Advertisement

Verwaltung im Zeitalter „4.0“

  • Annette GuckelbergerEmail author
Chapter
  • 103 Downloads

Zusammenfassung

Das zunächst auf die Industrie bezogene Kürzel "4.0" wird nur selten auf die Verwaltung übertragen. Außerdem weichen die Vorstellungen über den Bedeutungsgehalt eines solchen Zusatzes in Bezug auf die Verwaltung voneinander ab. Mittels gesetzlicher Regelungen soll die Digitalisierung der Verwaltung stärker vorangetrieben werden. Nach dem auf der Grundlage des Art. 91c Abs. 5 GG erlassenen Onlinezugangsgesetz müssen Bund und Länder spätestens bis Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen auch elektronisch über Verwaltungsportale anbieten, die miteinander zu einem Portalverbund verknüpft werden. In den Verwaltungsverfahrensgesetzen und E-Government-Gesetzen von Bund und Ländern sind Regelungen über die elektronische Verwaltung enthalten, welche die Verwaltungen sogar in die Lage versetzen, Verwaltungsverfahren vollständig elektronisch abzuwickeln. Seit kurzem gibt es allgemeine Regelungen zum vollständig automatisierten Erlass von Verwaltungsakten, wenn diese durch Rechtsvorschrift zugelassen werden (z. B. internetbasierte Kfz-Zulassung). Angesichts der momentan nur begrenzten Leistungsfähigkeit der IT-Systeme wird in § 35a VwVfG warnend zum Audruck gebracht, dass sich Behördenentscheidungen mit Ermessen oder Beurteilungsspielräumen nicht für vollautomatisierte Verwaltungsentscheidungen eignen. Angesichts der Autonomie von KI-Systemen wirft deren Einsatz auf Seiten der Verwaltung in demokratischer und rechtsstaatlicher Hinsicht besondere Probleme auf. Zudem werden zunehmend gesetzliche Vorgaben zur Öffnung des Datenbestandes für innovative Nutzungen erlassen. Da in Deutschland lange Zeit das Prinzip der beschränkten Aktenöffentlichkeit galt, ist in diesem Bereich eine gewisse Zurückhaltung zu verzeichnen. Hier und in anderen Bereichen treibt jedoch das Unionsrecht das E-Government weiter voran.

Literatur

  1. Arzt C (2017) Das neue Gesetz zur Fluggastdatenspeicherung – Einladung zur anlasslosen Rasterfahndung durch das BKA. DÖV 1023–1030Google Scholar
  2. Batt P (2018) „Null“ oder „1“? Der Staat und seine Bürger im Zeitalter der Digitalisierung, Vortrag am EDV-Gerichtstag. https://www.edvgt.de/wp-content/uploads/2018/08/180921-EDV-GT-Batt.pdf. Zugegriffen am 29.01.2019
  3. Berger A (2017) Digitales Vertrauen. Eine verfassungs- und verwaltungsrechtliche Perspektive. DVBl 804–808Google Scholar
  4. Berger A (2018) Onlinezugangsgesetz und Digitalisierungsprogramm. Auf die Kommunen kommt es an! KommJur 441–445Google Scholar
  5. Berger A (2019) Brauchen wir ein neues Verwaltungsrecht? – Funktionalität, Grundrechtsschutz, Teilhabe und Rechtsschutz im vollautomatisierten Verfahren. DVBl1234–1237Google Scholar
  6. Bertelsmann Stiftung (2017) Digitale Transformation der Verwaltung. https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/Smart_Country/DigiTransVerw_2017_final.pdf. Zugegriffen am 25.01.2019
  7. BMI (2018) Projekt zur Gesichtserkennung erfolgreich. https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2018/10/gesichtserkennung-suedkreuz.html. Zugegriffen am 25.01.2019
