Advertisement

Heatpipes

  • Andreas GriesingerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Heatpipes sind passive Bauelemente mit der Form eines geraden oder gebogenen Rohrs mit innerer Kapillarstruktur. Der Wärmetransport beruht auf dem Verdampfen und Kondensieren eines Fluids im Inneren. Durch die Kapillarstruktur arbeiten Heatpipes auch entgegen der Gravitation. Ihr Wärmetransportvermögen übersteigt das von Kupfer um ein Vielfaches. Der übertragbare Wärmestrom hängt von der Arbeitstemperatur ab. Er wird durch verschiedene physikalische Effekte begrenzt.

Im thermischen Pfad von der Wärmequelle bis zur Umgebung ist die Anbindung der Heatpipe besonders wichtig. Auf der Verdampfungs- und Kondensationszone empfehlen sich Lötverbindungen für einen minimalen thermischen Widerstand.

Heatpipes „vernichten“ keine Wärme, sie transportieren sie lediglich. Sie sind ideal bei dichter Packung, wie z. B. in Notebooks. Als Standardbauelement transportieren sie dort die Wärme von der Quelle im Inneren zu einem Kühlkörper nach außen zum Gehäuse.

Im KFZ-Bereich sind sie derzeit kaum zu finden. Dort sind Fragen der Lebensdauer und Funktion bei Vibrationsbelastung noch nicht vollständig geklärt.

Literatur

  1. 1.
    Gaugler R (1944) Heat Transfer Device (U.S. Patent No. 2350348)Google Scholar
  2. 2.
    Lee HS (2010) Thermal Design: Heat Sinks, Thermoelectrics, Heat Pipes, Compact Heat Exchangers, and Solar Cells. John Wiley and Sons, Inc, Hoboken, New Jersey, S 180CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    VDI-Wärmeatlas (2013), 11. Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, N5Google Scholar
  4. 4.
    Khalkhali H, Faghri A, Zuo ZJ (1999) Entropy Generation in a Heat Pipe System. Appl Therm Eng 19(10):1027–1043CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Kunstwadl H (2010) Wärmeleitung über 2-Phasen (Heatpipe Technologie). 4. Tagung Elektronikkühlung, Haus der Technik, EssenGoogle Scholar
  6. 6.
    Zuo ZJ, Faghri A, Langston L (1998) Numerical Analysis of Heat Pipe Turbine Vane Cooling. J Eng Gas Turbine Power 120(4):735–743CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Asselmann GAA, Green DB (1973) Heat pipes. Philips Tech Rev 33:104–113Google Scholar
  8. 8.
    Faghri A (2012) Review and Advances in Heat Pipe Science and Technology. J Heat Transfer 134(12):123001CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Faghri A (2016) Heat Pipe Science and Technology, 2. Aufl., GLOBAL DIGITAL PR, KanpurGoogle Scholar
  10. 10.
    Reay DA, Kew PA (2006) Heat Pipes, 5. Aufl. Butterworth-Heinemann, Amsterdam, S 4Google Scholar
  11. 11.
    Cotter TP (1965) Theory of heat pipes, Los Alamos Scientific Laboratory, New Mexico, LA-3246-MSGoogle Scholar
  12. 12.
    Faghri A (1989) Performance Characteristics of a Concentric Annular Het Pipe: Part II - Vapor Flow Analysis. J Heat Transfer 111(4):851–857CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Lee HS (2010) Thermal Design: Heat Sinks, Thermoelectrics, Heat Pipes, Compact Heat Exchangers, and Solar Cells. John Wiley and Sons, Inc, Hoboken, New Jersey, S 210CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Cotter TP (1984) Principles and Prospects for Micro Heat Pipes. 5th International Heat Pipe Conference, Tsukuba, Japan, S 328–335Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Duale Hochschule Baden-WürttembergStuttgartDeutschland

Personalised recommendations