Advertisement

Chirurgie: Divergierende Krankheitsbilder

  • Morris BeshayEmail author
Chapter
  • 113 Downloads

Zusammenfassung

In der klinischen Praxis sind verschiedene Faktoren zu beobachten, die sich im Umgang mit Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund als Herausforderungen erweisen können: Stereotypen, schablonenhafte Denkmuster und unreflektierte Annahmen über fremde Kulturen sind oft von signifikanter Bedeutung. Eine sorgsame, sozial- und kulturanthropologisch fundierte und quellenkritische Verwendung der Begriffe und Konzepte sind daher eine notwendige Bedingung für eine an der realen Lebenswelt der betroffenen Menschen orientierte Medizin. Hinzu kommen eine adäquate Berücksichtigung juristischer und politischer Aspekte sowie die stärkere Beachtung psychosozialer Zusammenhänge von Krankheiten und Gesundheitsversorgungen auch jenseits der entsprechenden medizinischen und psychologischen Spezialdisziplinen. Es ist grundlegend, dass das von Flüchtlingen und Migranten Erlebte sowie flucht- und migrationsbedingte als auch seltene erbliche Erkrankungen (z. B. Sichelzellanämie) nicht nur medizinisch, sondern auch im kollektivistischen Krankheitsverständnis des Betroffen beleuchtet werden.

Literatur

  1. Altpeter E et al (2015) Tuberkulose in der Schweiz: selten, und manchmal kompliziert. Swiss Med Forum 15(41):925–930Google Scholar
  2. Bertisch B et al (2012) lnfektionserkrankungen bei Migranten in der Schweiz. Swiss Medical Forum 12(33):628–635Google Scholar
  3. Epidemiologisches Bulletin (2017) 43: 487–491 und 491–494)Google Scholar
  4. Robert Koch-Institut (2015) Tuberkulose in Deutschland: Ende des rückläufigen Trends? Epid. Bull., 43:461–463. DOI: 10.17886 Google Scholar
  5. Schenk L (2007) Migration und Gesundheit – Entwicklung eines Erklärungs- und Analysemodells für epidemiologische Studien. Int J Public Health 52:87–96CrossRefGoogle Scholar
  6. Volker M, Artelt T et al (2016) Tuberculosis in newly arrived asylum seekers: a prospective 12 month surveillance study at Friedland, Germany. Int J Hyg Environ Health 2016:811–815Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Thoraxchirurgie, Lungenzentrum im Ev. Klinikum Bethel (EvKB)BielefeldDeutschland

Personalised recommendations