  8. BMI (2019) Erhöhung der Sicherheit auf Bahnhöfen. https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2019/09/sicherheit-auf-bahnhoefen.html. Zugegriffen am 07.10.2019
  9. Boehme-Neßler V (2018) Das Ende der Demokratie?: Effekte der Digitalisierung aus rechtlicher, politologischer und psychologischer Sicht. Springer, Heidelberg/BerlinCrossRefGoogle Scholar
  10. Böhmann T (2018) Thesenblatt zum Workshop „Algorithmen und Verwaltungs(gerichtliche) Kontrolle“ im Rahmen der Veranstaltung „Algorithmen und künstliche Intelligenz in der Verwaltung in HamburgGoogle Scholar
  11. Braun-Binder N (2016) Vollständig automatisierter Erlass eines Verwaltungsaktes und Bekanntgabe über Behördenportale – Anmerkung zu den §§ 24 Abs. 1 Satz 3, 35a und 41 Abs. 2a VwVfG. DÖV 891–898Google Scholar
  12. Braun Binder N (2019) Vollautomatisierte Verwaltungsverfahren, vollautomatisiert erlassene Verwaltungsakte und elektronische Aktenführung. In: Seckelmann M (Hrsg) Digitalisierte Verwaltung. Vernetztes E-Government, Kap. 12, 2. Aufl. Erich Schmidt, Berlin, S 309–324Google Scholar
  13. Britz G (2012) § 26 Elektronische Verwaltung. In: Hoffmann-Riem W, Schmidt-Aßmann E, Voßkuhle A (Hrsg) Grundlagen des Verwaltungsrechts. Informationsordnung, Verwaltungsverfahren, Handlungsformen, 2. Bd, 2. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  14. Bull HP (1964) Verwaltung durch Maschinen, 2. Aufl. Grote, Köln/BerlinGoogle Scholar
  15. Capgemini (2018) eGovernment Benchmark. Executive Summary for Insight Report. https://www.capgemini.com/de-de/wp-content/uploads/sites/5/2018/11/Executive-summary-eGov-Benchmark.pdf. Zugegriffen am 08.10.2019
  16. Demaj L (2018) Smart Government: Die Verwaltung und der Staat der Zukunft denken. Inf Spektrum 123–137Google Scholar
  17. Denkhaus W (2019) Vom E-Government zur Digitalisierung. In: Seckelmann M (Hrsg) Digitalisierte Verwaltung. Vernetztes E-Government, Kap. 1, 2. Aufl. Erich Schmidt, Berlin, S 51–78Google Scholar
  18. Deutsche Bundesregierung (2017) Erster Nationaler Aktionsplan 2017–2019. Grundsteine für offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln. BMI, BerlinGoogle Scholar
  19. Deutscher Landkreistag (2018) Der digitale Landkreis – Herausforderungen, Strategien, Gute Beispiele, Schriften des Deutschen Landkreistages, 136. Bd. http://www.kreise.de/__cms1/images/stories/publikationen/bd-136.pdf. Zugegriffen am 30.01.2019
  20. Djeffal C (2017a) Das Internet der Dinge und die öffentliche Verwaltung – Auf dem Weg zum digitalisierten Smart Government. DVBl 808–816Google Scholar
  21. Djeffal C (2017b) Leitlinien der Verwaltungsnovation und das Internet der Dinge. In: Klafki A, Würkert F, Winter T (Hrsg) Digitalisierung und Recht – Tagung des eingetragenen Vereins Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht an der Bucerius Law School am 26. November 2016, Bd 2, 31. Aufl.. Schriften der Bucerius Law School, S 83–112Google Scholar
  22. Djeffal C (2018) Normative Leitlinien für künstliche Intelligenz in Regierung und öffentlicher Verwaltung. In: Mohabbat Kar R, Thapa B, Parycek P (Hrsg) (Un)berechenbar? Algorithmen und Automatisierung in Staat und Gesellschaft. ÖFIT, Berlin, S 493–515Google Scholar
  23. Ehlers D (1991) Die öffentliche Verwaltung im technischen Zeitalter. JURA 337–342Google Scholar
