Advertisement

Kühlkörper

  • Andreas GriesingerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Für die Kühlung elektronischer Systeme stehen viele verschiedene Kühlkörpertypen unterschiedlicher Geometrie, Materialien und Oberflächen zur Verfügung. Ihre Leistungsfähigkeit wird durch den \(R_{th}\)-Wert bei bestimmten Strömungsverhältnissen beschrieben. Für dessen Bestimmung gibt es keinen Standard oder einheitliche Vorschriften. Die von den Herstellern angegebenen Werte sind deshalb nicht vergleichbar. Generell sind \(R_{th}\)-Werte von Kühlkörpern ohne vollständige Angabe der Messbedingungen oder Berechnungsparameter wertlos.

Für die thermische Optimierung eines Systems muss der Kühlkörper im Einbau unter realen Einsatzbedingungen betrachtet werden. Für die Berechnung mit einfachen Randbedingungen gibt es analytische Gleichungen, für den Fall ungerichteter, turbulenter Strömung mit Strahlungsaustausch numerische Berechnungsprogramme (CFD).

Literatur

  1. 1.
    VDI-Wärmeatlas (2013) 11. Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, D6Google Scholar
  2. 2.
    Spittel M, Spittel T (2011) Thermal conductivity of light metal alloys. In: Warlimont H (Hrsg) Part 2: Non-Ferrous Alloys – Light Metals. Landolt-Börnstein – Group VIII Advanced Materials and Technologies (Numerical Data and Functional Relationships in Science and Technology), vol 2C2. Springer, Berlin, HeidelbergGoogle Scholar
  3. 3.
    Zhang Y, Wang X, Wu J (2009) The Influence of Silicon Content on the Thermal Conductivity of Al–Si/Diamond Composites. International Conference on Electronic Packaging Technology & High Density Packaging (ICEPT-HDP), Beijing, S 708–712Google Scholar
  4. 4.
    VDI-Wärmeatlas (2013) 11. Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, K1Google Scholar
  5. 5.
    Baehr HD, Stephan K (2019) Wärme- und Stoffübertragung, 10. Aufl. Springer Vieweg, Berlin, S 775CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Bar-Cohnen A, Rohsenow WM (1984) Thermally Optimum Spacing of Vertical, Natural Convection Cooled, Parallel Plates. J Heat Transf 106(1):116–123CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Bar-Cohen A (2003) Design of Optimum Plate-Fin Natural Convective Heat Sinks. J Electron Packag 125:208–216CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    VDI-Wärmeatlas (2013) 11. Auflage, Springer, Berlin, Heidelberg, D2Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Duale Hochschule Baden-WürttembergStuttgartDeutschland

Personalised recommendations