Advertisement

Analyse von Begriffen und Zusammenhängen

  • Hans-Dieter SillEmail author
  • Grit Kurtzmann
Chapter
Part of the Mathematik Primarstufe und Sekundarstufe I + II book series (MPS)

Zusammenfassung

Im Stochastikunterricht kommt man nicht an dem Wort „Zufall“ vorbei. Es tritt in den Bildungsstandards für die Sekundarstufe I sogar in der Bezeichnung „Daten und Zufall“ für die Leitidee zum Stochastikunterricht auf. In den Bildungsstandards für die Primarstufe ist dieses Wort in der Bezeichnung für die betreffende Leitidee zwar nicht enthalten, aber dann in der Wortkombination „Zufallsexperiment“ zu finden. Doch auch unabhängig von zentralen Plänen muss sich jede Lehrkraft im Unterricht der Frage stellen können, was denn der Zufall ist. Die Antwort darauf ist nicht einfach zu geben, wie die folgenden Ausführungen zeigen werden. Der Begriff „Zufall“ lässt sich nicht wie andere Begriffe definieren. In der Wahrscheinlichkeitsrechnung, die man manchmal als „Wissenschaft des Zufalls“ bezeichnet, wird der Begriff aus mathematischer Sicht etwa zur axiomatischen Grundlegung der Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht benötigt. Bezeichnend für die Bedeutungsvielfalt des Begriffs ist, dass es in anderen Sprachen wie dem Englischen, Französischen und Russischen mehrere Wörter gibt, die dem deutschen Wort „Zufall“ entsprechen (Herget et al. 2005, S. 3).

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität RostockRostockDeutschland
  2. 2.Martha-Müller-Grählert-SchuleFranzburgDeutschland

Personalised recommendations