Advertisement

Missbrauchsmöglichkeiten von Meditation

  • Harald Piron
Chapter
Part of the Psychotherapie: Praxis book series (ÜSÜR)

Zusammenfassung

Meditation hat wie kaum ein anderer Forschungsbereich, zumindest seitdem sie hier im Westen und insbesondere an den Universitäten angekommen ist, extrem verschiedene bis polarisierende Reaktionen hervorgerufen. Diese Reaktionen zeigten im Laufe der Zeit unterschiedliche Gesichter. Im vergangenen Jahrhundert waren kategorische Ablehnungen von Meditation als Forschungsgegenstand aufgrund ihrer pauschalen Verortung in die Esoterik noch häufig anzutreffen. Doch dies nicht ohne Grund. Schließlich kam die erste Welle der (fernöstlichen) Meditation im 19. Jahrhundert über die sehr esoterisch geprägte Theosophie ins Abendland.

Literatur

  1. Bieber, H.-J. (2018). „Ganzheit“ vor und nach 1945. Bewusstseinswissenschaften, 2018(1), 69–82.Google Scholar
  2. Fehr, T. (2010). Transzendentale Meditation in der Psychotherapie. Komplementär oder antagonistisch? In H. Piron & R. V. Quekelberghe (Hrsg.), Meditation und Yoga. Achtsamkeit, Heilung, Selbsterkenntnis. Frankfurt a. M.: Klotz.Google Scholar
  3. Fromm, E. (1983). Die Furch vor der Freiheit. Frankfurt a. M.: Ullstein.Google Scholar
  4. Fromm, E. (1990). Die Entdeckung des gesellschaftlichen Unbewussten. München: Heyne.Google Scholar
  5. Piron, H. (2007). Transpersonale Verhaltenstherapie. Von der Stagnation zur Transformation. Petersberg: Via Nova.Google Scholar
  6. Walach, H., Nord, E., Zier, C., Dietz-Waschkowski, B., Kersig, S., & Schüpach, H. (2007). Mindfulness-based stress reduction as a method for personnel development: A pilot evaluation. International Journal of Stress Management, 14(2), 188–198.Google Scholar
  7. Wilber, K., Ecker, B., & Anthony, D. (1998). Meister, Gurus, Menschenfänger. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Harald Piron
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations