Advertisement

Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung

  • Guido WalzEmail author
  • Frank Zeilfelder
  • Thomas Rießinger
Chapter

Zusammenfassung

Die Wahrscheinlichkeitstheorie oder, etwas pragmatischer bezeichnet, Wahrscheinlichkeitsrechnung ist für mich schon immer der geheimnisvollste, geradezu mystischste Teil der Mathematik. Das soll Sie jetzt keinesfalls er- oder gar abschrecken, im Gegenteil will ich Ihre Neugierde wecken. Die Bezeichnung ″geheimnisvoll″ bezieht sich nämlich in keiner Weise auf die harten mathematischen Fakten, mit denen man es in der Wahrscheinlichkeitsrechnung zu tun hat, sondern vielmehr auf die verblüffende Tatsache, dass die solchermaßen errechneten Ergebnisse mit der realen Welt wirklich etwas zu tun haben. Oder sind Sie nicht verblüfft, wenn Sie am Wahlabend, nur wenige Minuten nach Schließung der Wahllokale und nach Auszählung von nur ganz wenigen Wahlkreisen bereits auf ein Prozent genau das Gesamtergebnis erfahren können? (Nur Ketzer vermuten, dass die restlichen Stimmen meist gar nicht mehr ausgezählt werden und der Wahlleiter das Endergebnis nach ein paar Stunden auf Basis der ersten Hochrechnung festlegt.)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Guido Walz
    • 1
    Email author
  • Frank Zeilfelder
    • 2
  • Thomas Rießinger
    • 3
  1. 1.DarmstadtDeutschland
  2. 2.MannheimDeutschland
  3. 3.BensheimDeutschland

Personalised recommendations