Advertisement

Künstliche Intelligenz

  • Claudio FranzettiEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Künstliche Intelligenz KI, auf Englisch „Artificial Intelligence“ AI, beschäftigt die Wissenschaft und Technik schon seit langem. Grundlegende Ideen kamen in der Mitte des 20. Jahrhunderts von sehr verschiedenen Disziplinen zusammen. Darunter fallen gemäß Buchanan (2005) etwa Ingenieurwesen und Kybernetik, Biologie (neuronale Netze), Psychologie, Kommunikations- Wissenschaften, Mathematik (Spiel- und Entscheidungstheorie) und Statistik, Logik und Philosophie und Linguistik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bostrom, N. (2016). Superintelligenz Szenarien einer kommenden Revolution. Suhrkamp, Berlin.Google Scholar
  2. Buchanan, B. G. (2005). A (very) brief history of artificial intelligence. Ai Magazine, 26(4), 53.Google Scholar
  3. Kahneman, D. (2012). Schnelles Denken, langsames Denken. Siedler Verlag, München.Google Scholar
  4. McAfee, A. und Brynjolfsson, E. (2017). Machine, platform, crowd : harnessing our digital future. W.W. Norton & Company, New York.Google Scholar
  5. Walnum, C. (1993). Adventures in artificial life. Que, Carmel, Ind.Google Scholar
  6. Wikipedia (2018). Robotergesetze — Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. [Online; Stand 24. August 2018].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MeilenSchweiz

Personalised recommendations