  24. Eifert M (2006) Electronic Government. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  25. Eifert M (2014) Elektronische Verwaltung – von der Verwaltungsreform zum Verwaltungsreformrecht. In: Bultmann PF, Grigoleit KJ, Gusy C, Kersten J, Otto CW, Preschel C (Hrsg) Allgemeines Verwaltungsrecht – Institute, Kontexte, System, Festschrift für Ulrich Battis zum 70. Geburtstag. C.H. Beck, München, S 421–435Google Scholar
  26. Europäische Kommission (2018) Digital Economy and Society Index 2018 Report Country Reporting Germany, 14. Mai 2018. http://ec.europa.eu/newsroom/dae/document.cfm?doc_id=52214. Zugegriffen am 25.01.2019
  27. Fischer S, Petersen T (2018) Was Deutschland über Algorithmen weiß und denkt. Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. Bertelsmann Stiftung, GüterslohGoogle Scholar
  28. Fortiss, Initiative D21 (2018) eGovernment Monitor 2018. https://www.egovernment-monitor.de/fileadmin/uploads/user_upload/studien/PDFs/191029_eGovMon2018_Final_WEB.pdf. Zugegriffen am 30.01.2019
  29. Gigerenzer G (2018) Millionenfach unnötige Personenkontrollen durch Gesichtserkennung? Kontraste/ARD. http://mediathek.daserste.de/Kontraste/Millionenfach-unn%C3%B6tige-Personenkontrolle/Video?bcastId=431796&documentId=57987284. Zugegriffen am 25.01.2019
  30. Gore A (1993) From red tape to results, creating a government that works better & costs less. Report of the National Performance Review, September 7, Times Books, New YorkGoogle Scholar
  31. Gröpl C (2018) Art. 91c. In: Maunz T, Dürig G (Hrsg.), Kommentar zum Grundgesetz 84. EL, 6. Bd. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  32. Groß T (2004) Die Informatisierung der Verwaltung – Eine Zwischenbilanz auf dem Weg von der Verwaltungsautomation zum E-Government. VerwArch 95:400–417Google Scholar
  33. Guckelberger A (2009) Der Übergang zur (ausschließlich) elektronischen Gesetzesverkündung. Nomos, Baden-BadenCrossRefGoogle Scholar
  34. Guckelberger A (2014) Umweltinformation unter europäischem Einfluss. VerwArch 105:411–440Google Scholar
  35. Guckelberger A (2016) Vollständig automatisierte Verwaltungsakte. In: van Oostrom S, Weth S (Hrsg) Festschrift für Maximilian Herberger zum 70. Geburtstag. juris, Saarbrücken, S 397–414Google Scholar
  36. Guckelberger A (2018) Die Digitalisierung und ihre Folgen für die postalische Bekanntgabe von Verwaltungsakten. NVwZ 359–363Google Scholar
  37. Guckelberger A (2019a) E-Government: Ein Paradigmenwechsel in Verwaltung und Verwaltungsrecht? VVDStRL 78:235–288. de Gruyter, BerlinGoogle Scholar
  38. Guckelberger A (2019b) Öffentliche Verwaltung im Zeitalter der Digitalisierung. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  39. Guggenberger L (2019) Einsatz künstlicher Intelligenz in der Verwaltung. NVwZ 844–850Google Scholar
  40. Han M (2019) Intelligentes E-Government in Südkorea – zur öffentlichen Dienstleistungsinnovation. DÖV 543–551Google Scholar
  41. Heckmann D (2018) jurisPK-Internetrecht: Telemediengesetz, E-Commerce, E-Government, 5. Aufl. juris, SaarbrückenGoogle Scholar
  42. Herrmann M, Stöber K (2017) Das Onlinezugangsgesetz des Bundes. Wie der Gang zum Amt überflüssig werden soll. NVwZ 1401–1407Google Scholar
  43. Hill H (2018) Was bedeutet Künstliche Intelligenz (KI) für die Öffentliche Verwaltung? VM 287–294Google Scholar
