Advertisement

Zusammenfassung

Das Kapitel XY erläutert den Begriff Yohimbin.

Yohimbin

Eine therapeutische Substanz (ein Indolalkaloid), die zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt wird. Sie kann aber Depressionen, Angstzustände, Schlaflosigkeit und andere psychische Störungen verursachen. Durch moderne Erektiva wurde sie aus dem therapeutischen Alltag weitgehend verdrängt.

Eponym nach dem Yohimbe-Baum (Pausinystalia yohimbe), der vorwiegend in Kamerun vorkommt. Aus seiner Rinde wird die Substanz gewonnen, deren erektive Wirkung den Einheimischen schon lange bekannt war; deshalb gaben sie dem Baum den Namen „Schweinepenis“. Deutsche Afrikareisende, die von der Wirkung erfuhren, schickten die Baumrinde nach Deutschland, wo sie dann pharmazeutisch-industriell verwertet wurde1.

1Kuhlmann H: Potenzkraft vom Äquator. Pharmazeutische Zeitung online, Ausgabe 47 (1999).

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations