, Wieczorrek E, Metternich TW, Döpfner M (2006) Präventionsprogramm für Expansives Problemverhalten (PEP): Ein Manual für Eltern-und Erziehergruppen. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  69. Reinehr T (2010) Therapie der Adipositas im Vorschulalter. Das Schulungsprogramm OBELDICKS Mini. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  70. Rißling JK, Metz D, Melzer J, Petermann F (2011) Langzeiteffekte einer kindergartenbasierten Förderung der phonologischen Bewusstheit. Kindh Entwickl 20:229–235CrossRefGoogle Scholar
  71. Runkel D (2009) EFFEKT-Interkulturell: Implementierung und Evaluation eines präventiven Kinder- und Elterntrainings an Grundschulen mit einem hohen Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund. Dissertation, Erlangen: FAUGoogle Scholar
  72. Scheithauer H, Bondü R, Hess M, Mayer H (2016) Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen im Vorschulalter: Ergebnisse der Augsburger Längsschnittstudie zur Evaluation des primärpräventiven Programms Papilio® (ALEPP). In: Malti T, Perren S (Hrsg) Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen – Entwicklungsprozesse und Fördermöglichkeiten. Kohlhammer, Stuttgart, S 155–176Google Scholar
  73. Schell A (2011) Die Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen bei Kindern im Vorschulalter : „Lubo aus dem All!“ Entwicklung, Implementierung und Evaluation eines Trainingsprogramms zur Prävention von Gefühls- und Verhaltensstörungen. Klinkhardt, Bad HeilbrunnGoogle Scholar
  74. Schell A, Albers L, Kries R, Hillenbrand C, Hennemann T (2015) Prävention von Verhaltensstörungen durch Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen im Vorschulalter. Deutsch Ärztebl 112:647–654Google Scholar
  75. Schick A, Cierpka M (2003) Faustlos: Evaluation of a curriculum to enhance social-emotional competence and prevent aggression in elementary schools. Kindh Entwickl 12:100–110CrossRefGoogle Scholar
  76. Schick A, Cierpka M (2006) Faustlos: Evaluation of a curriculum to prevent violence in elementary schools. Appl Prev Psychol 11:254–255CrossRefGoogle Scholar
  77. Schick A, Cierpka M (2010) Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen mit Faustlos: Konzeption und Evaluation der Faustlos-Curricula. Bild Erzieh 63:277–292Google Scholar
  78. Schlösser E (2007) Wir verstehen uns gut. Spielerisch Deutsch lernen. Methoden und Bausteine zur Sprachförderung für deutsche und zugewanderte Kinder als Integrationsbeitrag in Kindergarten und Grundschule. Ökotopia, MünsterGoogle Scholar
  79. Schmidt M (2012) Gezielte Förderung lautsprachlicher Kompetenzen. Verlag modernes lernen, DortmundGoogle Scholar
  80. Schneider S (2004) Trennungsangstprogramm für Familien (TAFF). Unpubliziertes Manual an der Universität BaselGoogle Scholar
  81. Schneider S, Blatter-Meunier J, Herren C, Adornetto C, In-Albon T, Lavallee K (2011) Disorder-specific cognitive-behavioral therapy for separation anxiety disorder in young children: a randomized waiting-list-controlled trial. Psychother Psychosom 80:206–215CrossRefGoogle Scholar
  82. Schneider W, Visé M, Reimers P, Blaesser B (1994) Auswirkungen eines Trainings der phonologischen Bewußtheit auf den Schriftspracherwerb in der Schule. Z Pädago Psychol 8:177–188Google Scholar
  83. Schneider W, Küspert P, Roth E, Visé M, Marx H (1997) Short- and long-term effects of training phonological awareness in kindergarten: evidence from two German studies. J Exp Child Psychol 66:311–340CrossRefGoogle Scholar
  84. Schneider W, Roth E, Ennemoser M (2000) Training phonological skills and letter knowledge in children at risk for dyslexia: a comparison of three kindergarten intervention programs. J Educ Psychol 92:284–295CrossRefGoogle Scholar
  85. Siegmüller J, Kauschke C (2013) Patholinguistische Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  86. Siegmüller J, Schröders C, Sandhop U, Otto M, Herzog-Meinecke C (2010) Wie effektiv ist die Inputspezifizierung? Studie zum Erwerbsverhalten bei Late Talkern und Kindern mit kombinierten umschriebenen Entwicklungsstörungen und Late Talker-Sprachprofil in der inputorientierten Wortschatztherapie. Forum Logop 24:16–23Google Scholar
  87. von Suchdoletz W (2007) Welche Behandlung ist bei der Legasthenie wirksam? Monatsschr Kinderheilkd 4:351–356CrossRefGoogle Scholar
  88. Wadepohl H, Koglin U, Vonderlin E, Petermann F (2011) Förderung sozial-emotionaler Kompetenz im Kindergarten: Evaluation eines präventiven Verhaltenstrainings. Kindh Entwickl 20:219–228CrossRefGoogle Scholar
  89. Webster-Stratton C, Reid J (2017) The incredible years parents, teachers and children training series: a multifaceted treatment approach for young children with conduct problems in evidence-based psychotherapies for children and adolescents. In: Kazdin AE, Weisz JR. New York, Guildford PublicationsGoogle Scholar
  90. Weltzien D (Hrsg) (2017) Kindergarten heute. Wissen kompakt. Das Spiel des Kindes. Herder, FreiburgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Kinder- und Jugendpsychologische PraxisWienÖsterreich

Personalised recommendations