Advertisement

So kannst du deine Motivation erhöhen

  • Nevriye A. Yesil
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel … lernst du, wie wichtig Motivation für unsere Lebensziele ist. Sie ist der Treibstoff, der uns die Kraft gibt, uns auf unsere Ziele zuzubewegen. Bist du motiviert, bist du auch bereit, alles dafür zu tun, damit du an deinem Ziel ankommst. Mangel an Motivation ist schuld daran, dass so viele Ziele unerreicht bleiben. Ohne eine ordentliche Dosis an Motivation kannst du keine bedeutende Arbeit leisten und keinen Traum verwirklichen – und wenn, dann nur mit mittelmäßigen Ergebnissen. Motivation ist auch deshalb so wichtig, weil sie in jedem Aspekt des Lebens zum Tragen kommt, ob im privaten oder im beruflichen Bereich. Du wirst einige Methoden kennenlernen, die dir dabei helfen können, deine innere Kraft und Stärke in Motivation umzuwandeln. Was tust du, wenn der Wunsch da ist, aber die Motivation, dich ins Zeug zu legen, fehlt? Und was, wenn die Motivation mit der Zeit nachlässt? Lass uns die Antwort auf diese Fragen gemeinsam finden!

Literatur

  1. Clanton Harpine E (2015) Is intrinsic motivation better than extrinsic motivation? In: Clanton Harpine E (Hrsg) Group-centered prevention in mental health. Springer, Cham.  https://doi.org/10.1007/978-3-319-19102-7_6CrossRefGoogle Scholar
  2. Drach-Zahavy A, Erez M (2002) Challenge versus threat effects on the goal-performance relationship. Organ Behav Hum Decis Process 88(2):667–682. https://www.researchgate.net/publication/222547159_Challenge_versus_Threat_Effects_on_the_Goal-Performance_Relationship. Zugegriffen: 18. März 2019CrossRefGoogle Scholar
  3. Gruber MJ, Gelman BD, Ranganath C (2014). States of curiosity modulate hippocampus-dependent learning via the dopaminergic circuit. Neuron 84(2):486–496. http://doi.org/10.1016/j.neuron.2014.08.060CrossRefGoogle Scholar
  4. Kross E, Park J, Burson A, Dougherty A, Shablack H, Bremner R, Bruehlman-Senecal E, Moser J, Ayduk O (2014) Self-talk as a regulatory mechanism: how you do it matters. J Pers Soc Psychol 106(2):304–324. https://psycnet.apa.org/doiLanding?doi=10.1037%2Fa0035173. Zugegriffen: 18. März 2019CrossRefGoogle Scholar
  5. Roney CJR, Lehman DR (2008) Self-regulation in goal striving: individual differences and situational moderators of the goal-framing/performance link. J Appl Soc Psychol 38(11):2691–2709.  https://doi.org/10.1111/j.1559-1816.2008.00410.xCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Nevriye A. Yesil
    • 1
  1. 1.AndalusiaUSA

Personalised recommendations