  44. Hoffmann-Riem W (2018) Rechtliche Rahmenbedingungen für und regulative Herausforderungen durch Big Data. In: Hoffmann-Riem W (Hrsg) Big Data – Regulative Herausforderungen. Nomos, Baden-Baden, S 11–78Google Scholar
  45. Hogrebe F, Kruse W (2014) Deutschland 4.0: Industrie, Verwaltung, Standort, Wohlstand. Verlag für Verwaltungswissenschaft, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  46. Höhl S (2018) Freiburger Feuerwehr testet ein System für die grüne Welle, Badische Zeitung. http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburger-feuerwehr-testet-ein-system-fuer-die-gruene-welle%2D%2D149614211.html. Zugegriffen am 25.01.2019
  47. Hölzel J (2017) Vom E-Government zum Smart Government. DVBl 1015–1018Google Scholar
  48. Hufen F, Siegel T (2018) Fehler im Verwaltungsverfahren, 6. Aufl. Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  49. Kagermann H, Lukas WD, Wahlster W (2011) Industrie 4.0: Mit dem Internet der Dinge auf den Weg zur 4. industriellen Revolution, VDI Nachrichten v. 1. April 2011, Nr. 12. https://www.vdi-nachrichten.com/Technik-Gesellschaft/Industrie-40-Mit-Internet-Dinge-Weg-4-industriellen-Revolution. Zugriffen am 22.01.2019
  50. Kaiser AB (2009) Intelligente Verwaltungsmaschine – Intelligente Maschinen in der Verwaltung: Die Diskussion über Verwaltungsautomation in den 1950er- und 1960er-Jahren. In: Collin P, Lutterbeck KG (Hrsg) Eine intelligente Maschine? Handlungsorientierungen moderner Verwaltungen (19./20. Jh.). Nomos, Baden-Baden, S 233–243Google Scholar
  51. Kühling J, Sackmann F (2018) Datenschutzordnung 2018 – nach der Reform ist vor der Reform?! NVwZ 681–686Google Scholar
  52. Langenbach P (2017) Der Anhörungseffekt. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  53. Lazaratos P (1990) Rechtliche Auswirkungen der Verwaltungsautomation auf das Verwaltungsverfahren. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  54. Löbel S, Schuppan T, Dozenko C (2018) Ein Blick in die Praxis: Akzeptanz der eAkte im Bereich SGB II. VM 299–306Google Scholar
  55. Luhmann N (1966) Recht und Automation in der öffentlichen Verwaltung. Eine verwaltungswissenschaftliche Untersuchung, 2. Aufl. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  56. Martini M, Nink D (2017) Wenn Maschinen entscheiden … – vollautomatisierte Verwaltungsverfahren und der Persönlichkeitsschutz. NVwZ-Extra1–14Google Scholar
  57. Martini M, Nink D (2018) Subsumtionsautomaten ante portas? – Zu den Grenzen der Automatisierung in verwaltungsrechtlichen (Rechtsbehelfs-)Verfahren. DVBl 1128–1138Google Scholar
  58. Martini M, Weinzierl Q (2017) Die Blockchain-Technologie und das Recht auf Vergessenwerden – Zum Dilemma zwischen Nicht-Vergessen-Können und Vergessen-Müssen. NVwZ 1251–1259Google Scholar
  59. Martini M, Wiesner C (2017) Art. 91c Abs. 5 GG und das neue Zugangsregime zur digitalen Verwaltung – Quantensprung oder zu kurz gesprungen? ZG 32:193–227Google Scholar
  60. Maurer H, Waldhoff C (2017) Allgemeines Verwaltungsrecht, 19. Aufl. C.H. Beck, München.Google Scholar
  61. McKinsey&Company, bitkom (2018) Smart Government, Wie die öffentliche Verwaltung Daten intelligent nutzen kann. https://www.mckinsey.de/~/media/mckinsey/locations/europe%20and%20middle%20east/deutschland/news/presse/2018/2018-11-21-smart%20government/smart%20government_de.ashx. Zugegriffen am 24.01.2019
