Advertisement

Selbstsorge

  • Beate VioletEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Mitarbeiter auf einer Neugeborenenintensivstation haben nicht nur fachlich sondern auch menschlich besondere Herausforderungen zu bewältigen. Vor dem Hintergrund ihrer beruflichen Rolle ist es deshalb umso wichtiger, gut für sich selbst zu sorgen und sein Handeln zu reflektieren. Denn nur wer selbst gut für sich sorgt, kann anderen helfen. In diesem Kapitel des Buches sind wichtige, allgemeine Informationen zu den Themen Arbeitsbelastung in der Palliativversorgung, Selbstsorge und Teamkultur aufgeführt. Abgerundet wird das Kapitel durch ganz konkrete Tipps für die alltägliche Praxis: die „Zehn Möglichkeiten zur Selbstsorge“.

Literatur

  1. Antonovsky A (1997) Salutogenese. Zur Entmystifizierung von Gesundheit. Dt. erw. Aufl. A. Franke. dgvt, TübingenGoogle Scholar
  2. Grawe K (1998) Psychologische Therapie. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  3. Gussone B, Schiepek G (2000) Die Sorge um sich. Burnout-Prävention und Lebenskunst in helfenden Berufen. dgvt, TübingenGoogle Scholar
  4. Hoffmann N, Hofmann B (2012) Selbstfürsorge für Therapeuten und Berater, 2. überarbeitete Aufl. Beltz, Weinheim/BaselGoogle Scholar
  5. Lammer K (2010) Den Tod begreifen. Neue Wege in der Trauerbegleitung, 5. Aufl. Neukirchener, Neukirchen-VluynGoogle Scholar
  6. Lammer K (2012) Beratung mit religiöser Kompetenz. Beiträge zu pastoralpsychologischer Supervision und Beratung. Neukirchener, Neukirchen-VluynGoogle Scholar
  7. Lazarus RS, Folkman S (1984) Stress, appraisal and coping. Springer, New YorkGoogle Scholar
  8. Maslow AH (1943) A theory of human motivation. Psychol Rev 50:370–396CrossRefGoogle Scholar
  9. Rechenberg-Winter P, Fischinger E (2008) Kursbuch systemische Trauerbegleitung, 3. bearbeitete Aufl. 2018. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  10. Schuster N, Haun S, Hiller W (2011) Psychische Belastungen im Arbeitsalltag: Trainingsmanual zur Stärkung persönlicher Ressourcen. Originalausgabe. Beltz, Weinheim/BaselGoogle Scholar
  11. Weiand D (2012) Gesund arbeiten statt krank „feiern“. Supervision als eine Maßnahme zur Gesundheitsförderung im Arbeitsleben ausgehend von den Konzepten der Salutogenese und der Resilienz. MT an der EH FreiburgGoogle Scholar
  12. Wustmann C (2004) Resilienz. Widerstandsfähigkeit von Kindern in Tageseinrichtungen fördern. Beltz, Weinheim/BaselGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Seelsorgeseminar der EKMHalle (Saale)Deutschland

Personalised recommendations