Advertisement

Grundbegriffe der Entwicklungspsychologie

  • Arnold Lohaus
  • Marc Vierhaus
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden einige Grundbegriffe eingeführt, die zum Verständnis der Entwicklungspsychologie beitragen. Dazu gehören die Definition von Entwicklung sowie die Beschreibung des Gegenstandes und der Aufgaben der Entwicklungspsychologie. Weiterhin wird verdeutlicht, dass Alter und Entwicklungsstand nicht synonym zu verwenden sind, sondern mitunter unterschiedlich aussagekräftig sein können. Darüber hinaus wird erläutert, dass Entwicklung bereichsabhängig unterschiedlich verlaufen kann und dass kontinuierliche und stufenförmige Entwicklungsmodelle unterschieden werden können. Abschließend wird auf die Bedeutung von Anlage und Umwelt für die Entwicklung eingegangen.

Literatur

  1. Brody, N. (1992). Intelligence (2. Aufl.). San Diego: Academic.Google Scholar
  2. Cahan, S., & Cahan, N. (1989). Age versus schooling effects on intelligence development. Child Development, 60, 1239–1249.CrossRefGoogle Scholar
  3. Honzik, M. P., MacFarlane, J. W., & Allen, L. (1948). The stability of mental test performance between two and eighteen years. Journal of Experimental Education, 17, 309–329.Google Scholar
  4. Kagan, J. (2008). In defence of qualitative changes in development. Child Development, 79, 1606–1624.Google Scholar
  5. Lindenberger, U., & Staudinger, U. M. (2018). Höheres Erwachsenenalter. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (8. Aufl., S. 291–318). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  6. Lohaus, A., & Glüer, M. (2014a). Entwicklungsförderung im Kindesalter. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  7. Montada, L. (2008). Fragen, Konzepte, Perspektiven. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (6. Aufl., S. 3–48). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  8. Selman, R. L. (1980). The growth of interpersonal understanding: Developmental and clinical analysis. New York: Academic.Google Scholar
  9. Spelke, E. (1994). Initial knowledge: Six suggestions. Cognition, 50, 431–445.Google Scholar
  10. Spelke, E. (1998). Nativism, empiricism, and the origins of knowledge. Infant Behavior and Development, 21, 181–200.Google Scholar
  11. Trautner, H. M. (1992). Lehrbuch der Entwicklungspsychologie, Band 1: Grundlagen und Methoden. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Arnold Lohaus
    • 1
  • Marc Vierhaus
    • 2
  1. 1.Fakultät für Psychologie und SportwissenschaftUniversität BielefeldBielefeldDeutschland
  2. 2.Bildungs- und Schulberatung, Kreis GüterslohGüterslohDeutschland

Personalised recommendations