Advertisement

Formschlüssige multimaterielle Additive Fertigung zur Realisierung funktionsintegrierter Hybrid-Bauteile

  • Georg LeuteritzEmail author
  • Svenja Schudak
  • Markus Rohling
  • Roland Lachmayer
Conference paper

Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit additiven Fertigungssystemen werden regelmäßig die Möglichkeiten zur Individualisierung von Bauteilen oder zur Funktionsintegration genannt. Jedoch beschränken sich solche Systeme auf einen Werkstoff beziehungsweise auf eine Werkstoffklasse pro Herstellungsprozess. Vor allem in Bezug auf Funktionsintegration kann diese Beschränkung zu unzureichenden oder nicht realisierbaren Teilfunktionen führen, da der jeweilige Werkstoff nicht die geforderten Eigenschaften besitzt. Gleichzeitig stellt sich die Verbindung mehrerer Werkstoffklassen in einem Herstellungsprozess als herausfordernd dar, da eine stoffschlüssige Verbindung nur im jeweils flüssigen Zustand möglich ist, die Werkstoffe aber dafür zu unterschiedliche Bindungsarten besitzen.

Das Ziel dieses Beitrages ist es, die Umsetzung der Multimaterialfertigung mithilfe formschlüssiger Verbindungen zu beschreiben. Dabei wird auf kompatible additive Fertigungsanlagen eingegangen und mögliche Werkstoffverbindungen evaluiert. Weiterhin werden Hohlraumgeometrien untersucht, die zum Formschluss führen sollen und deren Dimensionen spezifiziert und gemäß der Belastungen optimiert. Als Ergebnis besteht eine Übersicht über die Möglichkeiten zur multimateriellen Fertigung und den dazu passenden Geometrien.

Schlüsselwörter

Additive Fertigung Multimaterial-Fertigung Formschlüssige Verbindung Funktionsintegration Hybrid-Bauteile 

Literatur

  1. 1.
    Lachmayer, Roland (Hrsg.); Lippert, Rene B. (Hrsg.); Fahlbusch, Thomas (Hrsg.): 3D-Druck beleuchtet. Springer Berlin Heidelberg, 2016Google Scholar
  2. 2.
    Fouassier, J. P., Allonas, X., & Burget, D. (2003). Photopolymerization reactions under visible lights: principle, mechanisms and examples of applications. Progress in organic coatings, 47(1), 16–36.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Wohlers, Terry: Wohlers Report 2011: Additive Manufacturing and 3D Printing, State of the Industry. Wohlers Associates, Inc., 2011Google Scholar
  4. 4.
    Amancio-Filho, ST; Dos Santos, JF: Joining of polymers and polymer– metal hybrid structures: recent developments and trends. In: Polymer Engineering & Science 49 (2009), Nr. 8, S. 1461–1476Google Scholar
  5. 5.
    Blaga, L., Dos Santos, J. F., Bancila, R., & Amancio-Filho, S. T. (2015). Friction Riveting (FricRiveting) as a new joining technique in GFRP lightweight bridge construction. Construction and Building Materials, 80, 167–179.CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Gibson, Ian; Rosen, David; Stucker, Brent: Additive Manufacturing Technologies. Springer New York, 2014Google Scholar
  7. 7.
    Neil Hopkinson, Philip D. (Hrsg.): Rapid Manufacturing: An Industrial Revolution for the Digital Age. JOHN WILEY & SONS INC, 2006. – ISBN 0470016132Google Scholar
  8. 8.
    Chianrabutra, S; Mellor, BG; Yang, S: A dry powder material delivery device for multiple material additive manufacturing. In: University of Southampton, UK (2014)Google Scholar
  9. 9.
    Ultimaker: Technisches Datenblatt – Ultimaker PLA. online. Februar 2017.Google Scholar
  10. 10.
    Grujicic, M.; Sellappan, V.; Omar, M.A.; Seyr, Norbert; Obieglo, Andreas; Erdmann, Marc; Holzleitner, Jochen: An overview of the polymer-to-metal direct-adhesion hybrid technologies for load-bearing automotive components. In: Journal of Materials Processing Technology 197 (2008), feb, Nr. 1–3, S. 363–373CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Gebhardt, Andreas: Generative Fertigungsverfahren. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, oct 2013Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Georg Leuteritz
    • 1
    Email author
  • Svenja Schudak
    • 1
  • Markus Rohling
    • 1
  • Roland Lachmayer
    • 1
  1. 1.Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Institut für Produktentwicklung und GerätebauHannoverDeutschland

Personalised recommendations