Advertisement

Marketing pp 245-274 | Cite as

Customer-Relationship-Management

  • Gianfranco Walsh
  • Alexander Deseniss
  • Thomas Kilian
Chapter

Zusammenfassung

Die Wurzeln von Tchibo reichen zurück bis in die späten 1940er-Jahre, als der Hamburger Kaffeeröster nach Kriegsende begann, selbst produzierten Röstkaffee im Versandhandel zu vertreiben. Kaffee galt damals als Luxusgut, und Tchibo legte seinen Kundenpaketen mit dem bestellten Bohnenkaffee auch noch hochwertige Verpackungen bei, etwa Aromadosen. Man wollte dem wertigen Produkt so einen würdigen Rahmen geben. Heute würden diese Zugaben das Label „Kundenbindungsprogramm“ erhalten (s. Abschn. 5.2.3) – Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft, und so fördern sie auch die Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und ihren Kunden.

Literatur

  1. Berry LL (1983) Relationship marketing. In: Berry LL, Shostack GL, Upah GD (Hrsg) Emerging perspectives on service marketing. AMA proceedings series, Chicago, S 25–28Google Scholar
  2. Bruhn M (2016a) Marketing – Grundlagen für Studium und Praxis, 13. Aufl. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Buxel H, Buckler F (2003) Cross Selling als zentraler Bestandteil des Kundenentwicklungs-Managements von Finanzdienstleistern. In: Wiedmann KP, Klee A, Buxel H, Buckler F (Hrsg) Ertragsorientiertes Zielkundenmanagement für Finanzdienstleister. Gabler, Wiesbaden, S 241–266CrossRefGoogle Scholar
  4. Buxel H, Klee A (2006) Bausteine eines systematischen Customer Relationship Management für mittelständische Unternehmen. Schriftenreihe Mittelstands-Management des Pensions Communication & More e. V., GöttingenGoogle Scholar
  5. Buxel H, Klee A (2007) Bausteine eines Customer Intelligence Systems als Grundlage des Zielkundenmanagement. Schriftenreihe Mittelstands-Management des Pensions Communication & More e. V., GöttingenGoogle Scholar
  6. BVDM (2019) Ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Pressemeldung des BVDM Handelsverband für Möbel und Küchen. http://www.bwb-online.de/bvdm/index.html?NID=521. Zugegriffen am 09.01.2019
  7. Diller H, Kusterer M (1988) Beziehungsmanagement – Theoretische Grundlagen und exploratorische Befunde. Marketing ZFP 10(3):211–220Google Scholar
  8. Helmke S, Uebel M, Dangelmaier W (Hrsg) (2017) Effektives Customer Relationship Management, 6. Aufl. SpringerGabler, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Hennig-Thurau T, Klee A (2003) The Impact of Customer Satisfaction and Relationship Quality on Customer Retention: A Critical Reassessment and Model Development. Psychology & Marketing 14(8):737-764Google Scholar
  10. Ikea (2018) Ikea überschreitet erstmals die Umsatzgrenze von 5 Milliarden Euro, Beitrag im Ikea-Unternehmensblog. https://ikea-unternehmensblog.de/article/2018/deutsche-bilanz#&gid=1&pid=2. Zugegriffen am Abruf 30.12.2018
  11. Keiningham TL, Aksoy L, Cooil B, Andreassen TW (2008) Linking customer loyalty to growth. MIT Sloan Manag Rev 49(4):51–57Google Scholar
  12. Klee A (2000) Strategisches Beziehungsmanagement: Ein integrativer Ansatz zur strategischen Planung und Implementierung des Beziehungsmanagements. Shaker, AachenGoogle Scholar
  13. Kreutzer RT (2016) Kundenbeziehungsmanagement im digitalen Zeitalter. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  14. Pick D (2016) Churn Management. WiSt-Wirtschaftswissenschaftliches Studium 45(2):60–64CrossRefGoogle Scholar
  15. Reichheld FF, Sasser EW (1990) Zero-defections: quality comes to services. Harv Bus Rev 68(5):105–111Google Scholar
  16. Stahl HK (1996) Zero Migration. Ein kundenorientiertes Konzept der strategischen Unternehmensführung. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  17. Stauss B, Seidel W (2014) Beschwerdemanagement: unzufriedene Kunden als profitable Zielgruppe, 5. Aufl. Carl Hanser, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  18. Walsh G, Elsner R (2012) Increasing the effectiveness of referral management. Eur Manag J 30(1):74–81Google Scholar
  19. Walsh G, Klee A, Wiedmann KP, Waßmann T (2005) Wechselbarrieren als Ursache für die Stabilität von Geschäftsbeziehungen. Zeitschrift für Energiewirtschaft 29(2):145–153Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Gianfranco Walsh
    • 1
  • Alexander Deseniss
    • 2
  • Thomas Kilian
    • 3
  1. 1.Lehrstuhl für Marketing, Universität JenaJenaDeutschland
  2. 2.Professur für MarketingHochschule FlensburgFlensburgDeutschland
  3. 3.Hochschule für MedienKommunikation und Wirtschaft (HMKW) für ManagementBerlinDeutschland

Personalised recommendations