  62. Müller-Franken S (2018) Grundlagen des Besteuerungsverfahrens. StuW 113–122Google Scholar
  63. Paal BP, Hennemann M (2017) Big Data im Recht – Wettbewerbs- und daten(schutz)rechtliche Herausforderungen. NJW 1697–1701Google Scholar
  64. Polomski R-M (1993) Der automatisierte Verwaltungsakt. Die Verwaltung an der Schwelle von der Automation zur Informations- und Kommunikationstechnik. Duncker & Humblot, Berlin.Google Scholar
  65. Rademacher T (2017) Predictive Policing im deutschen Polizeirecht. AöR 142:366–416Google Scholar
  66. Reinermann H, von Lucke J (2002) Electronic Government in Deutschland – Ziele, Stand, Barrieren, Beispiele, Umsetzung. Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, 2. Aufl. SpeyerGoogle Scholar
  67. Richter E (2019) Die digitale Stadt – Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die lokale Gemeinschaft. In: Seckelmann M (Hrsg) Digitalisierte Verwaltung. Vernetztes E-Government, Kap. 10, 2. Aufl. Erich Schmidt, Berlin, S 263–279Google Scholar
  68. Ruge K (2018) Art. 91c GG. In: Schmidt-Bleibtreu B, Hofmann H, Henneke H-G (Hrsg) Kommentar zum Grundgesetz, 14. Aufl. Wolters Kluwer, KölnGoogle Scholar
  69. Scheer AW, Kruppke H, Heib R (2003) E-Government – Prozessoptimierung in der öffentlichen Verwaltung. Springer, Berlin/HeidelbergGoogle Scholar
  70. Schliesky U (2009) Legitimation und Verantwortung im komplexen, arbeitsteiligen Staat – eine Einführung. In: Hill H, Schliesky U (Hrsg) Herausforderung e-Government – E-Volution des Rechts- und Verwaltungssystems. Nomos, Baden-Baden, S 11–38CrossRefGoogle Scholar
  71. Schliesky U, Hoffmann C (2018) Die Digitalisierung des Föderalismus. Der Portalverbund gemäß Art. 91c Abs. 5 GG als Rettung des E-Government? DÖV 193–198Google Scholar
  72. Schrey J, Thalhofer T (2017) Rechtliche Aspekte der Blockchain. NJW 1431–1436Google Scholar
  73. Schuppan, T, Köhl S (2016) Verwaltung 4.0: Modernisierungsrelevant oder alter Wein in neuen Schläuchen? VM 27–33Google Scholar
  74. Seckelmann M (2018) Art. 91c GG. In: Friauf KH, Höfling W (Hrsg) Berliner Kommentar zum Grundgesetz, Lfg. 3/18. Erich Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  75. Seckelmann M (Hrsg) (2019) Einsatz bei der Polizei: Twitter-Nutzung, Online-Streifen, Trojaner, Facebook-Fahndung, Biometriesoftware, (intelligente) Videoüberwachung, Predictive Policing, Body-Cams und Fotodrohnen. In: Digitalisierte Verwaltung. Vernetztes E-Government, Kap. 22, 2. Aufl. Erich Schmidt, Berlin, S 483–506Google Scholar
  76. Siegel T (2014) Der virtuelle Verwaltungsakt. VerwArch 105:241–261Google Scholar
  77. Siegel T (2017) Automatisierung des Verwaltungsverfahrens zugleich eine Anmerkung zu §§ 35a, 24 I 3, 41 IIa VwVfG. DVBl 24–28Google Scholar
  78. Siegel T (2018) Auf dem Weg zum Portalverbund. Das neue Onlinezugangsgesetz (OZG). DÖV 185–192Google Scholar
  79. Siegel T (2019) Der Europäische Portalverbund – Frischer Digitalisierungswind durch das einheitliche digitale Zugangstor („Single Digital Gateway“). NVwZ 900–909Google Scholar
  80. Singelnstein T (2018) Predictive Policing: Algorithmenbasierte Straftatprognosen zur vorausschauenden Kriminalintervention. NStZ 1–9Google Scholar
