Advertisement

Anwendung der IS-TDP bei generationenübergreifendem sexuellem Missbrauch

  • Waltraud MalinEmail author
Chapter
Part of the Psychotherapie: Praxis book series (ÜSÜR)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird die zugrunde liegende Dynamik eines generationsübergreifenden sexuellen Missbrauches anhand einer Patientin mit masochistischer Charakterabwehr dargestellt. Masochismus ist ein Phänomen der Wiederholung und des Reproduzierens von Schmerzerfahrungen und Schuldempfinden. Das fortlaufende innerpsychische Strafbedürfnis weist auf eine schwere Über-Ich-Pathologie hin. Die Patientin, über die ich im Folgenden berichte, lebte in einer masochistischen Konstellation mit einem sadistisch pervers veranlagten Mann zusammen, duldete dessen sexuelle Praktiken und ignorierte den sexuellen Missbrauch an ihrer Tochter, die mit einer zunehmenden Magersucht reagiert.

Literatur

  1. Davanloo H (1986a) Intensive short-term dynamic psychotherapy with highly resistant patients I. Handling resistance. Inter J Short-Term Psychother 1(2):107–133Google Scholar
  2. Davanloo H (1986b) Intensive short-term dynamic psychotherapy with highly resistant patients II. The course of an interview after the initial breakthrough. Int J Short-Term Psychother 1(4):239–255Google Scholar
  3. Davanloo H (1987) Clinical manifestations of superego pathology. Part I. Int J Short-Term Psychother 2(4):225–254Google Scholar
  4. Davanloo H (1993) Proceedings of the “11th European Audiovisual Immersion Course on Technical and Metapsychological Roots of Davanloo’s Psychoanalytic Technique. Part I: Fragile Character structure” Bad Ragaz. Switzerland Dec. 14–19Google Scholar
  5. Davanloo H (1995) Schlüssel zum Unbewußten. Leben lernen 103. Pfeiffer, München (Erstveröffentlichung 1990)Google Scholar
  6. Davanloo H (2005a) Intensive short-term dynamic psychotherapy. In Kaplan H, Sadock’s B (Hrsg) Comprehensive textbook of psychiatry, vol 2, 8. Aufl. Lippincott Williams & Wilkins, Philadelphia, S 2628–2652Google Scholar
  7. Davanloo H (2005b) Schriftl. Aufzeichnungen des „German Institute Training Program“ Nürnberg, 23.–26.11Google Scholar
  8. Eicke D (1972) Vom Einüben der Aggression. Kindler, MünchenGoogle Scholar
  9. Freud S (1905) Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. GW Bd. 6, S. 5–269Google Scholar
  10. Freud S (1937) Die endliche und die unendliche Analyse. GW Bd. 16, S. 59–99Google Scholar
  11. Gershon M (2001) Der kluge Bauch. Die Entdeckung des zweiten Gehirns. Goldmann, MünchenGoogle Scholar
  12. Kernberg O (1976) Object relations theory and clinical psychoanalysis. Aronson, New YorkGoogle Scholar
  13. Mentzos S (1984) Neurotische Konfliktverarbeitung. Fischer, Frankfurt a. M.Google Scholar
  14. Slade A (1998) Attachment theory and research: implications for the theory and practice of individual psychotherapy with adults. In: Cassidy J, Shaver PR (Hrsg) The handbook of theory and research. Guilford, New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.WürzburgDeutschland

Personalised recommendations