  81. Skrobotz J (2005) Das elektronische Verwaltungsverfahren – Die elektronische Signatur im E-Government. Duncker & Humblot, BerlinGoogle Scholar
  82. Smith B (2018) Facial recognition technology: the need for public regulation and corporate responsibility, Microsoft On the Issues. https://blogs.microsoft.com/on-the-issues/2018/07/13/facial-recognition-technology-the-need-for-public-regulation-and-corporate-responsibility/. Zugegriffen am 25.01.2019
  83. Stelkens U (2018) § 35a VwVfG. In: Stelkens P, Bonk HJ, Sachs M (Hrsg) Verwaltungsverfahrensgesetz-Kommentar, 9. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  84. Stocksmeier D, Hunnius S (2018) OZG-Umsetzungskatalog. Digitale Verwaltungsleistungen im Sinne des Onlinezugangsgesetzes. BMI, BerlinGoogle Scholar
  85. Thapa B, Parycek P (2018) Data Analytics in Politik und Verwaltung. In: Mohabbat Kar R, Thapa B, Parycek P (Hrsg) (Un)berechenbar? Algorithmen und Automatisierung in Staat und Gesellschaft. ÖFIT, Berlin, S 40–75Google Scholar
  86. Trute H-H (2018) Rechtliche Herausforderungen der Digitalisierung. In: Bär C, Grädler T, Mayr R (Hrsg) Digitalisierung im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Recht, 2. Bd: Wissenschaft und Recht. Springer, Heidelberg/Berlin, S 313–330Google Scholar
  87. Veil W (2018) Die Datenschutz-Grundverordnung: des Kaisers neue Kleider – Der gefährliche Irrweg des alten wie des neuen Datenschutzrechts. NVwZ 686–696Google Scholar
  88. Von Lucke J (2019) Smart government. In: Seckelmann M (Hrsg) Digitalisierte Verwaltung. Vernetztes E-Government, Kap. 2, 2. Aufl. Erich Schmidt, Berlin, S 81–106Google Scholar
  89. Voßkuhle A (Hrsg) (2012) § 1 Neue Verwaltungsrechtswissenschaft. In: Hoffmann-Riem W, Schmidt-Aßmann E, (Hrsg) Grundlagen des Verwaltungsrechts, Methoden, Maßstäbe, Aufgaben, Organisation, 1. Bd, 2. Aufl. C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  90. Wendt R (2018) Das Recht auf Offenlegung der Messunterlagen im Bußgeldverfahren. NZV 441–446Google Scholar
  91. Wikipedia, Artikel „Industrie 4.0“ (2019) https://de.wikipedia.org/wiki/Industrie_4.0. Zugegriffen am 25.01.2019
  92. Windoffer A (2018) Herausforderungen der Digitalisierung aus der Perspektive der öffentlichen Verwaltung. In: Bär C, Grädler T, Mayr R (Hrsg) Digitalisierung im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Recht, 2. Bd: Wissenschaft und Recht. Springer, Heidelberg/Berlin, S 363–376Google Scholar
  93. Wischmeyer T (2018) Regulierung intelligenter Systeme. AöR 143:1–66CrossRefGoogle Scholar
  94. Zenner F (2018) Algorithmenbasierte Straftatprognosen in der Eingriffsverwaltung – Zu den verfassungsrechtlichen Grenzen und einfach-gesetzlichen Möglichkeiten von „Predicitve Policing“. In: Wieczorek MA (Hrsg) Digitalisierung – Rechtsfragen rund um die digitale Transformation der Gesellschaft, Tagungsbd. Liberale Rechtstagung. Cuvillier, Göttingen, S117–133Google Scholar
  95. Ziekow J (2018) Das Verwaltungsverfahrensrecht in der Digitalisierung der Verwaltung. NVwZ:1169–1172Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität des Saarlandes, Lehrstuhl für öffentliches RechtSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations